Schulhausinterne Lehrerfortbildungen 2018

Gemeinsam Schule nachhaltig gestalten


Schule ist im permanenten Wandel, lebenslanges Lernen gewinnt an Bedeutung. SchiLFs stärken das Wir-Gefühl im Kollegium, da die Themen gemeinsam im Schulalltag umgesetzt werden.


Mit unserem SchiLF-Angebot stellen Sie Ihren individuellen Fortbildungstag zusammen mit Modulen aus den Themenbereichen: GesundheitKommunikationPädagogik konkretLernenSchule gestaltenDemokratie lebenMedienRecht

Unsere erfahrenen Referenten/innen kennen die Schulpraxis und haben den Transfer im Blick. Nennen Sie uns (möglichst mit einem Vorlauf von 2 Monaten) Ihre Themenwünsche, mögliche Termine – sowie Ihre Erwartungen und Ihren Kenntnisstand. So können Sie schnell, einfach und zu fixen Endkosten Ihre SchiLF planen:  dezentral – professionell – individuell.

Sie können sich das Gesamtprogramm auch als pdf herunterladen

Referenzen: Referenzen von Schulen, die bei uns gebucht haben

Kennen Sie auch unser Seminarprogramm Praxisnah – Persönlich – Kompetent


 


Gesamtprogramm

 

 

A  Gesundheit



A 1  Im Lehrerberuf gesund und zufrieden bleiben

Lehrer/innen empfinden oft Zeitdruck als besondere Belastung. Ein Perspektivenwechsel hilft, im Schulalltag dauerhaft gesund zu bleiben: Im Vortrag bekommen Sie Impulse, um Achtsamkeit für Ihre eigenen Bedürfnisse zu entwickeln und ein Bewusstsein für notwendige Veränderungen zu schaffen. Sie erfahren, wie wichtig gute Beziehungen für Ihre eigene Gesundheit sind. Mit konkreten und bewährten Anregungen können Sie Stress, Druck und Belastung vorbeugen oder abbauen.

Vortrag      2 Std.     350.- €   

Mehr Infos / Buchung



A 2   Bei Stimme bleiben

Ihre Stimme ist im Schulalltag als zentrales Werkzeug hohen Anforderungen und Belastungen ausgesetzt. Belastungsfähige und funktionierende Stimmen sind aber keineswegs selbstverständlich. Im Workshop lernen und üben Sie den zielgerichteten und schonenden Einsatz von Stimme, damit Sie gesund bleiben und der Inhalt richtig ankommt. Die erprobten Übungen können Sie leicht in Ihren (Unterrichts-)Alltag integrieren.

Workshop     3-4 Stunden     400.- bzw. 450.- €  

 

Mehr Infos / Buchung




A 3   Erfolgreiches Stressmanagement im Schulalltag

Viele Lehrer/innen fühlen sich gestresst und ausgebrannt, nicht wenige scheiden frühzeitig aus dem Beruf aus. Eine gezielte rechtzeitige Stressprophylaxe hilft Ihnen, im Schulalltag mit seinen besonderen Belastungen gesund zu bleiben. Im Workshop besprechen Sie stressauslösende Situationen im Schulalltag und analysieren stressverstärkende Gedanken. Sie lernen Alternativen kennen, Belastungssituationen gesundheitsförderlicher zu meistern, damit Sie dauerhaft gesund und leistungsfähig bleiben.

Workshop    2-3 Std.     350.- bzw. 400.- €

Mehr Infos / Buchung

 

 



A 4   Grenzen setzen – Grenzen achten

Der Umgang mit eigenen und fremden Grenzen bereitet vielen Schwierigkeiten. Als Lehrkraft müssen Sie aber Schüler/innen Grenzen setzen, Eltern Grenzen erläutern und Ihre eigenen Grenzen wahren. Gerade deswegen sind ein Reflektieren der Grenzen und ein „Sich-Abgrenzen“ äußerst wichtig - auch um Überforderung und Erschöpfung zu vermeiden. Im Workshop loten Sie Ihre eigenen Grenzen aus – und erfahren, wie Sie im Schulalltag erfolgreich Grenzen setzen.

