Landtag im Dialog

Abgeordnetenbefragung 2012: Wie sich Bürgervertreter in der Bildungspolitik positionieren

Investitionen in die Bildung sind Investitionen in die Zukunftsfähigkeit einer Gesellschaft. Doch gerade in diesem Bereich wird an allen Ecken und Enden gespart. Der BLLV hat im Oktober 2012 die Abgeordneten des Bayerischen Landtags erneut dazu befragt, wie sie künftig die Bildungspolitik gestalten wollen. Ob sie bereit sind, Schulen und Kitas mehr Personal und finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen.

 

Lackmustest mit sieben Fragen

Jedem Einzelnen der 187 Abgeordneten wurden zu diesem Zweck vom BLLV sieben Fragen zu den wichtigsten Brennpunkten in der Bildungspolitik zugesandt. Ziel war es, unsere Bürgervertreter dazu zu bringen, Farbe zu bekennen und klar zu machen, wo sie wirklich stehen. Die Antworten können Sie hier nachlesen. » Zu den Fragen

 

Schreiben Sie ihrem Stimmkreisabgeordneten

Leider haben längst nicht alle Abgeordneten auf unsere Fragen geantwortet. Dabei wären Sie es uns Wählern schuldig, Rechenschaft abzulegen.

Fordern Sie deshalb ihren Stimmkreisabgeordneten auf, die Fragen des BLLV zu beantworten, sofern er das nicht schon getan hat. Schreiben Sie ihm eine Nachricht und fragen ihn nach seiner Haltung.

 

Sie finden auf dieser Seite eine Liste aller Abgeordneten. Per Mausklick können sie von dort aus jedem Politiker eine E-Mail senden. Diese Funktion steht nur BLLV-Mitgliedern zu Verfügung. » Zur Liste

 

Über Landtag im Dialog:

Bildungspolitik ist das bedeutendste Feld in der Landespolitik. Nur sie kann von den Ländern allein bestimmt werden. Umso wichtiger ist es zu wissen, wofür jeder Bürgervertreter steht. Der BLLV stellt deshalb in unregelmäßigen Abständen jedem einzelnen Abgeordneten des Bayerischen Landtags aktuelle bildungs- und lehrerpolitische Fragen. Die Antworten werden hier auf der BLLV-Homepage veröffentlicht.



Sieben Fragen an die Landtagsabgeordneten (Befragung 2012)

So funktioniert's:

Die Abgeordneten hatten die Möglichkeit,  mit "Ja" oder "Nein" zu antworten und konnten zusätzlich noch frei formulierte ausführliche Antworten schicken. Die Listen mit den Ja/nein-Antworten finden Sie am Ende einer jeden Fragen. Die Listen können sie nach Parteizugehörigkeit filtern.

 

Haben Abgeordnete auch frei formulierte Antworten geschickt, finden Sie diese in der Abgeordnetenliste beim jeweiligen Bürgervertreter. » Zur Liste

 

Sie können die Abgeordneten über die Namensliste gezielt auswählen. Außerdem können Sie die Abgeordneten nach Fraktionszugehörigkeit, Regierungsbezirk und Mitglieschaft im Auschuss sortieren und anzeigen.

 

Für Anregungen, Kritik oder eventuelle Fehlermeldungen wenden Sie sich bitte an: webmaster (at) bllv.de.

 

 

Frage 1: 2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?

» Zu den Antworten

 

Frage 2: Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?

» Zu den Antworten

 

Frage 3: Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?

» Zu den Antworten

 

Frage 4: Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?

» Zu den Antworten

 

Frage 5: Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?

» Zu den Antworten

 

Frage 6: Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?

» Zu den Antworten

 

Frage 7: Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?

» Zu den Anworten

 


 

Landtag im Dialog 2010

Im Frühjahr und Herbst 2010 hatte der BLLV erstmals die Abgeordneten des Bayerischen Landtags zu bildungspolitischen Themen befragt. Die Fragen und Antworten könnten Sie hier nachlesen. » mehr

 


Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Abgeordnete zu schicken.

 

Die Abgeordneten des Bayerischen Landtags

Anzeige filtern

Name

Fraktion

Regierungsbezirk

Mitglied in folgendem Landtagsausschuss

Die Liste beinhaltet auch die beiden Mitglieder der Staatsregierung (Emilia Müller und Horst Seehofer), die nicht Abgeordnete des Bayerischen Landtags sind.


Renate Ackermann

Fraktion: Bündnis90/Die Grünen

Mitglied im:

Ausschuss für Soziales, Familie und Arbeit

Ausschuss für Eingaben und Beschwerden

Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Renate Ackermann zu schicken.
Homepage von Renate Ackermann

Hubert Aiwanger

Fraktion: Freie Wähler
Regierungsbezirk: Niederbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Hubert Aiwanger zu schicken.
Homepage von Hubert Aiwanger

Horst Arnold

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Verfassung, Recht, Parlamentsfragen und Verbraucherschutz

Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Horst Arnold zu schicken.
Homepage von Horst Arnold

Inge Aures

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit

Regierungsbezirk: Oberfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Inge Aures zu schicken.
Homepage von Inge Aures

Martin Bachhuber

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Martin Bachhuber zu schicken.
Homepage von Martin Bachhuber

Prof. Dr. Georg Barfuß

Fraktion: FDP

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes

Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Prof. Dr. Georg Barfuß zu schicken.
Homepage von Prof. Dr. Georg Barfuß

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja das war immer im Focus meiner Arbeit als Mitglied im Ausschuss für den Öffentlichen Dienst

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Frau Renate Will hat dies stets vehement gefordert

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

nein nein, weil ich als Mitglied des Ausschusses für Staatshaushalt und Finanzen sonst fragen müsste, wo ich das Geld wegnehmen darf

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

ja

Prof. Dr. Peter Bauer

Fraktion: Freie Wähler

Mitglied im:

Ausschuss für Soziales, Familie und Arbeit

Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Prof. Dr. Peter Bauer zu schicken.
Homepage von Prof. Dr. Peter Bauer

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein

Prof. Dr. Winfried Bausback

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Verfassung, Recht, Parlamentsfragen und Verbraucherschutz

Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes

Regierungsbezirk: Unterfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Prof. Dr. Winfried Bausback zu schicken.
Homepage von Prof. Dr. Winfried Bausback

Margarete Bause

Fraktion: Bündnis90/Die Grünen
Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Margarete Bause zu schicken.
Homepage von Margarete Bause

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Das Bildungssystem in Deutschland ist seit Jahren unterfinanziert. Mittlerweile liegen wir sogar unter dem OECD-Durchschnitt. Um das 10-Prozent-Ziel bis 2015 zu erreichen, wollen wir das Bildungsfinanzierungssystem grundlegend ändern und auf allen Ebenen mehr investieren und kooperieren.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Diese Situation zu verbessern, ist uns Grünen im Bayerischen Landtag seit langem ein Anliegen. Das bisherige System der Ungleichbehandlung ist diskriminierend und verschärft die Bildungsprobleme zusätzlich.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Ja, grundsätzlich schon. Gleichzeitig muss aber auch grundsätzlich die Ungleichbehandlung bei den Unterrichtsverpflichtungen aufgehoben werden, so wie oben erwähnt.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Das gesamte Bildungssystem braucht "mehr Luft zum Atmen": Also mehr Eigenverantwortung und mehr Gestaltungsspielraum.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Eine Umgestaltung der Lehrkräfteausbildung ist eine wesentlich Komponente in unserer Neuausrichtung des Bildungssystems. Dazu gehört auch mehr Zeit und eine bessere Vorbereitung in der Ausbildung sowohl an der Hochschule als auch in der Schule selbst auf die Praxis.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Hier sehen wir grundsätzlich Verbesserungsbedarf - finanziell und organisatorisch. Sowohl beim Anstellungsschlüssel auf 1:10 als auch im Hinblick auf mehr Zeit für Vor- und Nacharbeiten.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein An vielen Schulen ist die Situation längst unerträglich. Und hier werden wir ansetzen und mehr Geld investieren. Gerade an den Mittelschulen ist die Situation äußerst angespannt, noch dazu an solchen, auf die durch die Zusammenlegung enorme Arbeitsbelastung dazu gekommen ist.

Dr. Günther Beckstein

Fraktion: CSU
Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Günther Beckstein zu schicken.
Homepage von Dr. Günther Beckstein

Dr. Otmar Bernhard

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Otmar Bernhard zu schicken.
Homepage von Dr. Otmar Bernhard

Dr. Otto Bertermann

Fraktion: Freie Wähler (bis Februar 2013: FDP)

Mitglied im:

Ausschuss für Umwelt und Gesundheit

Ausschuss für Eingaben und Beschwerden

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Otto Bertermann zu schicken.
Homepage von Dr. Otto Bertermann

Dr. Thomas Beyer

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Thomas Beyer zu schicken.
Homepage von Dr. Thomas Beyer

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Ich habe die entsprechende Petition der mittelfränkischen Verwaltungsangestellten/-innen im Landtag eingebracht.

Annemarie Biechl

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Annemarie Biechl zu schicken.
Homepage von Annemarie Biechl

Susann Biedefeld

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Regierungsbezirk: Oberfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Susann Biedefeld zu schicken.
Homepage von Susann Biedefeld

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Die SPD-Landtagsfraktion schließt sich dieser Forderung seit langem an. Allerdings erreichte Bayern diese Quote durch die Steigerungen in den letzten beiden Doppelhaushalten um 2 Mrd. Euro bereits.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Schulleitungen haben eine herausragende Bedeutung bei der Sicherung und Weiterentwicklung der Unterrichtsqualität. Vor allem im Grund-, Mittel- und Förderschulbereich müssen schnell Entlastungen durch deutlich mehr Leitungszeit erreicht werden.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Das neue Dienstrecht ermöglicht nach jahrelangem Kampf endlich leistungsbezogene Beförderungsämter. Dieser Weg muss konsequent weiter gegangen und mit entsprechenden Finanzmitteln ausgestattet werden.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Die Qualität von Schule entscheidet sich in der einzelnen Schule. Dazu müssen Schulen aller Schularten entsprechende Freiheiten, aber auch Verantwortlichkeiten bekommen. Der Staat gibt den Rahmen vor.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Studierende und Referendare zu betreuen ist sehr zeitaufwändig und auch zur täglichen Schularbeit oftmals belastend. Dies muss ausreichend gewürdigt und honoriert werden.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Die Qualität in einer Bildungseinrichtung ist stark abhängig vom Grad der Zuwendungsmöglichkeiten. Ausreichend Zeit bekommen die ErzieherInnen nur durch eine Verbesserung des Anstellungsschlüssels.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Im Grund-, Mittel- und Förderschulbereich gibt es hier erheblichen Korrekturbedarf. Dies betrifft sowohl die Arbeitsplatzbeschreibung als auch die Zuteilungsrichtlinien.

