Erinnern -
ein Geschichtsprojekt des BLLV

"Mit dem Projekt Erinnern setzt sich der BLLV mit der Geschichte jüdischer und verfolgter Lehrer und Lehrerinnen im Nationalsozialismus auseinander.

Wir wollen mit diesem Projekt einen Beitrag liefern zu einer nachhaltigen Erinnerungsarbeit an die Opfer des Nationalsozialismus auch nach dem Tod der letzten Zeitzeugen."

Simone Fleischmann, Präsidentin des BLLV

 

 

Ziel des Projekts Erinnern des BLLV ist es, die Namen der Lehrerinnen und Lehrer, die aus rassischen oder politischen Gründen während der Zeit des Nationalsozialismus in Bayern verfolgt wurden, zu recherchieren und öffentlich zugänglich zu machen. Seit dem Jahr 2008 entstand eine Datenbank mit 705 Namen von jüdischen Lehrerinnen und Lehrern unterschiedlicher Ausbildung, die in bayerischen Archiven von der Projektleiterin Sabine Gerhardus im Auftrag des BLLV recherchiert wurden. In den nächsten Jahren soll entsprechend eine Datenbank für politisch verfolgte Lehrer und Lehrerinnen aufgebaut werden.

Die Datenbank ist Grundlage für die Arbeit in den W(issenschafts)-Seminaren der bayerischen Gymnasien im Fach Geschichte. In diesem Rahmen können Schüler, die sich für dieses Thema interessieren, unter fachlicher Begleitung von Sabine Gerhardus Biografien von verfolgten Lehrern erarbeiten. Sie lernen durch Quellensuche und Archivarbeit Methoden der historischen Recherche kennen und leisten gleichzeitig wertvolle Erinnerungsarbeit.

Neben der Arbeit mit den W-Seminaren ist es Ziel, die Datenbank weiter zu komplettieren und eine zweite Datenbank mit Namen politisch verfolgter Lehrerinnen und Lehrern aufzubauen.

Infoflyer zum BLLV-Projekt Erinnern

Sie können ein Infoflyer über das Projekt kostenlos (mit Angabe der Anzahl) bei der BLLV-Geschäftsstelle anfordern versand(at)bllv.de

oder als pdf Flyer: Jüdische Lehrer und Lehrerinnen in Bayern.pdf downloaden.

Unterrichtsmaterialien zur deutsch-jüdschen Geschichte

Die Bundeszentrale für politische Bildung gibt interessantes und anwendungsorientiertes Unterrichtsmaterial für alle Schulstufen und Schularten zum Thema Deutsch-jüdische Geschichte im Unterricht heraus inklusive eines Planspiels. Außerdem finden Sie auf der Homepage der Bundeszentrale eine Praxisbörse. 

Ein Besuch der Internetseite der Bundeszentrale für politische Bildung lohnt sich.

Zusammenarbeit

Das Projekt Erinnern arbeitet eng zusammen mit der Initiative Gedächtnisbuch für die Häftlinge des KZ Dachau. Das Projekt wird geleitet von Sabine Gerhardus, die seit 1999 für diese Initiative arbeitet.

Sie interessieren sich?

Wenn an Ihrer Schule bereits Projekte und Recherchen zu jüdischen Schulen oder jüdischen Lehrern durchgeführt wurden, wären wir sehr dankbar, wenn Sie den Fragebogen ausfüllen und an uns mailen.

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit bei der Recherche über politisch verfolgte Lehrer haben, wenden Sie sich an die Geschäftsführung des BLLV (089 72100123 oder sekretariat@bllv.de )

Zum Fragebogen