FACHGRUPPEN FACHLEHRER

"Raus aus dem Atelier und … CRAZY-STICKEN"  

Aus ganz Bayern reisten die Teilnehmer an um mit Gerlinde Merl den kreativen Nachmittag zu verbringen.  

Die Textilkünstlerin Gerlinde Merl, die aus Österreich den Weg nach München fand und mit umfangreichem Material und viel künstlerischer Inspiration den Teilnehmerinnen einen „anderen“ – als den konventionellen Zugang zu den Stichen und dem Sticken zu ermöglichen um die kreativen Prozesse zu aktivieren und die Freude am Arbeiten zu steigern. Die Technik des Stickens und die kreative Nutzung der Näh- und Filzmaschine zu verbinden – so gelingen Kunstwerke der Freude.  

Gerlinde überzeugt und motiviert – so dass sie – wie sie deutlich machte – die Lehrerfortbildung nicht nur als Instrument für die Optimierung der Lehrplanumsetzung im Unterricht sieht, sondern auch stets die Lehrkraft diese für sich zur individuellen Bereicherung mit Hilfe der bildenden Künste nutzen kann.  

Mit Vorstich, Kreuzstich, Hexenstich, Boullionstich und noch vielen weiteren Stichen kombiniert gestalteten die Teilnehmerinnen mit unterschiedlichsten Materialien ihr individuelles Werkstück -ein Kunstwerk. Ob nun Blüten fixieren, Übergänge verwischen, Servietten einbinden und mit der Filzmaschine bearbeiten – galt das Motto: „Wann man bei mir einen Kurs macht, dann kommt man am Knötchenstich nicht vorbei.“  

Die Goldhaube und deren Tradition bezaubert mit ihrer glanzvollen Kunst. Hier zeigt sich die Tradition und das Kunsthandwerk in Verbindung.  

Abschließend vermerkte Gerlinde noch: „Die Signatur macht das Bild dann erst zu einem richtigen Kunstwerk.“  

So entstanden noch so einige - auch experimentielle Kunstwerke - an diesem Nachmittag.  

Fachgruppe Ernährung und Gestaltung  

Suche