Expertenfachanhörung am 5. Dezember 2012

Die Gymnasien haben immer noch mit vielen Problemen zu kämpfen. So ist die Behaltensquote bei den Schülerinnen und Schülern oftmals  zu gering. Die mangelhafte Nachhaltigkeit schulischen Lernens ist nicht nur ein Problem des Gymnasiums, sondern betrifft alle Schularten. Gleichwohl sehen wir am Gymnasium den Zeitdruck, der auf den Schülern und Lehrern lastet, als eine der Hauptursachen. Die enorme Stoffdichte des Lehrplans zwingt Lehrer etwa dazu, Wiederholungs- und Übungsphasen in die Hausaufgaben auszulagern.

 

Auf der Fachanhörung des BLLV wurden Entwicklungsperspektiven für das Gymnasium aufgezeigt. Hierbei geht es um eine Überwindung weitverbreiteter „Denkverbote“. Ziel ist die Entwicklung eines Gymnasiums, in dessen Mittelpunkt ein neuer Lernbegriff und die neuen pädagogischen Aufgaben stehen. Es referierten angesehene Wissenschaftler ebenso wie erfahrene Praktiker, die an ihrer Schule den Veränderungsprozess bereits begonnen und weit vorangetrieben haben.

 


Hirngerechtes Lernen geht anders

Der Hirnforscher Prof. Dr. Gerhard Roth skizziert, wie moderner Unterricht aussehen sollte

Das Lernen an unseren Schulen ist oft alles andere als hirngerecht. Zu viel Stoff, dazu ein 45-Minuten-Takt, der vertiefendes Üben ausbremst. Wie guter Unterricht gestaltet sein muss, erklärte der Bremer Hirnforscher Prof. Dr. Gerhard Roth beim BLLV.  » mehr

 


Vortragsmanuskripte zum Download


Programmablauf der Expertenanhörung

» mehr

 

Suche

Im Blickpunkt

Wartungsarbeiten an BLLV.de

Am BLLV-Webauftritt werden vom 16. bis 19. Januar 2018 Wartungsarbeiten durchgeführt. Einzelne Inhalte sind in dieser Zeit nicht abrufbar. Wir bitten um Verständnis.

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni

Services/Hilfe

Seminare für angehende Referendare

Sie beginnen im Februar das Referendariat? Dann kommen Sie zu unseren Ref-Check-Seminaren! Weitere Informationen

Kontakt

Ansprechpartnerin für die Fragen unserer Mitglieder am Gymnaisum ist die Fachgruppe Gymnasium

Downloads

Flüchtlinge als Unterrichtsthema