Workshop    3 Std.    400.- €  

Mehr Infos / Buchung




A 5 Mit Achtsamkeit fitter für den (Schul-)Alltag

Die Rahmenbedingungen im (Schul-)Alltag sind vorgegeben. Wer lernt, anders damit umzugehen und achtsamer zu sein, ist nachweislich gesünder und zufriedener. Im Workshop bekommen Sie Einblicke in erprobte Achtsamkeitstechniken, mit denen Sie auf Dauer mit geringem Aufwand garantiert große Wirkung haben - im Berufs- wie im Privatleben. Finden Sie Anregungen, bewusst im und fokussiert auf den gegenwärtigen Moment zu sein!

Bitte kommen Sie zum Üben in bequemer Kleidung und bringen Sie eine Matte oder Decke mit!

Workshop       3 Std.    400.- Euro

Mehr Infos / Buchung




A 6  Gesundheit - eine unverzichtbare Ressource für den Schulalltag

Impulse für ein achtsameres Selbstmanagement

 

Motivation, Produktivität und Erholungsfähigkeit sind nur einige Merkmale, die für die Bewältigung des Schulalltags von essentieller Bedeutung sind. Doch was tun, wenn die Balance zwischen Belastung und Belastbarkeit verloren geht?
Ziel des Workshops ist es, wichtige medizinische Zusammenhänge und die natürlichen Reaktionsmuster des Körpers auf Anspannung, Überforderung und Bewegungsmangel verständlich darzustellen und entsprechende Reaktionsmöglichkeiten aufzuzeigen.
Anschauliche Beispiele aus dem (Schul-)Alltag regen Sie zur Selbstreflexion an und machen deutlich, welch enormen Einfluss Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten auf Ihre körperliche und mentale Leistungsfähigkeit haben.
Die Fülle und Vielfalt an leicht umsetzbaren Empfehlungen eröffnen Ihnen verschiedene Wege und Chancen, Ihr persönliches Wohlbefinden nachhaltig zu optimieren.

Workshop        3 Std.      400.- Euro

Mehr Infos / Buchung





A 7 Mit einfachem Yoga Schulstress gezielt verringern

Um im Schulalltag leistungsfähig und gesund zu bleiben, bedarf es eines gesunden Maßes an Resilienz. Yoga hat diese resilienzfördernde Wirkung – für mehr Energie und Gelassenheit, für den bewussten Wechsel zwischen An- und Entspannung.
Leichte, fließende und dennoch effiziente – auch für Ungeübte gut praktizierbare - Yoga-Übungen stärken Ihren Körper. Atemübungen und angeleitete Entspannungstechniken führen Sie in die innere Achtsamkeit, zentrieren und wirken somit nicht nur präventiv gegen Stress, sondern reduzieren bestehenden Stress.
Sie können die einzelnen Elemente leicht in Ihren Schulalltag integrieren (Freistunden, Pausen) – oder auch bei Ihren Schüler/innen einsetzen.
Bitte kommen Sie in bequemer Kleidung (lockere Hose) und bringen Sie warme Socken und – wenn möglich – (Yoga-)Matten mit!

Workshop     3 Std.    400.- Euro

Mehr Infos / Buchung





A 8 Burnout erkennen und vermeiden

 

Psychisch bedingte Krankheitsbilder sind mittlerweile der zweithäufigste Grund für gesundheitlich begründete Fehltage. Besonders im anspruchsvollen Lehrer/-innenberuf zeigen sich diese Auswirkungen.
In der Fortbildung finden Sie Antworten auf folgende Fragen:
- Woran liegt die Zunahme der psychisch bedingten Krankheitsbilder?
- Was ist überhaupt Burnout?
- Woran erkennt man Burnout?
- Wie kann ich Burnout verhindern?
- Was ist Resilienz?
- Wie kann ich Resilienz gezielt zur Stress-/Burnout-Prophylaxe nutzen? …

Das Thema kann als Vortrag im Dialog oder Workshop mit Übungen, Reflexions- und Diskussionsrunden gebucht werden.