Markus Blume

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Umwelt und Gesundheit

Ausschuss für Eingaben und Beschwerden

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Markus Blume zu schicken.
Homepage von Markus Blume

Reinhold Bocklet

Fraktion: CSU
Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Reinhold Bocklet zu schicken.
Homepage von Reinhold Bocklet

Klaus Dieter Breitschwert

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Klaus Dieter Breitschwert zu schicken.
Homepage von Klaus Dieter Breitschwert

Gudrun Brendel-Fischer

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Ausschuss für Soziales, Familie und Arbeit

Regierungsbezirk: Oberfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Gudrun Brendel-Fischer zu schicken.
Homepage von Gudrun Brendel-Fischer

Helmut Brunner

Fraktion: CSU
Regierungsbezirk: Niederbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Helmut Brunner zu schicken.
Homepage von Helmut Brunner

Dr. Annette Bulfon

Fraktion: FDP

Mitglied im:

Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Annette Bulfon zu schicken.
Homepage von Dr. Annette Bulfon

Thomas Dechant

Fraktion: FDP

Mitglied im:

Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten

Regierungsbezirk: Oberpfalz
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Thomas Dechant zu schicken.
Homepage von Thomas Dechant

Petra Dettenhöfer

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Soziales, Familie und Arbeit

Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur

Regierungsbezirk: Oberpfalz
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Petra Dettenhöfer zu schicken.
Homepage von Petra Dettenhöfer

Sabine Dittmar

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Umwelt und Gesundheit

Regierungsbezirk: Unterfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Sabine Dittmar zu schicken.
Homepage von Sabine Dittmar

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Die SPD-Landtagsfraktion fordert dies seit langer Zeit. Allerdings erreichte Bayern diese Quote bereits durch die Steigerungen in den letzten beiden Doppelhaushalten um 2 Mrd. Euro.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Schulleitungen sind äußerst wichtig für die Sicherung und Weiterentwicklung der Unterrichtsqualität. Vor allem im Grund-, Mittel- und Förderschulbereich muss SchulleiterInnen mehr Leitungszeit zugestanden werden.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Das neue Dienstrecht ermöglicht endlich leistungsbezogene Beförderungsämter. Dieser Weg muss konsequent weiter gegangen und mit entsprechenden Finanzmittel ausgestattet werden. Hierfür hatte sich die SPD schon immer eingesetzt.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Die Qualität von Schule entscheidet sich direkt in der Schule vor Ort. Dazu müssen Schulen aller Schularten entsprechende Freiheiten, aber auch Verantwortlichkeiten bekommen. Der Staat gibt den Rahmen vor.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Studierende und ReferendarInnen zu betreuen ist sehr zeitintensiv und neben der alltäglichen Schularbeit oftmals belastend. Dies muss selbstverständlich entsprechende Würdigung und Honorierung finden.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Die Qualität in einer Bildungseinrichtung ist stark abhängig vom Grad der Zuwendungsmöglichkeiten. Ausreichend Zeit bekommen die ErzieherInnen nur durch eine Verbesserung des Anstellungsschlüssels.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Im Grund-, Mittel- und Förderschulbereich gibt es hier erheblichen Verbesserungsbedarf, dies betrifft sowohl die Arbeitsplatzbeschreibung als auch die Zuteilungsrichtlinien.

Renate Dodell

Fraktion: CSU
Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Renate Dodell zu schicken.
Homepage von Renate Dodell

Heinz Donhauser

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport

Regierungsbezirk: Oberpfalz
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Heinz Donhauser zu schicken.
Homepage von Heinz Donhauser

Alexander Dorow

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Eingaben und Beschwerden

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Alexander Dorow zu schicken.

Dr. Josef Dürr

Fraktion: Bündnis90/Die Grünen

Mitglied im:

Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Josef Dürr zu schicken.
Homepage von Dr. Josef Dürr

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Nur wenn Bund, Länder und Kommunen zusammenwirken, lässt sich die chronische Unterfinanzierung des Bildungssystems beseitigen. Voraussetzung ist, dass das widersinnige Kooperationsverbot wieder fällt, das die Große Koalition unter Federführung von Stoiber und Müntefering 2006 einführte.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Unsere Fraktion hat sich bereits mit mehreren Anträgen dafür eingesetzt und wird das weiter tun, weil das eine angemessene Forderung ist.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Die eigenständige (früher: "autonome") Schule ist seit Jahrzehnten ein Leitbild grüner Schulpolitik. Auch die Schule kann mehr Demokratie, Eigenverantwortung und Freiheiten brauchen.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Bessere Ausbildungsbedingungen nützen allen. Zeit ist Qualität bei Lernprozessen.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Zeit ist Qualität bei Lernprozessen.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Wegen der vermehrten Aufgaben müssen nicht nur die SchulleiterInnen selber, sondern auch die Verwaltungsangestellten entlastet werden.

Gerhard Eck

Fraktion: CSU
Regierungsbezirk: Unterfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Gerhard Eck zu schicken.
Homepage von Gerhard Eck

Kurt Eckstein

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Kurt Eckstein zu schicken.
Homepage von Kurt Eckstein

Georg Eisenreich

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Georg Eisenreich zu schicken.
Homepage von Georg Eisenreich

Dr. Hans Jürgen Fahn

Fraktion: Freie Wähler

Mitglied im:

Ausschuss für Umwelt und Gesundheit

Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur

Regierungsbezirk: Unterfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Hans Jürgen Fahn zu schicken.
Homepage von Dr. Hans Jürgen Fahn

Günther Felbinger

Fraktion: Freie Wähler

Mitglied im:

Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport

Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes

Regierungsbezirk: Unterfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Günther Felbinger zu schicken.
Homepage von Günther Felbinger

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein

Dr. Andreas Fischer

Fraktion: FDP

Mitglied im:

Ausschuss für Verfassung, Recht, Parlamentsfragen und Verbraucherschutz

Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit

Regierungsbezirk: Niederbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Andreas Fischer zu schicken.
Homepage von Dr. Andreas Fischer

Dr. Linus Förster

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten

Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Linus Förster zu schicken.
Homepage von Dr. Linus Förster

Anne Franke

Fraktion: Bündnis90/Die Grünen

Mitglied im:

Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Anne Franke zu schicken.
Homepage von Anne Franke

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja weil Investitionen in Bildung äusserst wichtig sind und sich schnell amortisieren

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja neue pädagogische Konzepte sind wichtig: individuelle Förderung statt frühes Selektieren, Teamwork und aktives Lernen statt Frontalunterricht. Dazu brauchen Schulen und Lehrkräfte freie Hand

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Ein Anstellungsschlüssel vo 1:8 wäre adäquat. Dieser würde auch dem EU-Standard entsprechen. Wichtig wäre auch, das Gehalt der Erzieherinnen und Erzieher zu erhöhen. Gerade im Speckgürtel von München sind keine Erzieher/innen mehr zu bekommen.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein denn die Belastung hat in den letzten Jahren sehr zugenommen. Überstunden sind mittlerweile an der Tagesordnung.

Dietrich Freiherr von Gumppenberg

Fraktion: FDP

Mitglied im:

Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Regierungsbezirk: Niederbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dietrich Freiherr von Gumppenberg zu schicken.
Homepage von Dietrich Freiherr von Gumppenberg

Ludwig Freiherr von Lerchenfeld

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Umwelt und Gesundheit

Regierungsbezirk: Oberfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Ludwig Freiherr von Lerchenfeld zu schicken.
Homepage von Ludwig Freiherr von Lerchenfeld

Karl Freller

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur

Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Karl Freller zu schicken.
Homepage von Karl Freller

Albert Füracker

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Regierungsbezirk: Oberpfalz
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Albert Füracker zu schicken.
Homepage von Albert Füracker

Prof. Dr. Peter Paul Gantzer

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Prof. Dr. Peter Paul Gantzer zu schicken.
Homepage von Prof. Dr. Peter Paul Gantzer

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein

Thomas Gehring

Fraktion: Bündnis90/Die Grünen

Mitglied im:

Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport

Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes

Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Thomas Gehring zu schicken.
Homepage von Thomas Gehring

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Es braucht einen gesamtstaatlichen Kraftakt von Bund, Ländern und Kommunen, der die Unterfinanzierung des Bildungssystems beseitigt und für mehr Aufstieg sorgt. Um das 10%-Ziel und einen neuen Bildungsaufbruch zu erreichen, muss das widersinnige Kooperationsverbot im Grundgesetz aufgehoben werden.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Die vielfältigen Aufgaben sind unter den bestehenden Arbeitsbedingungen und Voraussetzungen nicht zu leisten. Hinzu kommt die Ungleichbehandlung in der Ausgestaltung von Schulleitungen verschiedener Schularten. Wir haben zur Verbesserung der Leitungszeit mehrere Anträge im Landtag gestellt.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Beförderung ist Anerkennung von und Anreiz für weitere Leistungen.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Wir wollen mehr Kompetenzen "von oben nach unten" verlagern. Gestaltungsspielräume und Selbstverantwortung der Schule müssen erweitert werden.Schulen können den pädagogischen Herausforderungen besser begegnen, wenn sie auf die spezifischen Standortbedingungen Maßnahmen entwickeln können.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Unser Ziel ist die Optimierung der Qualität der Lehramtsausbildung.Die Betreuungslehrkräfte brauchen hierfür in der schulpraktischen Phase mehr Zeit, um die ReferendarInnen besser auf den schulischen Alltag vorbereiten zu können.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Wir setzen uns für eine finanzielle Verbesserung der Einrichtungen ein. Als spürbarer Schritt ist eine Verbesserung des Anstellungsgschlüssel auf 1:10 nötig und ausreichende Verfügungszeiten für notwendige Vor- und Nacharbeiten.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Wir setzen uns für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Verwaltungsangestellte ein. Die Aufgabenmehrung schlägt sich nicht nur bei der Schulleitung nieder, sondern auch bei den Verwaltungsangestellen die die Schulleitung entlasten.

Thorsten Glauber

Fraktion: Freie Wähler

Mitglied im:

Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Regierungsbezirk: Oberfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Thorsten Glauber zu schicken.
Homepage von Thorsten Glauber

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein

Gertraud Goderbauer

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Regierungsbezirk: Niederbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Gertraud Goderbauer zu schicken.
Homepage von Gertraud Goderbauer

Dr. Thomas Goppel

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Thomas Goppel zu schicken.
Homepage von Dr. Thomas Goppel

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

- Eine stufenweise Durchsetzung der Forderung ist vorstellbar.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

- Da warte ich auf die Qualität der Begründung

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein

Erika Görlitz

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Erika Görlitz zu schicken.
Homepage von Erika Görlitz

Ulrike Gote

Fraktion: Bündnis90/Die Grünen

Mitglied im:

Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur

Regierungsbezirk: Oberfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Ulrike Gote zu schicken.
Homepage von Ulrike Gote

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Um die Unterfinanzierung des Bildungssystems zu beseitigen und für mehr Aufstieg zu sorgen, braucht es einen gemeinsamen Kraftakt von Bund, Ländern und Kommunen. Um das 10%-Ziel und einen neuen Bildungsaufbruch zu erreichen, muss das widersinnige Kooperationsverbot im Grundgesetz aufgehoben werden.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Unter den bestehenden Voraussetzungen und Arbeitsbedingungen sind die vielfältigen Aufgaben nicht zu leisten. Hinzu kommt die Ungleichbehandlung in der Ausgestaltung von Schulleitungen verschiedener Schularten. Zur Verbeserung der Leitungszeit haben wir mehrere Anträge im Landtag gestellt.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Wir wollen mehr Kompetenzen "von oben nach unten" verlagern. Schulen können den pädagogischen Herausforderungen besser begegnen, wenn sie auf die spezifischen Standortbedingungen Maßnahmen entwickeln können. Dazu müssen Gestaltungsspielräume und Selbstverantwortung der Schule erweitert werden.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Die Qualität der Lehrerausbildung muss optimiert werden. Um ReferendarInnen besser auf den schulischen Alltag vorbereiten zu können, brauchen die Betreuungslehrkräfte in der schulpraktischen Phase mehr Zeit.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Unser Ziel ist die finanzielle Verbesserung der Einrichtungen. Als spürbare Maßnahmen sind eine Verbeserung des Anstellungsschlüssels von 1:10 und ausreichende Verfügungszeiten für notwendige Vor- und Nacharbeiten erforderlich.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Die Aufgabenmehrung wirkt sich nicht nur auf die Schulleitung aus, sondern auch auf die Verwaltungsangestellten, die die Schulleitung entlasten. Daher setzen wir uns für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Verwaltungsangestellte ein.

