BILDUNGSPOLITIK

Demokratie leben - Schulversammlung

Zweimal jährlich treffen sich alle Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der Grundschule an der Schrobenhausener Straße zur Schulversammlung in der Turnhalle. Der Arbeitskreis „Schulversammlung“, geleitet von den Schülerinnen und Schülern bereitet diese vor.

Eine monatliche Schulversammlung stellt dort den ersten Schritt zur Entwicklung einer gemeinsam getragenen Schule dar, in der demokratisches Erleben und Lernen im Schulalltag im Fokus stehen. Des Weiteren ermöglicht die Schulversammlung ein Mehr an Anerkennung für die Arbeit und das Erlernte der Kinder. Für die Schulversammlung finden sich Kinder und Lehrkräfte sowie freie Mitarbeiter und Erzieher jeden Monat in der Aula ein. Auch die Eltern werden informiert und eingeladen. In den Schulversammlungen zeigen die Kinder, womit sie sich beschäftigt und was sie gelernt haben.

Nach der Pause strömen die Klassen in die Turnhalle. 306 Kinder, mit und ohne Förderbedarf, setzen sich auf den Turnhallenboden. Klasse um Klasse, Reihe um Reihe. 90 Dezibel.

In einer Werkstatt schreibt die Unfallversicherung bei dieser Lautstärke einen Gehörschutz vor. Die Konrektorin Judith Schmidt steht an der Seiter der Turnhalle und fängt mit Fingerschnippen und Klatschen im Rhythmus an. Die Kinder verstummen, sie klatschen mit und bald wird der ganze Raum vom Rhythmus getragen. Kinder treten mit dem Mikrophon vor die, am Boden sitzenden, aufmerksam zuhörenden Kindern, begrüßen diese und geben zwei Lehrerinnen für eine Mitteilung das Wort.

In der letzten Versammlung hatten sie sich mit dem Thema „Handynutzung“ auseinandergesetzt und eine Umfrage angestoßen. Wie viele benützen das Handy vor dem Frühstück, am Nachmittag, am Abend und in der Nacht. Hatice und Stefan präsentieren das Ergebnis und zeigen die gesundheitlichen Folgen bei zu starker Handynutzung auf. Sie zeigen Alternativen auf und versprachen sich gegenseitig auf einen verantwortungsvollen Umgang zu erinnern.

Die Versammlung hat die Arbeitsgruppe Schrobi-Reporter mit ihren Lehrerinnen vorbereitet und der Schulversammlung vorgestellt. Die Schrobenhauser Grundschule lebt die Demokratie.

Waltraud Lucic   

40 Minuten hören Kinder aufmerksam den Schrobi-Reportern zu und beantworten ihre Fragen.
Schüler lernen schon bald vor einer großen Gruppe zu präsentieren,
Umfrageergebnisse werden vorgestellt.
Alle, die zum Gelingen dieser Schulversammlung beigetragen haben, verabschieden sich bei ihren Kameradinnen und Kameraden.
Petra Ebert, Rektorin an der Grundschule Schrobenhausener Straße, bietet in ihrer Schule Lern- und Einübungsraum für demokratisches Handeln.

Suche