Welche Arten von Computerspielen gibt es?

Computerspiele lassen sich in zahlreiche Genres unterteilen, die drei größten und häufigst gespielten sind

-   Ego-Shooter,
-   Strategiespiele und
-   Rollenspiele.

Ego-Shooter sind meist einfach gestrickt. Man spielt aus der Ichperspektive und sieht nur seine Waffe vor sich. Man spielt meist Team gegen Team und Ziel ist es, die Gegner auszuschalten. Hierzu stehen verschiedene Waffen zur Verfügung. Gespielt wird in verschiedensten Umfeldern, beispielsweise in einer Stadt, einem Wald oder im Flugzeug. Ego-Shooter fordern vom Spielenden schnelle Reaktion und Präzision. Aktuelle Beispiele sind Counter-Strike, Call of Duty oder Battlefield. Um online zu spielen, muss das Originalspiel gekauft werden (ca. 40€). Danach fallen keine weiteren Kosten an, abgesehen von den normalen Internetgebühren

Strategiespiele sind meist komplex und ergeben für den Beobachter wenig Sinn. Gespielt wird aus der Vogelperspektive, die Menüs und eine Landkarte zeigt. Strategiespiele beinhalten zumeist den Aufbau einer Basis, das Erschließen von Ressourcen, Forschung, Bau von Kriegseinheiten und das Führen der Kämpfe gegen den Gegner. Ziel ist es, den Gegner von der Karte auszulöschen, indem man seine Gebäude und Einheiten zerstört. Schnelles und strategisches Denken machen den Reiz dieses Genres aus. Bekannte Strategiespiele sind Starcraft, Warcraft oder Age of Empires. Wie bei den Ego-Shootern muss auch hier abgesehen von Kaufpreis und normalen Internetkosten keine Gebühr entrichtet werden um online zu spielen.

Rollenspiele haben sich in den letzten Jahren deutlich gewandelt und werden Schritt für Schritt zum meistgespieltesten Genre. Sie sind meist in mittelalterlichen Fantasieszenarien angesiedelt. Der Spieler übernimmt hier die Kontrolle über einen von ihm selbst erstellten Charakter (z. B. ein Krieger, Magier, Jäger ect.) und steuert diesen durch eine große Fantasiewelt. In diesen Welten können tausende Spieler zugleich unterwegs sein. Ziel ist es zumeist, computergesteuerte Gegner zu vernichten, oder Aufgaben zu erfüllen die man im Spiel erhält. Durch das Töten von Gegnern oder das Erfüllen von Aufgaben erhält der Spieler Erfahrung, Gold und Gegenstände, sodass sein Charakter immer mächtiger wird. Hierdurch entsteht ein kontinuierlicher Spielanreiz, da man seinen Charakter über Jahre verbessern kann. Mit Rollenspielen kann man extrem viel Zeit verbringen und merkt es kaum, die höchsten Spielzeiten finden sich in diesem Genre. Bekannte Beispiele sind World of Warcraft (WoW), Everquest oder Guild Wars. Finanziell ergibt sich hier eine Besonderheit: Neben dem Kaufpreis für das Spiel (ca. 40 €) fallen monatliche Gebühren an. Diese liegen zwischen 10 und 15 Euro im Monat. Dadurch sind moderne Rollenspiele die für den Hersteller ertragsreichste Spielart und dürften in Zukunft weiter in den Mittelpunkt der Computerspielhersteller rücken.

 




 

 

Suche

Im Blickpunkt

Wartungsarbeiten an BLLV.de

Am BLLV-Webauftritt werden vom 16. bis 19. Januar 2018 Wartungsarbeiten durchgeführt. Einzelne Inhalte sind in dieser Zeit nicht abrufbar. Wir bitten um Verständnis.

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni

Services/Hilfe

Seminare für angehende Referendare

Sie beginnen im Februar das Referendariat? Dann kommen Sie zu unseren Ref-Check-Seminaren! Weitere Informationen