Eva Gottstein

Fraktion: Freie Wähler

Mitglied im:

Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport

Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Eva Gottstein zu schicken.
Homepage von Eva Gottstein

Philipp Graf von und zu Lerchenfeld

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Regierungsbezirk: Oberpfalz
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Philipp Graf von und zu Lerchenfeld zu schicken.
Homepage von Philipp Graf von und zu Lerchenfeld

Martin Güll

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Martin Güll zu schicken.
Homepage von Martin Güll

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Die SPD-Landtagsfraktion fordert seit langem, die Bildungsausgaben zu steigern. Allerdings erreicht Bayern bereits das bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern formulierte Ziel durch die Steigerungen in den letzten beiden Doppelhaushalten um 2 Mrd. Euro (steigende Pensionslasten!)

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Schulleitungen haben eine herausragende Bedeutung bei der Sicherung und Weiterentwicklung der Unterrichtsqualität. Vor allem im Grund-, Mittel- und Förderschulbereich müssen schnell Entlastungen durch deutlich mehr Leitungszeit erreicht werden.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Das neue Dienstrecht ermöglicht nach jahrelangem Kampf endlich leistungsbezogene Beförderungsämter. Dieser Weg muss konsequent weiter gegangen und mit entsprechenden Finanzmittel ausgestattet werden.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Ganz klar: Ja! Die Qualität von Schule entscheidet sich in der einzelnen Schule. Dazu müssen Schulen aller Schularten entsprechende Freiheite, aber auch Verantwortlichkeiten bekommen. Der Staat gibt den Rahmen vor. Entsprechende gesetzliche Regelungen werden von der SPD-Fraktion zeitnah eingebracht

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Studierende und Referendare zu betreuen ist sehr zeitaufwändig und auch zusätzlich zur täglichen Schularbeit oftmals belastend. Dies muss ausreichend gewürdigt und honoriert werden..

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Die Qualität in einer Bildungseinrichtung ist stark abhängig vom Grad der Zuwendungsmöglichkeiten. Für Teamabsprachen werden nicht nur in Schulen, sondern auch in KiTas ausreichend Verfügungszeiten benötigt. Die Verbesserung des Anstellungsschlüssels ist ein Weg dazu.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Im Grund-, Mittel- und Förderschulbereich gibt es hier erheblichen Korrekturbedarf. Dies betrifft sowohl die Arbeitsplatzbeschreibung als auch die Zuteilungsrichtlinien. Es ist einfach nur noch traurig, dass dieses seit Jahren bekannte und thematisierte Anliegen keine politische Lösung erfährt.

Harald Güller

Fraktion: SPD
Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Harald Güller zu schicken.
Homepage von Harald Güller

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Die SPD-Landtagsfraktion schließt sich dieser Forderung seit langem an und wird dafür sorgen, dass mindestens diese Quote auch in künftigen Haushalten des Freistaates erreicht wird.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Schulleitungen haben eine herausragende Bedeutung bei der Sicherung und Weiterentwicklung der Unterrichtsqualität. Vor allem im Grund-, Mittel- und Förderschulbereich müssen schnell Entlastungen durch deutlich mehr Leitungszeit erreicht werden.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Das neue Dienstrecht ermöglicht nach jahrelangem Kampf endlich leistungsbezogene Beförderungsämter. Dieser Weg muss konsequent weiter gegangen und mit entsprechenden Finanzmittel ausgestattet werden.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Die Qualität von Schule entscheidet sich in der einzelnen Schule. Dazu müssen Schulen aller Schularten entsprechende Freiheite, aber auch Verantwortlichkeiten bekommen. Der Staat gibt den Rahmen vor.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Die angesprochene zusätzliche Aufgabe der Ausbildung ist sehr zeitaufwändig und auch zur täglichen Schularbeit oftmals belastend. Dies rechtfertigt auf jeden Fall eine zweite Freistellungsstunde. Zur Frage der zustätzlichen Zulage habe ich mir noch keine abschließende Meinung gebildet.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Die Qualität in einer Bildungseinrichtung ist stark abhängig vom Grad der Zuwendungsmöglichkeiten. Ausreichend Zeit bekommen die ErzieherInnen nur durch eine Verbesserung des Anstellungsschlüssels.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Im Grund-, Mittel- und Förderschulbereich gibt es hier erheblichen Korrekturbedarf. Dies betrifft sowohl die Arbeitsplatzbeschreibung als auch die Zuteilungsrichtlinien.

Petra Guttenberger

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Verfassung, Recht, Parlamentsfragen und Verbraucherschutz

Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Petra Guttenberger zu schicken.
Homepage von Petra Guttenberger

Thomas Hacker

Fraktion: FDP
Regierungsbezirk: Oberfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Thomas Hacker zu schicken.
Homepage von Thomas Hacker

Christine Haderthauer

Fraktion: CSU
Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Christine Haderthauer zu schicken.
Homepage von Christine Haderthauer

Volkmar Halbleib

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Regierungsbezirk: Unterfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Volkmar Halbleib zu schicken.
Homepage von Volkmar Halbleib

Eike Hallitzky

Fraktion: Bündnis90/Die Grünen

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Regierungsbezirk: Niederbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Eike Hallitzky zu schicken.
Homepage von Eike Hallitzky

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Bildung ist ein hohes Gut. Bayern hinkt hinterher bei Ganztagsangebote, Lehrer-Schüler-Relation, Betreuungsangebote

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Die geringe Bereitschaft der Lehrer sich Schulleitung anzutun spricht Bände. Autonome Schule braucht Verfügungszeit.Gleichbehandlung der verschiedenen Schularten

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Leistungsbezogene Entgelte steigern Attraktivität und Einsatz

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Wie soll sie sonst gelingen? Ansonsten siehe Frage 2

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Zumindest die zweite Freistellungsstunde ist erforderlich. Zusatzaufgaben können nicht dauerhaft ohne entsprechende Zeit geleistet werden

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Gesetzentwurf

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein wobei der Leidensdruck in den verschiedenen Schularten unterschiedlich ist. Besonders problematisch ist es bei den Mittelschulen, wo es einen Widerspruch zwischen hohen Bedarf und relativ wenig Verwaltungsangestellten gibt.

Joachim Hanisch

Fraktion: Freie Wähler

Mitglied im:

Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit

Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten

Regierungsbezirk: Oberpfalz
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Joachim Hanisch zu schicken.
Homepage von Joachim Hanisch

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein

Ludwig Hartmann

Fraktion: Bündnis90/Die Grünen

Mitglied im:

Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Ludwig Hartmann zu schicken.
Homepage von Ludwig Hartmann

Ingrid Heckner

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Ingrid Heckner zu schicken.
Homepage von Ingrid Heckner

Jürgen W. Heike

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Verfassung, Recht, Parlamentsfragen und Verbraucherschutz

Regierungsbezirk: Oberfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Jürgen W. Heike zu schicken.
Homepage von Jürgen W. Heike

Hans Herold

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes

Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Hans Herold zu schicken.
Homepage von Hans Herold

Dr. Florian Herrmann

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Florian Herrmann zu schicken.
Homepage von Dr. Florian Herrmann

Joachim Herrmann

Fraktion: CSU
Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Joachim Herrmann zu schicken.
Homepage von Joachim Herrmann

Dr. Leopold Herz

Fraktion: Freie Wähler

Mitglied im:

Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Leopold Herz zu schicken.
Homepage von Dr. Leopold Herz

Katja Hessel

Fraktion: FDP
Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Katja Hessel zu schicken.
Homepage von Katja Hessel

Dr. Wolfgang Heubisch

Fraktion: FDP
Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Wolfgang Heubisch zu schicken.
Homepage von Dr. Wolfgang Heubisch

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Seit Regierungsbeteiligung der FDP hat Bildung Priorität bei der Aufstellung des Haushalts.Ungefähr 1/3 des Gesamthaushalts sind Bildungs-ausgaben.Die für den Doppelhaushalt 2013/14 vorgesehenen Summen entsprechen nahezu dem als Ziel für 2015 genannten Volumen für den Kultusetat.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Die FDP unterstützt die Forderung, dass die Schulleitungen an Grund- und Mittelschulen entlastet werden. Unsere Lösung ist aber die Eigenverantwortliche Schule, Wir wollen einen Pool an Anrechungsstunden direkt an die jeweilige Schule geben,damit vor Ort über die Verteilung entschieden werden kann.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Die FDP unterstützt, dass leistungsbereite Lehrkräfte gefördert werden müssen.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Die FDP hat das Konzept der Eigenverantwortlichen Schule in der Koalition durchgesetzt und auf den Weg gebracht. Die Schulstruktur der Zukunft heißt für uns Liberale Eigenverantwortung und Eigeninitiative. Diesen Weg wollen wir konsequent weiter gehen.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

nein Die FDP will keine bürokratischen Regelungen erweitern, sondern die Eigenverantwortung vor Ort stärken (siehe Frage 2) Dass Lehrkräfte, die in der Ausbildung tätig sind, Zeit haben müssen, ist für uns Liberale ein wichtiger Aspekt, damit eine qualitätsvolle Ausbildung gelingt.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Erzieherinnen und Erzieher erfüllen eine wichtige Aufgabe, sowohl bei der Betreuung, als auch bei der frühkindlichen Bildung der Kinder. Deshalb setzt sich die FDP dafür ein, den Anstellungsschlüssel von derzeit 1:11 weiter zu verbessern und die Erzieherausbildung zu reformieren.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

ja Die FDP ist der Meinung, dass die Zuteilungsrichtlinien nicht mehr zeitgemäß sind, denn die Anforderungen für Verwaltungsangestellte sind vielfältiger geworden. Weitere Verbesserungen sind deshalb notwendig.

Johannes Hintersberger

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Umwelt und Gesundheit

Ausschuss für Eingaben und Beschwerden

Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Johannes Hintersberger zu schicken.
Homepage von Johannes Hintersberger

Erwin Huber

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Regierungsbezirk: Niederbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Erwin Huber zu schicken.
Homepage von Erwin Huber

Dr. Marcel Huber

Fraktion: CSU
Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Marcel Huber zu schicken.
Homepage von Dr. Marcel Huber

Melanie Huml

Fraktion: CSU
Regierungsbezirk: Oberfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Melanie Huml zu schicken.
Homepage von Melanie Huml

Dr. Otto Hünnerkopf

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Umwelt und Gesundheit

Regierungsbezirk: Unterfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Otto Hünnerkopf zu schicken.
Homepage von Dr. Otto Hünnerkopf

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Aufgrund der gestiegenen Anforderungen wollen wir die Rahmenbedingungen für die Schulleitungen an Grund- und Mittelschulen weiter verbessern. Gerade für Schulleiterinnen und Shculeiter muss deutlich mehr zeit für diese spezielle Aufgabe eingeräumt werden. Ich halt dies für ganz wichtig.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Die in der Dienstrechtsreform vorgesehenden Beförderungsstellen werden wir mit Blick auf die Anforderung eines ausgeglichenen Haushalts und die beabsichtigte Schuldentilgung schrittweise abschaffen.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Die Schulen verfügen bereits jetzt über eine Vielzahl von Freiräumen, wie die freigegebenen MODUS-Maßnahmen, die von vielen Schulen stark genutzt werden und dies klappt an manchen Schulen sehr gut. Dies liegt oft an der Kreativität vor Ort.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

nein Die Ausbildung von Nachwuchskräften gehört sowohl in der Wirtschaft als auch im öffentlichen Dienst zu den normalen Aufgaben, Die Lehrkräfte werden bei Übernahme dieser Aufgabe zusätzlich damit honoriert, dass sie eine Stunde weniger Unterricht halten müssen.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja kleinere Gruppen bedeuten mehr Qalität in der Bildung. Wir haben mit Beginn dieses Kindergartenjahres den Anstellungsschlüssel auf 1 : 11 nochmals verbessert. Unter Ziel ist eine weitere Verbesserung. Verfügungszeiten und Vorbereitungszeiten sind bei den Buchungszeiten bereits enthalten.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

ja Die Zuteilungsrichtlinien stellen eine knappe aber ausreichende Versorgung mit Verwaltungsangestellten sicher. Weitere Verbesserungen, insbesondere an Grund- und Mittelschulen, sind notwendig.

