Ausgabe filtern

Fraktion

Die Liste führt alle Abgeordneten auf, die auf diese Frage geantwortet haben. Falls Begründungen der Abgeordneten zu ihrer Antwort vorliegen, können Sie diese lesen, wenn Sie den Mauszeiger auf das "x" bewegen.


Sind Sie der Meinung, dass das Gymnasium in Form und Inhalt neu strukturiert werden müsste? (März 2010)


Name Fraktion ja nein
Ackermann, Renate Bündnis90/Die Grünen

x

Meine Tochter hat das äußerst zweifelhafte Vergnügen im ersten G-8 Jahrgang zu sein. Das Gymnasium muss sich zu einer Schule weiterentwickeln, an der individuell gefördert wird. Es muss eine Ganztagesschule mit pädagogischen Konzept werden.
Aures, Inge SPD

x

Das Gymnasium ist für alle da, nur hat es sich nicht fortentwickelt. Aber mit spezieller Förderung und neuen Stundenplänen, und vor allem im Ganztagsschulbetrieb ließen sich diese Probleme lösen!
Bachhuber, Martin CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Bauer, Prof. Dr. Peter Freie Wähler

x

Bausback, Prof. Dr. Winfried CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Beckstein, Dr. Günther CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Bernhard, Dr. Otmar CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Beyer, Dr. Thomas SPD

x

Biechl, Annemarie CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Biedefeld, Susann SPD

x

Das Gymnasium ist die neue Volksschule - allerdings ist es nicht darauf vorbereitet. Die aktuellen Probleme lassen sich mit einer neuen Pädagogik des Förderns und einem Ganztagsbetrieb in den Griff bekommen.
Blume, Markus CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Bocklet, Reinhold CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Breitschwert, Klaus Dieter CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Brendel-Fischer, Gudrun CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Brunner, Helmut CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Dechant, Thomas FDP

x

Wir sind der Meinung, dass der erste Schülerjahrgang im G8 nun in Ruhe zum Abitur geführt werden sollte. Auf unsere Initiative hin wurden die Lehrpläne unter Federführung des externen Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) modifiziert und gekürzt. Am besten könnte das G8 aus unserer Sicht als rhythmisierte Ganztagsschule gelingen. Dazu müssen auch bauliche Voraussetzungen geschaffen werden, um u.a. Rückzugsräume für Schüler und Lehrer zu bieten.
Dettenhöfer, Petra CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Dittmar, Sabine SPD

x

Dodell, Renate CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Donhauser, Heinz CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Dürr, Dr. Josef Bündnis90/Die Grünen

x

Das Gymnasium muss sich zu einer Schule der individuellen Förderung weiterentwickeln, also auch Ganztagsunterricht anbieten.
Eck, Gerhard CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Eckstein, Kurt CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Eisenreich, Georg CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Fahn, Dr. Hans Jürgen Freie Wähler

x

Die hohen Übetritssquoten zeigen, dass die Qualität des Gymnasiums geschätzt wird.Auf der anderen Seiten sind durch das G 8 die Belastungen der Schüler zu stark angestiegen.
Felbinger, Günther Freie Wähler

x

Die Inhalte müssen komplett überarbeitet werden, entrümpelt werden und angepasst werden.
Förster, Dr. Linus SPD

x

Die seit Jahren steigenden SchülerInnenzahlen an bayerischen Gymnasien zeigen, dass das Gymnasium die neue Volksschule ist. Allerdings werden sie ihrer "neuen" Rolle noch nicht gerecht. Das Gymnasium soll nicht nur Lern-, sondern vor allem auch Lebensraum für die Kinder und Jugendlichen sein.
Franke, Anne Bündnis90/Die Grünen
Freller, Karl CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Füracker, Albert CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Gantzer, Prof. Dr. Peter Paul SPD

x

Gehring, Thomas Bündnis90/Die Grünen

x

Auch dass Gymnasium muss sich zu einer Schule der individuellen Förderung weiterentwickeln. Gegenwärtig gibt es zuviel Lernen auf Prüfungen und zuwenig Nachhaltigkeit mit fächerübergreifenden Lernmöglichkeiten. Gymnasien müssen zu Ganztagsschulen ausgebaut werden
Glauber, Thorsten Freie Wähler

