1. August 2016

Faire Aufstiegschancen und bessere Arbeitsbedingungen

Von: R. Haberer

BLLV-Präsidium im Gespräch mit Ingrid Heckner (CSU)

Gute Gesprächsatmosphäre: BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann (l.) und BLLV-Vizepräsident Gerd Nitschke (r.) tauschen sich aus mit Ingrid Heckner, CSU-Landtagsabgeordnete.

Eine faire Beurteilung von Lehrerinnen und mehr Planstellen für bessere Arbeitsbedingungen an den Schulen – über diese Forderungen sprach das BLLV-Präsidium mit Ingrid Heckner (CSU), Vorsitzende des Ausschusses für Fragen des öffentlichen Dienstes. Fazit: Die Chancen auf Fortschritte stehen nicht schlecht.

 

Die Verhandlungen über den Doppelhaushalt 2017/2018 beginnen demnächst, kurz darauf, im Frühjahr 2017, steht die nächste Einkommensrunde an. Der BLLV hat sich für beide Themenschwerpunkte bereits positioniert. BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann und Vizepräsident Gerd Nitschke sprachen mit der CSU-Landtagsabgeordneten Ingrid Heckner über Forderungen des Verbands. Heckner ist Vorsitzende des Ausschusses für Fragen des öffentlichen Dienstes des Bayerischen Landtags.

 

Nitschke beschreibt die Atmosphäre des Treffens als außerordentlich positiv. „Frau Heckner hat sich viel Zeit für uns genommen und wir sind mit unseren Anliegen auf offene Ohren gestoßen“, sagte Nitschke.

 

Tarifabschluss 1:1 übertragen

Klar ist für den BLLV, dass das Verhandlungsergebnis der Tarifverhandlungen für den Öffentlichen Dienst der Länder wieder 1:1 auf die bayerischen Beamten übertragen werden muss. Angesichts der nach wie vor guten Einkommensentwicklung stehen hierfür die Chancen gut.

 

Dringend mehr Unterstützung brauchen Schulleitungen und Verwaltungsangestellte. Der BLLV fordert, nicht nur mehr Verwaltungspersonal einzustellen, sondern auch besser zu bezahlen. Zudem braucht es weitere Aufstiegsmöglichkeiten für Seminarleiter und Mitarbeiter in der Schulverwaltung- und -beratung. Heckner signalisierte, dass die grundsätzliche Forderung nach weiteren Stellenhebungen in der CSU-Fraktion auf Zustimmung stoßen. „Wer uns was werden wir dann im Herbst gemeinsam diskutieren.“

 

Schieflage bei der Beurteilung von Frauen beseitigen

Fleischmann und Nitschke sprachen auch die Schieflage bei der Beurteilung von Lehrerinnen an. Heckner, die auch Vorsitzende der AG Frauen der CSU ist, bekräftigte, sich für mehr Chancengerechtigkeit und eine konsequentere Umsetzung des Gleichstellungsgesetzes einsetzen zu wollen.

 

Simone Fleischmann betonte bei dem Treffen, dass der Staat auf jeden Fall weitere Planstellen schaffen müsse, um den Unterrichtsausfall zu reduzieren, die Inklusion voranzubringen, kleine Grundschulstandorte zu erhalten und geflüchtete Kinder gut betreuen zu können.

 

Mehr zum Thema:
» Forderungen des BLLV zum Doppelhaushalt 2017/18


Suche

Im Blickpunkt

Wartungsarbeiten an BLLV.de

Am BLLV-Webauftritt werden vom 16. bis 19. Januar 2018 Wartungsarbeiten durchgeführt. Einzelne Inhalte sind in dieser Zeit nicht abrufbar. Wir bitten um Verständnis.

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni

Services/Hilfe

Seminare für angehende Referendare

Sie beginnen im Februar das Referendariat? Dann kommen Sie zu unseren Ref-Check-Seminaren! Weitere Informationen