Hermann Imhof

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Soziales, Familie und Arbeit

Ausschuss für Eingaben und Beschwerden

Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Hermann Imhof zu schicken.
Homepage von Hermann Imhof

Oliver Jörg

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Soziales, Familie und Arbeit

Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur

Regierungsbezirk: Unterfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Oliver Jörg zu schicken.
Homepage von Oliver Jörg

Claudia Jung

Fraktion: Freie Wähler

Mitglied im:

Ausschuss für Soziales, Familie und Arbeit

Ausschuss für Eingaben und Beschwerden

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Claudia Jung zu schicken.
Homepage von Claudia Jung

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Natürlich ja. Nicht zuletzt, weil laut OECD Bericht 2012 Deutschland immer noch unterdurchschnittlich viel für Bildung aufwendet.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Schulleiter brauchen mehr Zeit für Personalführung und auch für die Schulentwicklung.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja ...ist für viele Lehrkräfte, die seit etlichen Jahren nicht befördert wurden, die Möglichkeit eines Anreizes.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja ...unbedingt! Schulen und Lehrkräfte haben heute viel zu wenig Spielraum und Freiheit.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Ganz klar: JAA!!!

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja ...das liegt auf der Hand!

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein

Christine Kamm

Fraktion: Bündnis90/Die Grünen

Mitglied im:

Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit

Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten

Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Christine Kamm zu schicken.
Homepage von Christine Kamm

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Es braucht einen gesamtstaatlichen Kraftakt von Bund, Länder und Kommunen, der die Unterfinanzierung des Bildungssystems beseitigt und für mehr Aufstieg sorgt. Um das 10%-Ziel zu erreichen, muss das widersinnige Kooperationsverbot im Grundgesetz aufgehoben werden, deutlich umgeschichtet werden.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Schon jetzt agieren die Schulleitungen am Limit. Die vielfältigen Aufgaben sind unter den bestehenden Arbeitsbedingungen und Voraussetzungen nicht zu leisten. Hinzu kommt die Ungleichbehandlung in der Ausgestaltung von Schulleitungen verschiedener Schularten.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Wir wollen Kompetenzen "von oben nach unten" verlagern. Gestaltungsspielräume und Selbstverantwortung der Schule müssen erweitert werden,Kommunen bringen sich mehr ein. Schulen sollen auf die spezifischen Standortbedingungen Maßnahmen entwickeln können.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Unser Ziel ist die Optimierung der Qualität der Lehramtsausbildung.Die Betreuungslehrkräfte brauchen hierfür in der schulpraktischen Phase mehr Zeit, um die ReferendarInnen besser auf den schulischen Alltag vorbereiten zu können.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Wir setzen uns für eine finanzielle Verbesserung der Einrichtungen ein. Als spürbarer Schritt ist eine Verbesserung des Anstellungsgschlüssel auf 1:10 nötig und ausreichende Verfügungszeiten für notwendige Vor- und Nacharbeiten.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Wir setzen uns für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Verwaltungsangestellte ein. Die Aufgabenmehrung schlägt sich nicht nur bei der Schulleitung nieder, sondern auch bei den Verwaltungsangestellten die die Schulleitung entlasten.

Annette Karl

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Regierungsbezirk: Oberpfalz
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Annette Karl zu schicken.
Homepage von Annette Karl

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein

Robert Kiesel

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Regierungsbezirk: Unterfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Robert Kiesel zu schicken.
Homepage von Robert Kiesel

Karsten Klein

Fraktion: FDP

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Regierungsbezirk: Unterfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Karsten Klein zu schicken.
Homepage von Karsten Klein

Konrad Kobler

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Verfassung, Recht, Parlamentsfragen und Verbraucherschutz

Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten

Regierungsbezirk: Niederbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Konrad Kobler zu schicken.
Homepage von Konrad Kobler

Natascha Kohnen

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Umwelt und Gesundheit

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Natascha Kohnen zu schicken.
Homepage von Natascha Kohnen

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Die SPD-Fraktion schließt sich dieser Forderung seit langem an.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Vor allem im Grund- Mittel- und Förderschulbereich müssen schnell Entlastungen durch deutlich mehr Leitungszeit erreicht werden.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Das neue Dienstrecht ermöglicht nach jahrelangem Kampf endlich leistungsbezogene Beförderungsämter. Dieser Weg muss konsequent weiter gegangen werden.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Die Qualität von Schule entscheidet sich in der einzelnen Schule.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Studierende und Referendare zu betreuen ist sehr zeitaufwändig. Da es eine sehr wichtige Aufgabe ist, muss das auch ausreichend gewürdigt werden

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Die Qualität in einer Bildungseinrichtung ist stark abhängig vom Grad der Zuwendungsmöglichkeiten. Ausreichend Zeit bekommen die Erzieherinnen nur durch eine Verbesserung des Anstellungsschlüssels.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Im Grund- Mittel- und Förderschulbereich gibt es hier erheblichen Korrekturbedarf. Dies betrifft sowohl die Arbeitsplatzbeschreibung, als auch die Zuteilungsrichtlinien.

Alexander König

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit

Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten

Regierungsbezirk: Oberfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Alexander König zu schicken.
Homepage von Alexander König

Bernd Kränzle

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur

Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Bernd Kränzle zu schicken.
Homepage von Bernd Kränzle

Thomas Kreuzer

Fraktion: CSU
Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Thomas Kreuzer zu schicken.
Homepage von Thomas Kreuzer

Manfred Ländner

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit

Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport

Regierungsbezirk: Unterfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Manfred Ländner zu schicken.
Homepage von Manfred Ländner

Andreas Lorenz

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Verfassung, Recht, Parlamentsfragen und Verbraucherschutz

Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Andreas Lorenz zu schicken.
Homepage von Andreas Lorenz

Dr. Christian Magerl

Fraktion: Bündnis90/Die Grünen

Mitglied im:

Ausschuss für Umwelt und Gesundheit

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Christian Magerl zu schicken.
Homepage von Dr. Christian Magerl

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Es braucht einen gesamtstaatlichen Kraftakt von Bund, Ländern und Kommunen, der die Unterfinanzierung des Bildungssystems beseitigt und für mehr Aufstieg sorgt. Um das 10%-Ziel und einen neuen Bildungsaufbruch zu erreichen, muss das widersinnige Kooperationsverbot im Grundgesetz aufgehoben werden.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Die vielfältigen Aufgaben sind unter den bestehenden Arbeitsbedingungen und Voraussetzungen nicht zu leisten. Hinzu kommt die Ungleichbehandlung in der Ausgestaltung von Schulleitungen verschiedener Schularten. Wir haben zur Verbesserung der Leitungszeit mehrere Anträge im Landtag gestellt.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Beförderung ist Anerkennung von und Anreiz für weitere Leistungen.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Wir wollen mehr Kompetenzen "von oben nach unten" verlagern. Gestaltungsspielräume und Selbstverantwortung der Schule müssen erweitert werden.Schulen können den pädagogischen Herausforderungen besser begegnen, wenn sie auf die spezifischen Standortbedingungen Maßnahmen entwickeln können.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Unser Ziel ist die Optimierung der Qualität der Lehramtsausbildung.Die Betreuungslehrkräfte brauchen hierfür in der schulpraktischen Phase mehr Zeit, um die ReferendarInnen besser auf den schulischen Alltag vorbereiten zu können.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Wir setzen uns für eine finanzielle Verbesserung der Einrichtungen ein. Als spürbarer Schritt ist eine Verbesserung des Anstellungsgschlüssel auf 1:10 nötig und ausreichende Verfügungszeiten für notwendige Vor- und Nacharbeiten.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Wir setzen uns für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Verwaltungsangestellte ein. Die Aufgabenmehrung schlägt sich nicht nur bei der Schulleitung nieder, sondern auch bei den Verwaltungsangestellten die die Schulleitung entlasten.

Franz Maget

Fraktion: SPD
Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Franz Maget zu schicken.
Homepage von Franz Maget

Prof. Dr. Ursula Männle

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Prof. Dr. Ursula Männle zu schicken.
Homepage von Prof. Dr. Ursula Männle

Christa Matschl

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Umwelt und Gesundheit

Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten

Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Christa Matschl zu schicken.
Homepage von Christa Matschl

Dr. Beate Merk

Fraktion: CSU
Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Beate Merk zu schicken.
Homepage von Dr. Beate Merk

Brigitte Meyer

Fraktion: FDP

Mitglied im:

Ausschuss für Soziales, Familie und Arbeit

Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Brigitte Meyer zu schicken.
Homepage von Brigitte Meyer

Peter Meyer

Fraktion: Freie Wähler

Mitglied im:

Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes

Regierungsbezirk: Oberfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Peter Meyer zu schicken.
Homepage von Peter Meyer

Josef Miller

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Josef Miller zu schicken.
Homepage von Josef Miller

Emilia Müller

Fraktion:
Regierungsbezirk: Oberpfalz
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Emilia Müller zu schicken.
Homepage von Emilia Müller

Ulrike Müller

Fraktion: Freie Wähler

Mitglied im:

Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Ulrike Müller zu schicken.
Homepage von Ulrike Müller

Alexander Muthmann

Fraktion: Freie Wähler

Mitglied im:

Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Regierungsbezirk: Niederbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Alexander Muthmann zu schicken.
Homepage von Alexander Muthmann

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Die Bedeutung von Bildung, Forschung und Wissenschaft wird in den öffentlichen Debatten laufend und zu Recht betont. Dieser Erkenntnis müssen aber auch Taten folgen, insbesondere muss diese Wertschätzung der Bildungsarbeit durch eine entsprechende finanzielle Ausstattung gesichert werden.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Die Gesamtverantwortung eines Schulleiters ist in vielerlei wichtige Einzelverantwortlichkeiten aufgefächert, von Personalverantwortung bis Schulentwicklungsarbeit. Dies kann alles nicht während der Unterrichtszeit angemessen wahrgenommen werden. Siehe daneben auch Antwort auf Frage 4

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Ein entschiedenes und deutliches JA. Schulen und Lehrkräfte müssen flexibler auf die regionalen und örtlichen Gegebenheiten reagieren können, als dies bislang der Fall ist. Dadurch wird die Qualität der Bildungsarbeit erhöht: REIF= Regionale Entwicklung für individuelle Förderung unser FW-Konzept!

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

ja Eine angemessene Abgabenzuordnung für Verwaltungsfachangestellte entlastet die Lehrkräfte. Sie können sich dann um ihre eigentlichen Bildungs- und Lehraufgaben kümmern.

Thomas Mütze

Fraktion: Bündnis90/Die Grünen

Mitglied im:

Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Regierungsbezirk: Unterfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Thomas Mütze zu schicken.
Homepage von Thomas Mütze

Christa Naaß

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Christa Naaß zu schicken.
Homepage von Christa Naaß

Walter Nadler

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur

Regierungsbezirk: Oberfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Walter Nadler zu schicken.
Homepage von Walter Nadler

Martin Neumeyer

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Ausschuss für Umwelt und Gesundheit

Regierungsbezirk: Niederbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Martin Neumeyer zu schicken.
Homepage von Martin Neumeyer

Maria Noichl

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Maria Noichl zu schicken.
Homepage von Maria Noichl

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Nach 15 Dienstjahren kenne ich die Arbeitsbelastung der SchulleiterInnen sehr genau.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Wird endlich Zeit

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Als jahrelange Ausbildungslehrerin ohne Anrechnungsstunden ist mir klar, das es so nicht weitergehen kann.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Jeder früh investierte Euro trägt doppelt Früchte

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Anregung: verpflichtendes Praktikum aller Zuständigen in einem Schulsekretariat.