x

Goderbauer, Gertraud CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Goppel, Dr. Thomas CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Görlitz, Erika CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Gote, Ulrike Bündnis90/Die Grünen

x

Gymnasien sollten zu echten Ganztagsschulen ausgebaut werden. Individuelle Förderung sollte im Vordergrund stehen. Mehr Bildung, weniger Auswendiglernen und weniger Notenfixiertheit.
Graf von und zu Lerchenfeld, Philipp CSU

x

Ich bin der Meinung, dass die Lerninhalte an die Verkürzung der Gymnasialzeit noch weiter angepasst werden müssen.
Güll, Martin SPD

x

Grundsätzlich spricht nichts gegen eine Schulzeitverkürzung. Falsch ist, dies aber so dogmatisch zu machen. Die einen Schülerinnen und Schüler lernen schneller, die anderen langsamer. Form und Inhalt sind sehr reformbedürftig.
Güller, Harald SPD

x

Gymnasien mit Angebot von Ganztagesbetrieb sollten eigentlich schon lange Standart sein, ebenso wie eine bessere Aus- und Weiterbildung der Lehrerinnen und Lehrer und eine echte Überarbeitung der Lehrpläne.
Guttenberger, Petra CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Haderthauer, Christine CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Halbleib, Volkmar SPD

x

Die Belastung für G8-SchülerInnen ist schlicht zu hoch, sie müssen wesentlich mehr arbeiten als im G9. Folge: weniger Zeit für Wahlfächer, für Vereine, für Sport, Musik etc. Mehr Nachhilfestunden sind nötig, die sich wiederum viele Familien nicht leisten können. Daher: grundlegende Reform notwendig.
Hallitzky, Eike Bündnis90/Die Grünen

x

Das Konzept für die neue Oberstufe ist völlig unausgereift. Die Arbeitsbelastung in der neuen Oberstufe ist unerträglich und die hohe Prüfungsdichte lässt kaum Zeit für nachhaltiges Lernen. Gleichzeitig ist das Leistungsniveau in den Pflichtfächern völlig unangemessen.
Hanisch, Joachim Freie Wähler

x

Heckner, Ingrid CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Heike, Jürgen W. CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Herold, Hans CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Herrmann, Dr. Florian CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Herrmann, Joachim CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Herz, Dr. Leopold Freie Wähler

x

Hintersberger, Johannes CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Huber, Erwin CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Huber, Dr. Marcel CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Huml, Melanie CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Hünnerkopf, Dr. Otto CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Imhof, Hermann CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Kamm, Christine Bündnis90/Die Grünen

x

Karl, Annette SPD

x

Kiesel, Robert CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Kobler, Konrad CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Kohnen, Natascha SPD

x

Die Schule darf nicht nur Ort des Lernens sein, sondern ist Lebensraum. Im Gymnasium ist individuelle Förderung und ein fundiertes Ganztagskonzept gefragt. Das G8 wurde völlig überstürzt eingeführt, ohne Konzept. Dies bestätigen derzeit die Erfahrungen mit der Q11 auf fatale Weise.
König, Alexander CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Kränzle, Bernd CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Kreuzer, Thomas CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Ländner, Manfred CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Lorenz, Andreas CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Maget, Franz SPD

x

Männle, Prof. Dr. Ursula CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Matschl, Christa CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Meißner, Christian CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Merk, Dr. Beate CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Meyer, Brigitte FDP

x

Wir sind der Meinung, dass der erste Schülerjahrgang im G8 nun in Ruhe zum Abitur geführt werden sollte. Auf unsere Initiative hin wurden die Lehrpläne unter Federführung des externen Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) modifiziert und gekürzt. Am besten könnte das G8 aus unserer Sicht als rhythmisierte Ganztagsschule gelingen. Dazu müssen auch bauliche Voraussetzungen geschaffen werden, um u.a. Rückzugsräume für Schüler und Lehrer zu bieten.
Miller, Josef CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Müller, Ulrike Freie Wähler

x

Die derzeitigen Rahmenbedingungen sind im Bereich der Klassengrößen und der Anzahl der zur Verfügung stehenden Lehrkräfte vollkommen unzureichend.
Mütze, Thomas Bündnis90/Die Grünen