Vortrag im Dialog oder Workshop      1. Std. bzw. 3 Std.     250.- bzw. 400.- €

Mehr Infos / Buchung




B   Kommunikation


B 1 Körpersprache im Unterricht bewusst einsetzen

Körpersprache spielt in der Schule eine große Rolle: Durch Körpersprache wirken Sie auf Ihre Schüler/innen –  und diese auf Sie. Auftreten, Präsenz, Körperhaltung, Mimik und Gestik sind wichtig, um das Lernen zu aktivieren, die Kommunikation zu vereinfachen und Konflikte früh zu entschärfen.

Im Workshop erweitern Sie über eine Sensibilisierung für Ihre eigene Körpersprache Ihre Ausdrucksmöglichkeiten und gewinnen mehr Souveränität. So erzielen Sie auch positive Lerneffekte.

Workshop    2 - 3 Std.    350.- bzw. 400 €

Mehr Infos / Buchung


B 2 Elterngespräche professionell führen

Ein zentraler Baustein der Eltern-Lehrer-Zusammenarbeit sind Elterngespräche. In diesem Workshop lernen Sie zielführende Gesprächstechniken kennen und erarbeiten Strategien für diese Termine. Sie erhalten Hilfen im Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern sowie Anregungen, wie Sie mit Einwänden souverän und entspannt umgehen. So bewahren Sie eine professionelle Distanz und ermöglichen lösungsorientierte Gespräche auf Augenhöhe.

Workshop    2 - 3 Std.    350.- bzw. 400 €

Mehr Infos / Buchung

 

 


B 3 Schwierige Gespräche konstruktiv führen

Kommunikation ist ein bedeutsamer Aspekt Ihrer Arbeit als Lehrer/in. Egal ob mit Schüler/innen, Eltern, Kollegen/innen oder Vorgesetzten: Oft haben Ihre Gesprächspartner andere Ansichten und Interessen als Sie, Konflikte scheinen vorprogrammiert. Ein solides Konfliktmanagement ist wichtig, um in Ihrem Beruf dauerhaft gesund zu bleiben. In diesem Workshop erarbeiten Sie lösungsorientierte Gesprächsstrategien, damit am Ende beide Seiten als Gewinner aus dem Konflikt hervorgehen.

Workshop    3 Std.    400.- €  

Mehr Infos / Buchung




B 4 Unsere Schule gekonnt nach außen darstellen - Mit Öffentlichkeitsarbeit das Profil der Schule schärfen

Sie möchten die Kommunikation Ihrer Schule nach außen verbessern und öffentlich zeigen, was Ihre Schule zu bieten hat? Sie wollen das Image Ihrer Schule positiv fördern? In diesem Workshop lernen Sie, wie Schul-PR, Pressearbeit und der Auftritt im Netz dabei helfen können und wie Sie eine konkrete, einfache Kommunikationsstrategie für Ihre Schule entwickeln. Sie erfahren, was zu professioneller Öffentlichkeitsarbeit an Ihrer Schule gehört, wie Sie das Ganze planen, welche Ressourcen es braucht und wie Sie es im Schulalltag konkret umsetzen können. Hinzu kommen zahlreiche Tipps und praktisches Wissen, etwa, wie Sie mit Medienvertretern umgehen oder eine Pressemitteilung schreiben. Gemeinsam werfen wir einen Blick auf Ihre Schulhomepage und auf die Möglichkeiten, die sie Ihnen für PR in eigener Sache bietet, was beim Texten fürs Web zu beachten ist oder wie soziale Medien genutzt werden können. Die praktische Umsetzung und die individuellen Anforderungen der Schule stehen dabei im Vordergrund.