Eduard Nöth

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport

Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes

Regierungsbezirk: Oberfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Eduard Nöth zu schicken.
Homepage von Eduard Nöth

Reinhard Pachner

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Ausschuss für Umwelt und Gesundheit

Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Reinhard Pachner zu schicken.
Homepage von Reinhard Pachner

Dr. Gabriele Pauli

Fraktion: fraktionslos
Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Gabriele Pauli zu schicken.
Homepage von Dr. Gabriele Pauli

Reinhold Perlak

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit

Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten

Regierungsbezirk: Niederbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Reinhold Perlak zu schicken.
Homepage von Reinhold Perlak

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Forschung und Lehre sind entscheidend für die Zukunft - für die Mittelausstattung stellt die SPD regelmäßig Anträge, die ebenso regelmäßig abgelehnt werden

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Die Schulen vor Ort wissen am besten, wie sie aufgestellt sind und wo der Schuh drückt

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Die Zuteilungsrichtlinien sind viel zu starr ausgelegt. Immer wieder erreichen mich Anfragen aus betroffenen Schulen um Intervention.

Hans-Ulrich Pfaffmann

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Soziales, Familie und Arbeit

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Hans-Ulrich Pfaffmann zu schicken.
Homepage von Hans-Ulrich Pfaffmann

Prof. Dr. Michael Piazolo

Fraktion: Freie Wähler

Mitglied im:

Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Prof. Dr. Michael Piazolo zu schicken.
Homepage von Prof. Dr. Michael Piazolo

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja im internationalen Vergleich (z.B. laut OECD-Bericht 2012) wendet Deutschland viel zu wenig für Bildung auf

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja für die gestiegenen Anforderungen in der Personalführung und aufwändigere Schulentwicklung benötigen Schulleiter deutlich mehr Zeit

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja für viele Lehrkräfte, die seit Jahren nicht befördert werden können, ist dies ein zusätzlicher Leistungsanreiz

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja mehr Eigenverantwortung und Eigenständigkeit vor Ort ist eine Grundforderung der FREIEN WÄHLER

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja das erhebliche Engagement der Ausbildungslehrkräfte muss auch durch eine höhere Anrechnung und bessere Zulagen materiell ausgeglichen werden

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja der Erziehermangel muss auch dadurch gemildert werden, dass mehr Stellen geschaffen und die Attraktivität des Berufs gesteigert werden

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein die erheblich gestiegenen Aufgaben müssen sich auch in der erhöhten Zuteilung von Verwaltungspersonal widerspiegeln

Bernhard Pohl

Fraktion: Freie Wähler

Mitglied im:

Ausschuss für Verfassung, Recht, Parlamentsfragen und Verbraucherschutz

Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit

Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Bernhard Pohl zu schicken.
Homepage von Bernhard Pohl

Manfred Pointner

Fraktion: Freie Wähler

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Manfred Pointner zu schicken.
Homepage von Manfred Pointner

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein

Karin Pranghofer

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport

Regierungsbezirk: Unterfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Karin Pranghofer zu schicken.
Homepage von Karin Pranghofer

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Dies ist ein wichtiges Ziel, das wir als SPD-Landtagsfraktion seit langem verfolgen. Die Quote wurde in Bayern vor allem wegen der steigenden Pensionslasten bereits erreicht - der Bildungsgipfel hatte sicher ein anderes Ziel.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Gelingensbedingung für gute Schule ist u.a. die Arbeit der Schulleitung, die heute ganz andere Aufgaben hat als früher. Unterrichtsverpflichtung ist der Zeit weit hinterher.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Das neue Dienstrecht muss konsequent umgesetzt werden. Dazu braucht es den Ausbau der Beförderungsämter und die dafür notwendigen Mittel.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Die SPD-Landtagsfraktion hat ein entsprechendes Konzept bereits erarbeitet.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Es versteht sich von selbst, dass zusätzliche Tätigkeiten auch entsprechend entlohnt werden müssen.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Dass die benötigte Zeit für die Vorbereitung, letztendlich bei der direkten Arbeit mit den Kindern abgezweigt werden muss, ist eine Fehlentwicklung, gegen die wir von Anfang gekämpft haben.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Es ist dringend erforderlich, dass gerade im Grund-, Haupt- und Förderschulbereich die Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte überarbeitet werden.

Franz Josef Pschierer

Fraktion: CSU
Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Franz Josef Pschierer zu schicken.
Homepage von Franz Josef Pschierer

Dr. Christoph Rabenstein

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur

Regierungsbezirk: Oberfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Christoph Rabenstein zu schicken.
Homepage von Dr. Christoph Rabenstein

Alexander Radwan

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Alexander Radwan zu schicken.
Homepage von Alexander Radwan

Markus Reichhart

Fraktion: Freie Wähler

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Markus Reichhart zu schicken.
Homepage von Markus Reichhart

Tobias Reiß

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes

Regierungsbezirk: Oberpfalz
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Tobias Reiß zu schicken.
Homepage von Tobias Reiß

Roland Richter

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Roland Richter zu schicken.
Homepage von Roland Richter

Dr. Franz Rieger

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Verfassung, Recht, Parlamentsfragen und Verbraucherschutz

Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten

Regierungsbezirk: Oberpfalz
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Franz Rieger zu schicken.
Homepage von Dr. Franz Rieger

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Bayern hat die Investitionen in die Bildung deutlich erhöht und investiert über 1/3 des Haushalts in diesen Bereich. Die 10% des BIP beziehen sich auf ganz Deutschland. Massive Einsparungen wie von Rot-Grün in Baden-Württemberg angekündigt, bringen uns diesem Ziel nicht näher.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Aufgrund der gestiegenen Anforderungen und zusätzlichen Aufgaben wollen wir die Rahmenbedingungen für die Schulleitungen an Grund- und Mittelschulen weiter verbessern.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Die in der Dienstrechtsreform vorgesehenen Beförderungsstellen werden wir mit Blick auf die Anforderung eines ausgeglichenen Haushalts und die beabsichtigte Schuldentilgung schrittweise schaffen.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Die Schulen verfügen bereits jetzt über eine Vielzahl von Freiräumen, wie die freigegebenen MODUS-Maßnahmen, die von vielen Schulen noch wesentlich stärker genutzt werden könnten. Im Rahmen der eigenverantwortlichen Schule wollen wir die Freiräume noch vergrößern.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

nein Die Ausbildung von Nachwuchskräften gehört sowohl in der Wirtschaft als auch beim öffentlichen Dienst zu den normalen Aufgaben. Die Lehrkräfte werden bei der Übernahme dieser Aufgabe zusätzlich damit honoriert, dass sie eine Stunde weniger Unterricht halten müssen.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Kleinere Gruppen bedeuten mehr Qualität in der Bildung. Wir haben mit Beginn dieses Kindergartenjahres den Anstellungsschlüssel auf 1:11 nochmals verbessert. Unser Ziel ist eine weitere Verbesserung. Verfügungs- und Vorbereitungszeiten sind bei den Buchungszeiten bereits enthalten.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Weitere Verbesserungen, insbesondere an Grund- und Mittelschulen, sind notwendig.

Markus Rinderspacher

Fraktion: SPD
Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Markus Rinderspacher zu schicken.
Homepage von Markus Rinderspacher

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Die SPD-Landtagsfraktion hält dieses Ziel für richtig. Obwohl Bayern seinen Anteil an der Quote bereits erreicht, haben wir noch enormen Finanzbedarf in den Feldern Ganztag und individuelle Förderung.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Auf den Schulleiter kommt es an. Ohne Entlastung kann er keine wichtigen Impulse für die Entwicklung seiner Schule geben oder pädagogische und organisatorische Innovationen anstoßen. Die brauchen wir aber in allen Schularten.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Das neue Dienstrecht ermöglicht nach jahrelangem Kampf endlich leistungsbezogene Beförderungsämter. Mit der Ermöglichung ist es aber ohne entsprechende Finanzmittel nicht getan.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Das ist das Gebot der Stunde. Die Qualität von Schule entscheidet sich in der Freisetzung von Innovationspotentialen in den einzelnen Schulen. Hier gilt es alle Hemmschuhe zu beseitigen.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Die Ausbildung des Nachwuchses kostet zunächst mal Zeit. Wenn man sie nicht hat oder sie sich nicht nehmen kann, kostet es am Ende nicht nur Zeit sondern geht zulasten der Qualität.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Die Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher muss uns mehr wert sein. Das erkennt man sehr deutlich daran, dass sich kaum junge Menschen finden, die diese Herkulesarbeit übernehmen wollen.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein In den Sekretariaten wird viel mehr geleistet als es die Zuteilungsrichtlinien beschreiben. Sowohl die Entlohnung als auch die Arbeitsverträge als auch die Arbeitsplatzbeschreibungen müssen verbessert werden.

Florian Ritter

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Verfassung, Recht, Parlamentsfragen und Verbraucherschutz

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Florian Ritter zu schicken.
Homepage von Florian Ritter

Jörg Rohde

Fraktion: FDP

Mitglied im:

Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit

Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Jörg Rohde zu schicken.
Homepage von Jörg Rohde

Bernhard Roos

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Regierungsbezirk: Niederbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Bernhard Roos zu schicken.
Homepage von Bernhard Roos

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

ja

Eberhard Rotter

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Eberhard Rotter zu schicken.
Homepage von Eberhard Rotter

Heinrich Rudrof

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Regierungsbezirk: Oberfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Heinrich Rudrof zu schicken.
Homepage von Heinrich Rudrof

Dr. Martin Runge

Fraktion: Bündnis90/Die Grünen
Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Martin Runge zu schicken.
Homepage von Dr. Martin Runge

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Es braucht einen gesamtstaatlichen Kraftakt von Bund, Ländern und Kommunen, der die Unterfinanzierung des Bildungssystems beseitigt und für mehr Aufstieg sorgt. Um das 10%-Ziel und einen neuen Bildungsaufbruch zu erreichen, muss das widersinnige Kooperationsverbot im Grundgesetz aufgehoben werden.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Die vielfältigen Aufgaben sind unter den bestehenden Arbeitsbedingungen und Voraussetzungen nicht zu leisten. Hinzu kommt die Ungleichbehandlung in der Ausgestaltung von Schulleitungen verschiedener Schularten. Wir haben zur Verbesserung der Leitungszeit mehrere Anträge im Landtag gestellt.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Beförderung ist Anerkennung von und Anreiz für weitere Leistungen.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Wir wollen mehr Kompetenzen "von oben nach unten" verlagern. Gestaltungsspielräume und Selbstverantwortung der Schule müssen erweitert werden.Schulen können den pädagogischen Herausforderungen besser begegnen, wenn sie auf die spezifischen Standortbedingungen Maßnahmen entwickeln können.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Unser Ziel ist die Optimierung der Qualität der Lehramtsausbildung.Die Betreuungslehrkräfte brauchen hierfür in der schulpraktischen Phase mehr Zeit, um die ReferendarInnen besser auf den schulischen Alltag vorbereiten zu können.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Wir setzen uns für eine finanzielle Verbesserung der Einrichtungen ein. Als spürbarer Schritt ist eine Verbesserung des Anstellungsgschlüssel auf 1:10 nötig und ausreichende Verfügungszeiten für notwendige Vor- und Nacharbeiten.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Wir setzen uns für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Verwaltungsangestellte ein. Die Aufgabenmehrung schlägt sich nicht nur bei der Schulleitung nieder, sondern auch bei den Verwaltungsangestellen die die Schulleitung entlasten.