x

Auch dass Gymnasium muss sich zu einer Schule der individuellen Förderung am besten im Ganztagsbetrieb weiterentwickeln. Gegenwärtig gibt es zuviel Lernen auf Prüfungen und zuwenig Nachhaltigkeit mit fächerübergreifenden Lernmöglichkeiten. Schlecht strukturierte Stundenpläne erschweren das Lernen.
Naaß, Christa SPD

x

Die bayerischen Gymnasien sind derzeit durch einen Massenansturm an Schülerinnen und Schülern gekennzeichnet, sind darauf aber nicht vorbereitet. Die daraus resultierenden Probleme lassen sich nicht mit "Flickwerk-Änderungen", sondern nur mit einer grundlegenden Reform und Ganztagsschulen lösen.
Nadler, Walter CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Neumeyer, Martin CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Noichl, Maria SPD

x

Die Kolleginnen und Kollegen leisten am Gymnasium gute Arbeit bei unzumutbaren Arbeitsbedingungen. Enormer Unterrichtsausfall ohne Aushilfen sei nur als ein Beispiel genannt. Schülerinnen und Schüler haben es verdient.
Nöth, Eduard CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Pachner, Reinhard CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Perlak, Reinhold SPD

x

aber in Zusammenhang mit einer umfassenden Schulreform auch in Bezug auf die 6-jährige Grundschule
Pfaffmann, Hans-Ulrich SPD

x

Das Gymnasium ist die neue Volksschule - allerdings ist es nicht darauf vorbereitet. Die aktuellen Probleme lassen sich mit einer neuen Pädagogik des Förderns und einem Ganztagsbetrieb in den Griff bekommen.
Piazolo, Prof. Dr. Michael Freie Wähler

x

Nicht generell, aber die Rahmenbedingungen (u.a. kleinere Klassen, mehr Lehrer) müssen dringend verbessert werden, und es müssen über neue Formen der Unterrichtsvermittlung und eine generelle Reduzierung der Stofffülle nachgedacht werden.
Pohl, Bernhard Freie Wähler

x

Verbesserungen ja, insbesondere Abbau der Stoffülle und Konzentration auf das Wesentliche. Aber keine grundsätzliche Strukturreform.
Pointner, Manfred Freie Wähler

x

mehr Lehrer, kleinere Klassen
Pranghofer, Karin SPD

x

Das Gymnasium braucht Zeit zum Lernen und Vertiefen, dieses "Turbo-Lernen" halten nur Wenige durch. Nachhaltiges Lernen sieht anders aus.
Pschierer, Franz Josef CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Rabenstein, Dr. Christoph SPD

x

weil zu viele scheitern und dadurch als Schulversager geprägt sind
Radwan, Alexander CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Reiß, Tobias CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Richter, Roland CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Rieger, Dr. Franz CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Rinderspacher, Markus SPD

x

Gymnasien im Ganztagsbetrieb sind ebenso überfällig wie eine neue Form der Pädagogik des Förderns und eine bessere pädagogische Ausbildung der Lehrerinnen und Lehrer
Ritter, Florian SPD

x

Um die rigide Dreigliedrigkeit des deutschen Schulsystems aufzuheben, muss das Gymnasium - beispielsweise in Form einer gymnasialen Oberstufe - ein integraler Bestandteil der Gemeinschaftsschule werden.
Roos, Bernhard SPD

x

Es ist erforderlich, dass man zum einheitlichen, gemeinsamen Stundenplan zurück kehrt. Der Lehrplan muss entrümpelt werden, dann ist ein Abitur nach 12 Jahren zu schaffen. Der Eintritt ins Gymnasium muss flexibler gestaltet werden.
Rotter, Eberhard CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Rudrof, Heinrich CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Rupp, Adelheid SPD

x

Grundsätlzlich bin ich der Ansicht, dass eine Gemeinschaftsschule von der 1. bis zur 10. Klasse sinnvoll ist;insbesondere muss auch die aktuelle Oberstufenreform korrigiert und überdacht werden.Besonders wichtig ist,den Lehrplan deutlich zu reduzieren,um den Druck auf die SchülerInnen zu verringern-
Rüth, Berthold CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Sackmann, Markus CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Sauter, Alfred CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Scharfenberg, Maria Bündnis90/Die Grünen

x

Im G8 müssen wir die Lerninhalte neu definieren und auch entsprechend kürzen. Und von den Strukturen her brauchen wir andere Lern-Rhythmen und mehr rhythmisierte Ganztagsangebote an Gymnasien, die Lern- und Ruhephasen ermöglichen.
Schindler, Franz SPD

