BILDUNGSPOLITIK

Neue Pläne

Dr. Ludwig Spaenle beruft die Fachliche Leiterin des Staatlichen Schulamts in der Landeshauptstadt München ins Kultusministerium. Alexandra Brumann nimmt das Angebot an und wird die Nachfolgerin von Helmut Krück.

Eigentlich wollte Alexandra Brumann gerne alle Münchner Schulen vor Ort besuchen, sagte sie bei ihrem Amtsantritt vor 3 Jahren. In den 18 Jahren bis zu ihrer Pensionierung hätte sie jährlich 10 Schulen besuchen müssen um ihr Ziel zu erreichen. Vorrausschauend wie die Fachliche Leiterin ist, fügte sie damals augenzwinkernd hinzu: „Mal sehen, wie viele Schulen wir in den 30igern haben werden und ob ich dann um  zwei Jahre verlängern muss“. (MLZ Juni 2014)

Alexandra Brumann hat bereits fünf Jahre lang im Kultusministerium gearbeitet – als Mitarbeiterin des MLLVlers Ministerialrat Dr. Dieter Göldner. Von ihm habe sie viel gelernt, sagte Alexandra Brumann, als sie 2014 in München Georgine Müller nachfolgte. „Er ist ihr Vorbild - seine Wertschätzung, die Art mit Menschen umzugehen, seine Personalführung, sein Fachwissen. Bei jeder Entscheidung gab es die Frage danach, was gut ist für die Kinder, die Lehrkräfte und die Eltern.“ Die Münchnerinnen und Münchner stellen fest, dass die Fachliche Leiterin  gut aufgepasst hat. Nun wird sie diese Fähigkeiten mit ins Kultusministerium nehmen. Das wird den bayerischen Mittelschulen gut tun. Ja, Alexandra Brumann hat uns auch gut getan. Wir sagen Danke für die Zeit.

Wir hoffen auf eine baldige Nachbesetzung mit dem Wissen um die immensen Herausforderungen für die Schulleitungen in der Landeshauptstadt und die besondere Situation der Lehrkräfte. Und wir hoffen auf genauso viel Einfühlungsvermögen und Wertschätzung bei der neuen Fachlichen Leitung.

Waltraud Lucic  

Suche