Adelheid Rupp

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur

Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Adelheid Rupp zu schicken.
Homepage von Adelheid Rupp

Berthold Rüth

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport

Ausschuss für Eingaben und Beschwerden

Regierungsbezirk: Unterfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Berthold Rüth zu schicken.
Homepage von Berthold Rüth

Markus Sackmann

Fraktion: CSU
Regierungsbezirk: Oberpfalz
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Markus Sackmann zu schicken.
Homepage von Markus Sackmann

Julika Sandt

Fraktion: FDP

Mitglied im:

Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Julika Sandt zu schicken.
Homepage von Julika Sandt

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Bildung hat für die FDP oberste Priorität. Wir investieren rund ein Drittel des Haushalts in Bildung - über 2 Milliarden Euro mehr als 2008. Mit dem Doppelhaushalt 2013/14 werden wir dem für 2015 angestrebten Ausgabevolumen für Bildung und Forschung schon sehr nahe kommen..

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Die Entlastung der Schulleitungen ist im Konzept der FDP zur Eigenverantwortlichen Schule vorgesehen: Die Schulen sollen direkt einen Pool an Anrechnungsstunden bekommen, damit die Schulfamilien selbst über die Verteilung entscheiden können.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Engagement muss gefördert werden, Leistung muss sich lohnen.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Die Eigenverantwortliche Schule ist ureigenstes Konzept der FDP.Wir haben dies in der Koalition durchgesetzt und auf den Weg gebracht. Wir Liberale setzen auf Freiheit und Eigenverantwortung - vom pädagogischen Konzept über die Personalentwicklung und Budgetplanung bis hin zur Stundentafel.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

nein Zwar stimme ich zu, dass Lehrkräfte, die in der Ausbildung tätig sind, Zeit brauchen. Wir Liberale wollen jedoch lieber durch einen Pool an Anrechnungsstunden die Eigenverantwortung vor Ort stärken als die Verteilung von Anrechnungsstunden zu verordnen.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Die FDP setzt sich schon jetzt dafür ein, dass der Anstellungsschlüssel von derzeit 1:11 weiter verbessert und die Erzieherausbildung bessere Chancen bietet. Erzieherinnen und Erzieher leisten einen wertvollen Beitrag für die Zukunft unserer Gesellschaft.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Die Anforderungen für Verwaltungsangestellte sind gewachsen. Deshalb wollen wir die Zuteilungsrichtlinien verbessern.

Alfred Sauter

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten

Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Alfred Sauter zu schicken.
Homepage von Alfred Sauter

Maria Scharfenberg

Fraktion: Bündnis90/Die Grünen

Mitglied im:

Ausschuss für Soziales, Familie und Arbeit

Ausschuss für Eingaben und Beschwerden

Regierungsbezirk: Oberpfalz
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Maria Scharfenberg zu schicken.
Homepage von Maria Scharfenberg

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Das bleibt mein Ziel, weil Bildung der Schlüssel für eine positive Entwicklung unseres Landes ist. Um das Ziel nicht in weiter Ferne, sondern tatsächlich bis 2015 zu erreichen, müssen alle Beteiligten ihre Prioritäten entsprechend setzen

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Eine Schule leitet man nicht einfach mal so nebenbei. Dafür brauchen die Schulleiterinnen und -leiter mehr Zeit als bisher. Wichtig ist mir auch, die derzeitigen Ungerechtigkeiten zwischen den Schularten auszugleichen. Meine Fraktion wird weiterhin Anträge dazu stellen

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Auch Lehrerinnen und Lehrer brauchen für ihre Arbeit Motivation. Und eine der Möglichkeiten des Dienstherren ist es, Beförderungen nach Leistung vornehmen zu können.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Eine bessere Schule kann nicht staatlicherseits verordnet werden. Die eigene Schule zu entwickeln und auf den vorhandenen Stärken aufzubauen, versetzt die Lehrerinnen und Lehrer in die Lage, in einen positiven Wettbewerb untereinander einzutreten.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Angehende Lehrkräfte brauchen bessere Unterstützung. Nur wer Zeit hat, Erfahrungswissen weiterzugeben, wird dies auch so umfänglich tun können, wie es notwendig ist.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Ich halte einen Anstellungsschlüssel von 1 zu 10 für zweckmäßig und will mich zudem dafür einsetzen, dass Vor- und Nachbereitungsstunden stärker berücksichtigt werden.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Lehrerinnen und Lehrer sollten ihre Arbeitszeit ihren ureigensten Aufgaben widmen und die Verwaltungsarbeit soweit wie möglich den dafür zuständigen Fachmitarbeitern überlassen.

Franz Schindler

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Verfassung, Recht, Parlamentsfragen und Verbraucherschutz

Regierungsbezirk: Oberpfalz
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Franz Schindler zu schicken.
Homepage von Franz Schindler

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein

Georg Schmid

Fraktion: CSU
Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Georg Schmid zu schicken.
Homepage von Georg Schmid

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Bayern hat die Investition in die Bildung deutlich erhöht und investiert über 1/3 des Haushalts in diesen Bereich. Die 10 % des BIP beziehen sich auf ganz Deutschland. Massive Einsparungen wie von Rot-Grün in Baden-Württemberg angekündigt, bringen uns diesem Ziel nicht näher.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Aufgrund der gestiegenen Anforderungen und zusätzlichen Aufgaben wollen wir die Rahmenbedingungen für die Schulleitungen an Grund- und Mittelschulen weiter verbessern.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Die in der Dienstrechtsreform vorgesehenen Beförderungsstellen werden wir mit Blick auf die Anforderung eines ausgeglichenen Haushalts und die beabsichtigte Schuldentilgung schrittweise schaffen.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Die Schulen verfügen bereits jetzt über eine Vielzahl von Freiräumen, wie die freigegebenen MODUS-Maßnahmen, die von vielen Schulen noch wesentlich stärker genutzt werden könnten. Im Rahmen der eigenverantwortlichen Schule wollen wir die Freiräume noch vergrößern.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

nein Die Ausbildung von Nachwuchskräften gehört sowohl in der Wirtschaft als auch im öffentlichen Dienst zu den normalen Aufgaben. Die Lehrkräfte werden bei Übernahme dieser Aufgabe zusätzlich damit honoriert, dass sie eine Stunde weniger Unterricht halten müssen.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Kleinere Gruppen bedeuten mehr Qualität in der Bildung. Wir haben mit Beginn dieses Kindergartenjahres den Anstellungsschlüssel auf 1:11 nochmals verbessert. Unser Ziel ist eine weitere Verbesserung. Verfügungs- und Vorbereitungszeiten sind bei den Buchungszeiten bereits enthalten.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

ja Die Zuteilungsrichtlinen stellen eine knappe aber ausreichende Versorgung mit Verwaltungsangestellten sicher. Weitere Verbesserungen, insbesondere an Grund- und Mittelschulen, sind notwendig.

Peter Schmid

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport

Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes

Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Peter Schmid zu schicken.
Homepage von Peter Schmid

Helga Schmitt-Bussinger

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit

Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Helga Schmitt-Bussinger zu schicken.
Homepage von Helga Schmitt-Bussinger

Harald Schneider

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit

Regierungsbezirk: Unterfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Harald Schneider zu schicken.
Homepage von Harald Schneider

Martin Schöffel

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Ausschuss für Eingaben und Beschwerden

Regierungsbezirk: Oberfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Martin Schöffel zu schicken.
Homepage von Martin Schöffel

Theresa Schopper

Fraktion: Bündnis90/Die Grünen

Mitglied im:

Ausschuss für Umwelt und Gesundheit

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Theresa Schopper zu schicken.
Homepage von Theresa Schopper

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Es braucht einen gesamtstaatlichen Kraftakt von Bund, Länder und Kommunen, der die Unterfinanzierung des Bildungssystems beseitigt und für mehr Aufstieg sorgt. Um das 10%-Ziel und einen neuen Bildungsaufbruch zu erreichen, muss das widersinnige Kooperationsverbot im Grundgesetz aufgehoben werden.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Denn schon jetzt agieren die Schulleitungen am Limit. Die vielfältigen Aufgaben sind unter den bestehenden Arbeitsbedingungen und Voraussetzungen nicht zu leisten. Hinzu kommt die Ungleichbehandlung in der Ausgestaltung von Schulleitungen verschiedener Schularten.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Wir wollen mehr Kompetenzen "von oben nach unten" verlagern. Gestaltungsspielräume und Selbstverantwortung der Schule müssen erweitert werden.Schulen können den pädagogischen Herausforderungen besser begegnen, wenn sie auf die spezifischen Standortbedingungen Maßnahmen entwickeln können.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Unser Ziel ist die Optimierung der Qualität der Lehramtsausbildung.Die Betreuungslehrkräfte brauchen hierfür in der schulpraktischen Phase mehr Zeit, um die ReferendarInnen besser auf den schulischen Alltag vorbereiten zu können.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Wir setzen uns für eine finanzielle Verbesserung der Einrichtungen ein. Als spürbarer Schritt ist eine Verbesserung des Anstellungsgschlüssel auf 1:10 nötig und ausreichende Verfügungszeiten für notwendige Vor- und Nacharbeiten.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Wir setzen uns für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Verwaltungsangestellte ein. Die Aufgabenmehrung schlägt sich nicht nur bei der Schulleitung nieder, sondern auch bei den Verwaltungsangestellten, die die Schulleitung entlasten.

Angelika Schorer

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Soziales, Familie und Arbeit

Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit

Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Angelika Schorer zu schicken.
Homepage von Angelika Schorer

Kerstin Schreyer-Stäblein

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport

Ausschuss für Eingaben und Beschwerden

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Kerstin Schreyer-Stäblein zu schicken.
Homepage von Kerstin Schreyer-Stäblein

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Bayern hat die Investition in die Bildung deutlich erhöht und investiert über 1/3 des Haushalts in diesen Bereich. Die 10 % des BIP beziehen sich auf ganz Deutschland. Massive Einsparungen wie von Rot-Grün in Baden-Württemberg angekündigt, bringen uns diesem Ziel nicht näher.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Aufgrund der gestiegenen Anforderungen und zusätzlichen Aufgaben wollen wir die Rahmenbedingungen für die Schulleitungen an Grund- und Mittelschulen weiter verbessern.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Die in der Dienstrechtsreform vorgesehenen Beförderungsstellen werden wir mit Blick auf die Anforderung eines ausgeglichenen Haushalts und die beabsichtigte Schuldentilgung schrittweise schaffen.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Die Schulen verfügen bereits jetzt über eine Vielzahl von Freiräumen, wie die freigegebenen MODUS-Maßnahmen, die von vielen Schulen noch wesentlich stärker genutzt werden könnten. Im Rahmen der eigenverantwortlichen Schule wollen wir die Freiräume noch vergrößern.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

nein Die Ausbildung von Nachwuchskräften gehört sowohl in der Wirtschaft als auch im öffentlichen Dienst zu den normalen Aufgaben. Die Lehrkräfte werden bei Übernahme dieser Aufgabe zusätzlich damit honoriert, dass sie eine Stunde weniger Unterricht halten müssen.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Kleinere Gruppen bedeuten mehr Qualität in der Bildung. Wir haben mit Beginn dieses Kindergartenjahres den Anstellungsschlüssel auf 1:11 nochmals verbessert. Unser Ziel ist eine weitere Verbesserung. Verfügungs- und Vorbereitungszeiten sind bei den Buchungszeiten bereits enthalten.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Weitere Verbesserungen, insbesondere an Grund- und Mittelschulen, sind notwendig.