x

Ich war und bin gegen das G8 und werde als Vater einer Tochter, die sich in der sog. Q 11 befindet, jeden Tag bestätigt
Schmid, Georg CSU

x

Mit dem achtjährigen Gymnasium wird auch eine neue Konzeption umgesetzt, die auf einem neuen Lehrplankonzept beruht und mit der neu gestalteten Oberstufe abschließt. Ein Schwerpunkt des neuen Lehrplans ist eine stärkere Konzentration auf die Vermittlung von Kernkompetenzen und Grundwissen sowie eine Entlastung von Detailwissen. Ziel ist die Sicherung einer vertieften Allgemeinbildung sowie die Stärkung methodischer, sozialer und personaler Kompetenzen. Für eine systematische Studien- und Berufsvorbereitung wurden zudem die beiden Seminare in der Oberstufe eingeführt. Ein neues Konzept ist daher nicht erforderlich, sondern die konsequente Umsetzung des bestehenden Konzeptes.
Mit der Frage der Belastung der Schülerinnen und Schüler haben wir uns intensiv beschäftigt. Die Anregungen und Sorgen von Seiten der Eltern und Schüler nehmen wir sehr ernst. Ihre Feststellung, dass die Schüler am Gymnasium 35 bis 37 Unterrichtsstunden pro Woche absolvieren müssen, ist unzutreffend. In der Oberstufe sind durchschnittlich 30 Wochenstunden für Fachkurse und in den Halbjahren 11/1 mit 12/1 je 2 Wochenstunden für die beiden neuen Seminare verpflichtend. Bayern hält sich mit insgesamt 265 Jahreswochenstunden exakt an die Mindeststundenzahl der KMK. Individuell höhere Stundenbelastungen beruhen i.d.R. auf freiwilligen Wahlentscheidungen der Schüler.
Die Einführung der neuen Oberstufe ist langfristig vorbereitet worden. Das Kultusministerium hat zusammen mit der CSU-Landtagsfraktion ein umfangreiches Maßnahmenpaket zur Prozesssteuerung und Begleitung der Schüler erarbeitet, um die neue Oberstufe bestmöglich umzusetzen. Einzelheiten finden Sie unter: http://www.km.bayern.de/km/aktuelles/08812/index.shtml
Schmid, Peter CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Schmitt-Bussinger, Helga SPD

x

Die bestehenden Probleme ließen sich einfach beheben: mehr individuelle Förderung und mehr Ganztagesbetrieb wäre der richtige Weg.
Schneider, Harald SPD

x

Schneider, Siegfried MdL bis Mai 2011

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Schöffel, Martin CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Schopper, Theresa Bündnis90/Die Grünen

x

Schorer, Angelika CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Schreyer-Stäblein, Kerstin CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Schuster, Stefan SPD

x

Schweiger, Tanja Freie Wähler

x

8 Jahre sind sinnvoll. Allerdings mit schlanken Lehrplänen. Konzentration auf das Wesentliche
Schwimmer, Jakob CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Seidenath, Bernhard CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Sem, Reserl CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Sibler, Bernd CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Sinner, Eberhard CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Söder, Dr. Markus CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Spaenle, Dr. Ludwig CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Sprinkart, Adi Bündnis90/Die Grünen

x

Zeit für individuelle Förderung und nachhaltiges Lernen statt Pauken für das Kurzzeitgedächtnis sollten auch am Gymnasium eine Selbstverständlichkeit werden. Dazu braucht man vor allem kleinere Klassen.
Stahl, Christine Bündnis90/Die Grünen

x

Stamm, Barbara CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Stamm, Claudia Bündnis90/Die Grünen

x

Auch dass Gymnasium muss sich zu einer Schule der individuellen Förderung weiterentwickeln.Gegenwärtig gibt es zuviel Lernen auf Prüfungen und zuwenig Nachhaltigkeit mit fächerübergreifendem Lernmöglichkeiten. Gymnasien müssen zu Ganztagsschulen ausgebaut werden
Steiger, Christa SPD

