Gemeinsam für unsere Kinder

Seminarangebote für Eltern


 

Das Beste für das Kind – das wollen vermeintlich alle. Doch was ist wirklich gut für eine(n) Heranwachsende(n)? Welchen Gefahren, Verlockungen und Herausforderungen sind Kinder und Jugendliche heutzutage ausgesetzt? Wie kann ich als Mutter oder Vater sie rechtzeitig erkennen – und adäquat reagieren? Wo ist dabei die Grenze zwischen Überbehüten und Überfordern? Wie sieht eine gelungene und effektive Unterstützung aus?

 

Das Aufwachsen unserer Kinder unter bestmöglichen Bedingungen und ihre Entwicklung zu selbständigen und selbstbewussten Persönlichkeiten ist für Sie als Eltern und für uns als Lehrer das wichtigste Anliegen. Die BLLV-Akademie unterstützt Sie bei Ihrer wichtigen und verantwortungsvollen Aufgabe und bietet speziell für Eltern direkt bei Ihnen in Ihrer Einrichtung Fachvorträge mit qualifizierten Referenten an.  Zu den Seminarangeboten



 

Liebe Elternsprecherinnen und Elternsprecher,

unsere Kinder zu fördern ist für Sie als Eltern und für uns als Lehrer die wichtigste Aufgabe. Wir wollen ihnen Mut auf dem Weg durch ihr Leben machen, Selbstvertrauen schenken und ihnen Können und Kompetenzen vermitteln. Die Zukunft unserer Gesellschaft, der Wirtschaft und des Arbeitsmarktes ist heute so ungewiss wie wohl noch nie zuvor. Das einzige, was wir unseren Kindern deshalb mitgeben können, sind eine solide Bildung, die Motivation für lebenslanges Lernen und Lebensfreude. 

Dazu brauchen wir eine gute Schule und dazu brauchen wir Politiker, für die Bildung absolute Priorität hat – auch finanziell. Wir Eltern und Lehrer müssen uns gemeinsam für mehr Ressourcen einsetzen, damit sinnvolle Reformen möglich sind. Unsere Kinder haben dies verdient! Als unmittelbar Betroffene ist Bildung in erster Linie unsere Sache.

Der BLLV ist mit fast 56 000 Mitgliedern der größte Verband von Pädagogen in Bayern. Er ist Schulart übergreifend tätig und er ist ein unbequemer und unabhängiger Mahner für mehr Geld für Bildung und für Reformen in der Schule.

Wir laden Sie ein, unsere aktuellen Pressemeldungen und Infos rund um die Themen Schule und Bildungspolitik kostenlos zu abonnieren, damit auch Sie wissen, was in der Schul- und Bildungspolitik diskutiert wird. Hier können Sie sich anmelden.

Wir Lehrer und Eltern müssen uns gemeinsam einmischen, damit unsere Kinder eine gute Schule und optimale Lernbedingungen erhalten.

Ich wünsche Ihnen für Ihre Aufgabe als Elternsprecher alles Gute und grüße Sie herzlich

 

Klaus Wenzel
Präsident des BLLV




Tipps für den Schulalltag - Der Elternratgeber des BLLV

Die BLLV-Pressestelle gibt regelmäßig kleine Tipps für Eltern heraus, die von Zeitungen, Zeitschriften und Werbeblätter  kostenlos abgedruckt werden können. 
Zum Elternratgeber des BLLV

 

 


Computerspielsucht

Der BLLV hat eine Informations-Initiative zum Thema Computerspielsucht gestartet. Sie beinhaltet neben einer umfangreichen Broschüre ein neues Seminarangebot, das sich an alle richtet, die einer Computerspielsucht vorbeugen oder einer bestehenden Sucht begegnen wollen. Die wissenschaftliche Begleitung erfolgt vom Leiter des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen (KFN), Prof. Dr. Christian Pfeiffer. 
Zur Seite Computerspielsucht



Eltern und Lehrer: Partner statt Gegner

Eltern und Lehrer stellen ein Team dar, unabhängig von ihren unterschiedlichen Aufgaben und Rollen. Auch wenn die Absichten manchmal zu kollidieren scheinen, funktioniert Schule nur, wenn gegenseitiges Vertrauen geschaffen wird. Selbstverständlich haben die Eltern vor allem den schulischen Erfolg und die Persönlichkeitsentwicklung ihres eigenen Kindes im Auge. Die Lehrerin und der Lehrer hingegen muss das Interesse aller Schüler, der Schulverwaltung und der politischen Entscheidungsträger im Auge haben. Da kommt es immer wieder zu Konflikten - insbesondere im Falle des Übertritts an weiterführende Schulen und von Klassenwiederholungen.

 

Der BLLV wirbt für ein vertrauensvolles sachliches Miteinander, in dem Lehrer und Eltern ihre unterschiedlichen Rollen respektieren, Konflikte fair austragen und gemeinsam die Kinder optimal fördern. Unser Partner sind die Bayerischen Elternverbände, insbesondere der Bayerische Elternverband (BEV). Mit ihm wollen wir eine neue Schulkultur des Vertrauens und des gegenseitige Respektes aufbauen. Gemeinsame Position des BEV und BLLV.



Damit Lesen zum Alltag wird: Kinderzeitschriften

Der BLLV gibt im Domino-Verlag die Kinderzeitschriften FLOH und FLOHKISTE heraus. Sie erscheinen 14-tägig in drei altersgemäßen Ausgaben und orientieren sich am Lehrplan. Das Kultusministerium hat sie zur Sammelbestellung empfohlen. Sie enthalten keine Werbung und sind unter modernsten pädagogischen Gesichtspunkten geschrieben. Unser Anliegen: Lesestoff zuhause und Themen des Unterrichts in der Schule miteinander verzahnen.

Mehr Infos www.domino-verlag.de

 




Leseförderung

In der heutigen Medienwelt werden wir überschwemmt von visuellen Reizen, verführerischen Bildern und verdeckten optischen Botschaften.  TV, Computerspiele, virtuelle Welten im Internet sind eine ständige Verführung. Viele Kinder und Jugendliche können dieser Verführung nicht widerstehen. Sie laufen damit Gefahr, ihre Identität zu verlieren und im wirklichen Leben nicht mehr mithalten zu können.

Bildung und Erziehung muss dieser Entwicklung gegensteuern - in der Familie und in der Schule. Eigenaktivitäten wie Sport, Musizieren, Theater und ganz einfach Spielen sind besonders wichtig. Daneben aber wächst die Bedeutung des Lesens rapide.

Lesen wird immer mehr zum Schlüssel selbstbestimmten Lebens. Lesen hilft, dass wir nicht Objekt der bildersüchtigen Welt werden, sondern sich dem Zugriff dieser Fremdinteressen entziehen und selbstbestimmt leben können. Lesen führt zu besserem Verstehen, zu höherem Abstraktionsvermögen, zu längerer Konzentrationsfähigkeit, zu Kreativität und Phanstasie.

Im BLLV sehen wir eine gesellschaftliche Verantwortung dafür, dass Kinder früh und intensiv lesen. Deshalb haben wir zahlreiche Aktivitäten zur Leseförderung in allen Alterstufen entwickelt. Deshalb engagieren wir uns besonders beim Thema Lesen.

 


 

 

 

Suche

Services/Hilfe

Seminare für angehende Referendare

Sie beginnen im Februar das Referendariat? Dann kommen Sie zu unseren Dienstanfängerseminaren! Weitere Informationen