Stefan Schuster

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes

Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Stefan Schuster zu schicken.
Homepage von Stefan Schuster

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Schulleitungen haben eine herausragende Bedeutung bei der Sicherung und Weiterentwicklung der Unterrichtsqualität. Vor allem im Grund-, Mittel- und Förderschulbereich müssen schnell Entlastungen durch deutlich mehr Leitungszeit erreicht werden.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Das neue Dienstrecht ermöglicht nach jahrelangem Kampf endlich leistungsbezogene Beförderungsämter. Dieser Weg muss konsequent weiter gegangen und mit entsprechenden Finanzmittel ausgestattet werden.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Studierende und Referendare zu betreuen ist sehr zeitaufwändig und auch zur täglichen Schularbeit oftmals belastend. Dies muss ausreichend gewürdigt und honoriert werden.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Im Grund-, Mittel- und Förderschulbereich gibt es hier erheblichen Korrekturbedarf. Dies betrifft sowohl die Arbeitsplatzbeschreibung als auch die Zuteilungsrichtlinien.

Tanja Schweiger

Fraktion: Freie Wähler

Mitglied im:

Ausschuss für Eingaben und Beschwerden

Regierungsbezirk: Oberpfalz
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Tanja Schweiger zu schicken.
Homepage von Tanja Schweiger

Jakob Schwimmer

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Verfassung, Recht, Parlamentsfragen und Verbraucherschutz

Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Jakob Schwimmer zu schicken.
Homepage von Jakob Schwimmer

Horst Seehofer

Fraktion:
Regierungsbezirk:
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Horst Seehofer zu schicken.
Homepage von Horst Seehofer

Bernhard Seidenath

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Soziales, Familie und Arbeit

Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Bernhard Seidenath zu schicken.
Homepage von Bernhard Seidenath

Reserl Sem

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Soziales, Familie und Arbeit

Regierungsbezirk: Niederbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Reserl Sem zu schicken.
Homepage von Reserl Sem

Bernd Sibler

Fraktion: CSU
Regierungsbezirk: Niederbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Bernd Sibler zu schicken.
Homepage von Bernd Sibler

Eberhard Sinner

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten

Regierungsbezirk: Unterfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Eberhard Sinner zu schicken.
Homepage von Eberhard Sinner

Dr. Markus Söder

Fraktion: CSU
Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Markus Söder zu schicken.
Homepage von Dr. Markus Söder

Kathrin Sonnenholzner

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Umwelt und Gesundheit

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Kathrin Sonnenholzner zu schicken.
Homepage von Kathrin Sonnenholzner

Dr. Ludwig Spaenle

Fraktion: CSU
Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Ludwig Spaenle zu schicken.
Homepage von Dr. Ludwig Spaenle

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja

Adi Sprinkart

Fraktion: Bündnis90/Die Grünen

Mitglied im:

Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes

Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Adi Sprinkart zu schicken.
Homepage von Adi Sprinkart

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Bildung ist unser wichtigster Rohstoff. Bildungsausgaben sind keine Kosten sondern Investitionen in die Zukunft.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Die bestehenden Rahmenbedingen sind für eine kompetente Personalführung mit konstruktiver Begleitung der Lehrkräfte nicht ausreichend. Außerdem brauchen Schulleitungen mehr Zeit, um neben ihren Verwaltungsaufgaben die innere Schulentwicklung voranbringen zu können.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja solange sie dafür auch mit den notwendigen Rahmenbedingungen ausgestattet werden. Es darf nicht sein, dass die Mangelverwaltung von "oben nach unten" verlagert wird.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Eine intensive Begleitung von LehramtsanwärterInnen ist sehr wichtig und erfordert Zeit, denn in der Schule erwarten sie viele Anforderungen, für die sie im Studium nicht das nötige Rüstzeug bekommen haben.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Zur Zeit sieht die Realität oft so aus, dass höher bezahlte Schulleitungen und Lehrkräfte besonders an den Volksschulen Verwaltungsaufgaben übernehmen, weil die Schulsekretariate mit zu wenig Stunden ausgestattet sind.

Diana Stachowitz

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Diana Stachowitz zu schicken.
Homepage von Diana Stachowitz

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Ziel muss sein, Bildungschancen und Bildungsgerechtigkeit herzustellen. Dabei gilt: lokales Bildungsmanagement hat Vorrang.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Es gilt aber auch, im Ganztagsschulbereich ein multiprofessionelles Team zu schaffen.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Ich spreche mich auch für ein System aus, das noch stärker leistungsbezogen orientiert ist.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja auch hier gilt: lokales Bildungsmanagement und Europakompatibilität - immer im Rahmen nationaler und europäischer Bildungsziele

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Entscheidender ist, dass das Studium praxisorientierter ist und die persönliche Qualifilkation gleichgestellt wird mit den Notenbewertungen.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Ja, aber grundsätzlich muss der Basiswert erhöht werden, denn nur so wird die gesamte Arbeitsleistung abgesichert.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Insbesondere nicht bei den Zusammenlegungen von Mittelschulen mit getrennten Gebäuden und dem damit verbundenen höheren Organisationsaufwand.

Christine Stahl

Fraktion: Bündnis90/Die Grünen

Mitglied im:

Ausschuss für Verfassung, Recht, Parlamentsfragen und Verbraucherschutz

Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Christine Stahl zu schicken.
Homepage von Christine Stahl

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Die Erreichung dieses Ziels ist nur möglich wenn alle an einem Strang ziehen - deshalb: Aufhebung des Kooperationsverbots im Grundgesetz.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Die Leitung einer Schule erfordert Arbeitsaufwand in hohem Maße, weshalb es natürlich wünschenswert wäre die Belastung durch Unterrichtsverpflichtungen so gering wie möglich zu halten.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Lehrer und Schulen wissen am Besten, wie sie mit den spezifischen Gegebenheiten Erfolge erzielen können. Deshalb müssen Kompetenzen verlagert und freie Gestaltungsmöglichkeiten geschaffen werden

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Die Ausbildung junger Menschen zum Lehrerberuf erfordert viel Zeit und Energie. Damit die StudentInnen, LehramtsanwärterInnen und ReferendarInnen vom reichlichen Erfahrungsschatz der AusbilderInnen profitieren können benötigen diese natürlich einen Ausgleich.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Wir setzen uns dafür ein, die Arbeitsbedingungen der Verwaltungsangestellten zu verbessern, damit die Schulleitung effektiv entlastet werden kann.

Barbara Stamm

Fraktion: CSU
Regierungsbezirk: Unterfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Barbara Stamm zu schicken.
Homepage von Barbara Stamm

Claudia Stamm

Fraktion: Bündnis90/Die Grünen

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Claudia Stamm zu schicken.
Homepage von Claudia Stamm

Christa Steiger

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Soziales, Familie und Arbeit

Regierungsbezirk: Oberfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Christa Steiger zu schicken.
Homepage von Christa Steiger

Klaus Steiner

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Klaus Steiner zu schicken.
Homepage von Klaus Steiner

Christa Stewens

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Umwelt und Gesundheit

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Christa Stewens zu schicken.
Homepage von Christa Stewens

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja aber Schritt für Schritt müssen Verbesserungen auf den Weg gebracht werden.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

nein

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Der Anstellungsschlüssel in der Krippe sollte verbessert werden. Vorbereitungszeiten sind in der kinderbezogenen Pauschale enthalten.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein

Sylvia Stierstorfer

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Umwelt und Gesundheit

Ausschuss für Eingaben und Beschwerden

Regierungsbezirk: Oberpfalz
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Sylvia Stierstorfer zu schicken.
Homepage von Sylvia Stierstorfer

Klaus Stöttner

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Klaus Stöttner zu schicken.
Homepage von Klaus Stöttner

Max Strehle

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit

Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Max Strehle zu schicken.
Homepage von Max Strehle

Florian Streibl

Fraktion: Freie Wähler

Mitglied im:

Ausschuss für Verfassung, Recht, Parlamentsfragen und Verbraucherschutz

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Florian Streibl zu schicken.
Homepage von Florian Streibl

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein

Jürgen Ströbel

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport

Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Jürgen Ströbel zu schicken.

Reinhold Strobl

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Regierungsbezirk: Oberpfalz
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Reinhold Strobl zu schicken.
Homepage von Reinhold Strobl

Dr. Simone Strohmayr

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport

Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Simone Strohmayr zu schicken.
Homepage von Dr. Simone Strohmayr

Walter Taubeneder

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur

Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport

Regierungsbezirk: Niederbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Walter Taubeneder zu schicken.
Homepage von Walter Taubeneder

Susanna Tausendfreund

Fraktion: Bündnis90/Die Grünen

Mitglied im:

Ausschuss für Verfassung, Recht, Parlamentsfragen und Verbraucherschutz

Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Susanna Tausendfreund zu schicken.
Homepage von Susanna Tausendfreund

Tobias Thalhammer

Fraktion: FDP

Mitglied im:

Ausschuss für Umwelt und Gesundheit

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Tobias Thalhammer zu schicken.
Homepage von Tobias Thalhammer

Simone Tolle

Fraktion: Bündnis90/Die Grünen

Mitglied im:

Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport

Regierungsbezirk: Unterfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Simone Tolle zu schicken.
Homepage von Simone Tolle

Joachim Unterländer

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Soziales, Familie und Arbeit

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Joachim Unterländer zu schicken.
Homepage von Joachim Unterländer

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Bildungspolitik stellt einen absoluten Schwerpunkt im Staatshaushalt dar. Weit mehr als 30 % der Ausgaben konzentrieren sich auf den Bildungsbereich.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Ich werde mich für diese Forderung gemeinsam mit den Bildungspolitikern und dem Arbeitskreis für Fragen des öffentlichen Dienstes einsetzen.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Mit der Dienstrechtsreform ist hierfür endlich die rechtliche Grundlage geschaffen worden. Natürlich sind die haushaltsrechtlichen Zielsetzungen damit in Einklang zu bringen.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Ich halte mehr Eigenverantwortung für die Schulen für einen ganz zentralen Forderungspunkt. Wenn dieser Ausbau gelingt und in den Schulen auch gelebt werden kann, wird das örtliche Profil die Bedürfnisse aller Beteiligten in der Schule noch mehr abdecken können.

Dr. Karl Vetter

Fraktion: Freie Wähler

Mitglied im:

Ausschuss für Umwelt und Gesundheit

Regierungsbezirk: Oberpfalz
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Karl Vetter zu schicken.
Homepage von Dr. Karl Vetter

Ernst Weidenbusch

Fraktion: CSU
Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Ernst Weidenbusch zu schicken.
Homepage von Ernst Weidenbusch

Angelika Weikert

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Soziales, Familie und Arbeit

Ausschuss für Eingaben und Beschwerden

Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Angelika Weikert zu schicken.
Homepage von Angelika Weikert

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

ja Als Mitglied im Sozialausschuss des bay. Landtags haben wir vor der Sommerpause dafür gesorgt, dass die Novellierung des BayKiBiG zunächst von der CSU/FDP Mehrheit verschoben werden musste. Jetzt beginnt eine neue Runde mit der Anhörung des Landtages am 16.10.2012.