x

Das Gymnasium war auf die abrupte Einführung des G8 nicht vorbereitet und damit auch nicht auf seine neue Rolle als "Volksschule". Jetzt bedarf es neuer pädagogischer Konzepte im Rahmen eines inhaltlich sinnvollen Ganztagsbetriebs.
Steiner, Klaus CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Stewens, Christa CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Stierstorfer, Sylvia CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Stöttner, Klaus CSU

x

Der Erfolg bayerischer Abiturienten an den deutschen und weltweiten Universitäten zeigt, dass die in den letzten Jahren vorgenommenen Anpassungen richtig waren. Unsere Abiturienten belegen Spitzenplätze im internationalen Rating und benötigen im innerdeutschen Vergleich 1-2 Semester weniger Studienzeit. Die gesetzlich geforderten Stundenanzahlen entsprechen mit durchschnittlich 30 denen an den anderen beiden Schularten. Zusätzliche Stunden entstehen durch das interessante Zusatz-Angebot an unseren Gymnasien (und auch an den anderen Schularten!)
Strehle, Max CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Streibl, Florian Freie Wähler

x

Strobl, Reinhold SPD

x

Strohmayr, Dr. Simone SPD

x

Taubeneder, Walter CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Tausendfreund, Susanna Bündnis90/Die Grünen

x

Die Einführung des G 8, insbesondere wegen der Verkürzung und in der schlecht vorbereiteten Form war ein Fehler; eine längere gemeinsame Schulzeit ist ein Teil unseres Konzeptes
Tolle, Simone Bündnis90/Die Grünen

x

Die handstreichartige Einführung des G8 hat zu unüberlegten Strukturveränderungen geführt. Eine "Revision" des G8 muss aber auch ein "neues Lernen" zum Ziel haben.
Unterländer, Joachim CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Vetter, Dr. Karl Freie Wähler

x

Nach wie vor wichtig: Mehr Lehrer, kleinere Klassen!
Wägemann, Gerhard CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Weidenbusch, Ernst CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Weikert, Angelika SPD

x

Die Schülerzahlen an Gymnasien steigen immer weiter an. Darauf ist das Gymnasium nicht vorbereitet. Für diese neue Herausforderung braucht es den Ganztagesbetrieb und eine neue Pädagogik der individuellen Förderung.
Weiß, Dr. Bernd CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Weiß, Dr. Manfred CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Wengert, Dr. Paul SPD

x

Das Gymnasium muss auch Raum geben für die Dinge, die Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung besonders prägen, für musische, sportliche und soziale Betätigung und darf nicht zu einer Paukanstalt verkommen.
Werner, Hans Joachim SPD

x

Wild, Margit SPD

x

Gerade die neue Oberstufe bringt Missstände mit sich. Die Lehrpläne sind überfrachtet und es herrscht Unklarheit darüber, was abiturrelevant ist. Das Leistungsniveau für die Pflichtfächer ist nicht hinreichend definiert. Zu viele Wochenstunden und fehlende Lehrer verschärfen die Probleme.
Will, Renate FDP

x

Wir sind der Meinung, dass der erste Schülerjahrgang im G8 nun in Ruhe zum Abitur geführt werden sollte. Auf unsere Initiative hin wurden die Lehrpläne unter Federführung des externen Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) modifiziert und gekürzt. Am besten könnte das G8 aus unserer Sicht als rhythmisierte Ganztagsschule gelingen. Dazu müssen auch bauliche Voraussetzungen geschaffen werden, um u.a. Rückzugsräume für Schüler und Lehrer zu bieten.
Winter, Georg CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Winter, Peter CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Zacharias, Isabell SPD

x

Die Belastung für alle an Schule Beteiligten ist enorm hoch.
Zeitler, Otto CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.
Zellmeier, Josef CSU

x

Nach vielen Reformen (G8) muss jetzt Stabilität einkehren
Zimmermann, Dr. Thomas CSU

x

Siehe Stellungnahme des CSU-Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der im Namen der CSU-Fraktion geantwortet hat.

Suche

Im Blickpunkt

Wartungsarbeiten an BLLV.de

Am BLLV-Webauftritt werden vom 16. bis 19. Januar 2018 Wartungsarbeiten durchgeführt. Einzelne Inhalte sind in dieser Zeit nicht abrufbar. Wir bitten um Verständnis.

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni

Services/Hilfe

Seminare für angehende Referendare

Sie beginnen im Februar das Referendariat? Dann kommen Sie zu unseren Ref-Check-Seminaren! Weitere Informationen