Dr. Bernd Weiß

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Verfassung, Recht, Parlamentsfragen und Verbraucherschutz

Regierungsbezirk: Unterfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Bernd Weiß zu schicken.
Homepage von Dr. Bernd Weiß

Dr. Manfred Weiß

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit

Regierungsbezirk: Mittelfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Manfred Weiß zu schicken.
Homepage von Dr. Manfred Weiß

Dr. Paul Wengert

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Paul Wengert zu schicken.
Homepage von Dr. Paul Wengert

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Die Erhöhung der Bildungsausgaben ist zwingend erforderlich, wenn wir weiterhin unseren technologischen Standard, internationale Konkurrenzfähigkeit, unsere Sozialstandards und unseren Wohlstand erhalten wollen.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Die SPD hat dazu bereits Anträge gestellt, die aber von den Regierungsfraktionen abgelehnt wurden.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Mehr Eigenverantwortung schafft mehr Kreativität, mehr Identifikation und mehr Spaß am Lernen und Lehren. Allerdings müssen dafür auch die notwendigen Voraussetzungen geschaffen werden wie etwa ausreichende Mittel zur eigenverantwortlichen Verwendung, endlich genügend LehrerInnen und mehr Freiheit

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Dadurch würde der zusätzlichen Belastung Rechnung getragen und die Aufgabe einer "Ausbildungslehrkraft" attraktiver.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Die Aufgaben von ErzieherInnen werden immer umfangreicher und anspruchsvoller. Eine gute Vorbereitung - und dafür braucht man Zeit - ist entscheidend für eine optimale Betreuung und Förderung der Kinder.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein

Hans Joachim Werner

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Eingaben und Beschwerden

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Hans Joachim Werner zu schicken.
Homepage von Hans Joachim Werner

Johanna Werner-Muggendorfer

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Eingaben und Beschwerden

Regierungsbezirk: Niederbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Johanna Werner-Muggendorfer zu schicken.
Homepage von Johanna Werner-Muggendorfer

Jutta Widmann

Fraktion: Freie Wähler
Regierungsbezirk: Niederbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Jutta Widmann zu schicken.
Homepage von Jutta Widmann

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein

Margit Wild

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport

Regierungsbezirk: Oberpfalz
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Margit Wild zu schicken.
Homepage von Margit Wild

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Selbstverständlich werde ich mich dafür einsetzen. Gute Bildung kostet Geld. Wir investieren in unsere Zukunft, diese sollte uns 10% des BIPs Wert sein.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Die zusätzliche Leitungszeit war schon immer ein Thema für mich, bereits im Januar 2010 habe ich eine dementsprechende Anfrage gestellt. Für die ständig gewachsenen Aufgabenfelder der Schulleitung ist auch mehr Zeit nötig.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Jahrelang wurde für dafür gekämpft, nun ermöglicht das Dienstrecht endlich leistungsbezogene Beförderungsämter. Ich setze mich dafür ein, dass der eingeschlagene Weg weitergegangen wird

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Das ist ein wichtiges Thema für die SPD. So hat die Landtagsfraktion nach zahlreichen Gesprächen mit Schulleitern dazu bereits ein Konzept erarbeitet, das die vier Schwerpunkte pädagogische, organisatorische sowie zeitliche Freiheit und die Neugestaltung der Schulaufsicht beinhaltet.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Diese Aufgabe kenne ich aus eigener Erfahrung und nicht zuletzt deswegen ist es mir ein Anliege, diese Forderung umzusetzen. Es ist eine zwar eine zeitintensive aber wichtige und wertvolle Aufgabe, Studenten zu untzerstützen und zu beraten.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Wenn es die Staatsregierung ernst meint mit der Qualität in der Erziehung, dann muss sie auch Verfügungszeiten gewähren. Die Tätitgkeiten in den KiTas wurden im Laufe der Jahre immer anspruchsvoller, dem muss die Politik Rechnung tragen.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Die Arbetisverhältnisse für Verwaltungsangestellte sind teilweise unzumutbar. Wiederholt haben die Fraktion und ich uns für eine Besserstellung eingesetzt, die Anträge wurden von CSU und FDP aber immer wieder abgelehnt.

Renate Will

Fraktion: FDP

Mitglied im:

Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Renate Will zu schicken.
Homepage von Renate Will

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Mit Regierungseintritt der FDP in Bayern genießt Bildung die höchste Priorität. Mehr als 1/3 des Haushalts fließt in den Bereich Bildung. Die im Doppelhaushalt 2013/2014 vorgesehenen Summen entsprechen nahezu dem Ziel, 2015 10 % des BIP für Bildung, Forschung und Wissenschaft auszugeben.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Die Schulleitungen an Grund- und Mittelschulen müssen entlastet werden, daher unterstütze ich diese Forderung. Die Schule soll jedoch ganz im Sinne der Eigenverantwortlichen Schule durch einen Pool an Anrechnungsstunden vor Ort über die Verteilung entscheiden können.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Ja, ich bin dafür, dass leistungsbereite Lehrkräfte gefördert werden müssen.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Ja! Mehr Eigenverantwortliche Schule wurde durch die FDP in der Koalition durchgesetzt. Den Weg der Eigenverantwortung und Eigeninitiative wollen gerade wir Liberale konsequent weiter gehen.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja Die Eigenverantwortung soll gestärkt werden, hingegen keine weiteren bürokratischen Regelungen geschaffen werden. Ein wichtiger Aspekt ist jedoch, dass Lehrkräfte in der Ausbildung genügend zeit haben müssen.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Der derzeitige Verteilungsschlüssel von 1:11 muss weiterhin verbessert werden, da Erzieherinnen und Erzieher sowohl bei der Betreuung als auch bei der frühkindlichen Bildung eine wichtige Aufgabe erfüllen.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

ja Die Zuteilungsrichtlinien sind nicht mehr zeitgemäß, da die Anforderungen an Verwaltungsangestellte vielfältiger geworden sind. Weitere Verbesserungen sind daher notwendig.

Georg Winter

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Regierungsbezirk: Schwaben
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Georg Winter zu schicken.
Homepage von Georg Winter

Peter Winter

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen

Regierungsbezirk: Unterfranken
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Peter Winter zu schicken.
Homepage von Peter Winter

Ludwig Wörner

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Umwelt und Gesundheit

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Ludwig Wörner zu schicken.
Homepage von Ludwig Wörner

Isabell Zacharias

Fraktion: SPD

Mitglied im:

Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Isabell Zacharias zu schicken.
Homepage von Isabell Zacharias

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Ausgaben für Bildung sind eine Investition in die Zukunft.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Schulleitungen sind der Motor der Schulentwicklung- deshalb müssen sie genügend Zeit für ein effizientes Schulmanagement haben.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Das neue Dienstrecht ermöglicht nach jahrelangem Kampf endlich leistungsbezogene Beförderungsämter. Dieser Weg muss konsequent weiter gegangen und mit entsprechenden Finanzmitteln ausgestattet werden.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Pädagogische Verantwortung setzt pädagogische Freiheit voraus.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

ja entspr. Frage 2

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Ein besserer Anstellungsschlüssel bedeutet mehr Zeit für Kinder - Zeit ist Voraussetzung für entdeckendes Lernen.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

nein Nicht nur die Anforderungen der Schulleiter und Ausbildungslehrkräfte sondern auch die der Verwaltungsangestellten haben in den vergangenen Jahren kontinuierlich zugenommen - deshalb müssen ihre Arbeitsbedingungen verbessert werden.

Martin Zeil

Fraktion: FDP
Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Martin Zeil zu schicken.
Homepage von Martin Zeil

2008 wurde bei dem Bildungsgipfel von Bund und Ländern das Ziel formuliert, dass bis 2015 die öffentlichen und privaten Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft auf 10 % des BIP erhöht werden. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass dieses Ziel noch erreicht wird?
→BLLV-Position

ja Seit Regierungsbeteiligung der FDP hat Bildung Priorität bei der Aufstellung des Haushalts.Ungefähr 1/3 des Gesamthaushalts sind Bildungsausgaben.Die für den Doppelhaushalt 2013/14 vorgesehenen Summen entsprechen nahezu dem als Ziel für 2015 genannten Volumen für den Kultusetat.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Schulleiterinnen und Schulleiter zusätzliche Leitungszeit erhalten, in der sie keine Unterrichtsverpflichtungen haben, und werden Sie sich aktiv dafür einsetzen?
→BLLV-Position

ja Die FDP unterstützt die Forderung, dass die Schulleitungen an Grund- und Mittelschulen entlastet werden. Unsere Lösung ist aber die Eigenverantwortliche Schule, Wir wollen einen Pool an Anrechungsstunden direkt an die jeweilige Schule geben,damit vor Ort über die Verteilung entschieden werden kann.

Sind Sie dafür, dass die durch das neue Dienstrecht eingeführten leistungsbezogenen Beförderungsämter ausgebaut werden?
→BLLV-Position

ja Die FDP unterstützt, dass leistungsbereite Lehrkräfte gefördert werden müssen.

Sind Sie dafür, dass Schulen und Lehrkräften bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrags in Zukunft mehr pädagogische Freiheit gewährt wird (z.B. pädagogisches Konzept, schulische Fachlehrpläne, Flexibilisierung der Stundentafel)?
→BLLV-Position

ja Die FDP hat das Konzept der Eigenverantwortlichen Schule in der Koalition durchgesetzt und auf den Weg gebracht. Die Schulstruktur der Zukunft heißt für uns Liberale Eigenverantwortung und Eigeninitiative. Diesen Weg wollen wir konsequent weiter gehen.

Unterstützen Sie die Forderung des BLLV, dass Lehrkräfte, die Studentinnen und Studenten bzw. Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Referendare und Referendarinnen ausbilden, für diese Aufgabe eine zweite Freistellungsstunde und eine angemessene Zulage erhalten?
→BLLV-Position

nein Die FDP will keine bürokratischen Regelungen erweitern, sondern die Eigenverantwortung vor Ort stärken (siehe Frage 2) Dass Lehrkräfte, die in der Ausbildung tätig sind, Zeit haben müssen, ist für uns Liberale ein wichtiger Aspekt, damit eine qualitätsvolle Ausbildung gelingt.

Sind Sie der Meinung, dass der Anstellungsschlüssel der Erzieherinnen und Erzieher stärker zu erhöhen ist und sowohl Verfügungszeiten als auch Vorbereitungszeiten zu gewähren sind?
→BLLV-Position

ja Erzieherinnen und Erzieher erfüllen eine wichtige Aufgabe, sowohl bei der Betreuung, als auch bei der frühkindlichen Bildung der Kinder. Deshalb setzt sich die FDP dafür ein, den Anstellungsschlüssel von derzeit 1:11 weiter zu verbessern und die Erzieherausbildung zu reformieren.

Sind Sie Meinung, dass die derzeit gültigen Zuteilungsrichtlinien für Verwaltungsangestellte den Anforderungen und Aufgaben genügen?
→BLLV-Position

ja Die FDP ist der Meinung, dass die Zuteilungsrichtlinien nicht mehr zeitgemäß sind, denn die Anforderungen für Verwaltungsangestellte sind vielfältiger geworden. Weitere Verbesserungen sind deshalb notwendig.

Otto Zeitler

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit

Regierungsbezirk: Oberpfalz
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Otto Zeitler zu schicken.
Homepage von Otto Zeitler

Josef Zellmeier

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit

Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes

Regierungsbezirk: Niederbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Josef Zellmeier zu schicken.
Homepage von Josef Zellmeier

Dr. Thomas Zimmermann

Fraktion: CSU

Mitglied im:

Ausschuss für Umwelt und Gesundheit

Regierungsbezirk: Oberbayern
Bitte loggen Sie sich ein, um ein E-Mail an Dr. Thomas Zimmermann zu schicken.
Homepage von Dr. Thomas Zimmermann

Suche

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni

Services/Hilfe

Seminare für angehende Referendare

Sie beginnen im Februar das Referendariat? Dann kommen Sie zu unseren Ref-Check-Seminaren! Weitere Informationen