Workshop   3 Std.    400.- €

Mehr Infos / Buchung




B 5 Lernentwicklungsgespräche erfolgreich gestalten

 

Nur eine sensible Vorbereitung und ein effektives Gesprächskonzept lassen Lernentwicklungsgespräche zu einer erfolgreichen Beratung werden. Der Workshop vermittelt Gesprächstechniken, mit denen sowohl Ist-Stände taktvoll aufgezeigt als auch neue Ziele anvisiert und (!) zeitgleich Schritte für die Umsetzung entwickelt werden. Denn nur auf der Basis von klaren Teilschritten und stützenden Ressourcen können Kinder und Jugendliche ihre Ziele erreichen und dabei tatsächlich schulisch und persönlich wachsen. Einfache und höchst wirkungsvolle Module aus dem Lerncoaching werden vorgestellt.


Inhalte:
- Lernen entwickeln
- Gesprächsvorbereitung
- Gesprächsteilnehmer
- Ist-Stand beschreiben
- Selbst- und Fremdwahrnehmung einordnen
- Ziele stecken
- Ressourcen mobilisieren
- Zielgerade aufbauen
- Hindernisse erkennen
- Innere Helfer aktivieren
- Ausblick: Lerncoach werden – Jugendcoach werden

Workshop         3 - 4 Std.     400.- bzw. 450.- €  

Mehr Infos / Buchung

 



C   Pädagogik konkret



C 1 Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung AD(H)S

Kinder mit AD(H)S stellen eine große Herausforderung dar. Im Vortrag erfahren Sie, wie AD(H)S zweifelsfrei erkannt werden kann. Sie lernen, wie Kinder mit AD(H)S ihre Umgebung wahrnehmen – und können sie so besser in den Schulalltag integrieren und motivieren. Konkrete Tipps und Anregungen erleichtern den Schulalltag für alle: betroffene Kinder, Mitschüler/innen und Lehrer/in.

Ihre Fragen und Fallbesprechungen sind willkommen!

Vortrag (mit Diskussion)  2 Std.   350.- €

Mehr Infos / Buchung




C 2 Professioneller Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen

Immer mehr Kinder und Jugendliche weisen Verhaltensauffälligkeiten auf. Im Workshop erhalten Sie zum einen fachliches Hintergrundwissen zu Entwicklungs- und Verhaltensstörungen. Sie lernen zum anderen konkrete und praxisnahe Möglichkeiten kennen, wie Sie als Lehrer/in verhaltensauffällige Schüler/innen pädagogisch angemessen unterstützen. So sichern Sie auch nachhaltig ein angenehmes Klassenklima.

Workshop   2 - 3 Std.   350.- bzw. 400.- € 

Mehr Infos / Buchung



C 3 Mobbing gezielt begegnen

Mobbing ist eine unter Schülern/innen weitverbreitete Form offener und/oder subtiler Gewalt mit dem Ziel der sozialen Ausgrenzung. Im Workshop erhalten Sie Einblicke in Ursachen von Mobbing sowie unterschiedliche Mobbingformen. Sie erfahren, wie Sie als Lehrer/in Mobbing eindeutig erkennen und angemessen darauf reagieren können. Sie lernen auch Maßnahmen zur Mobbingprävention kennen.

Vortrag (mit Diskussion) oder Workshop 3 Std.   350.- bzw. 400.- € 

Mehr Infos / Buchung




C 4 Souveräner Umgang mit Disziplinstörungen

Wer die Hintergründe von störenden Verhaltensweisen erkennen und richtig einordnen kann, kann besser auf sie reagieren. Wichtig ist dabei eine angemessene Kommunikation, um Eskalationsspiralen und entmutigende Kreisläufe zu durchbrechen. Im Workshop lernen Sie Hintergründe von Disziplinstörungen kennen und üben bewährte, effektive Gesprächstechniken. Ziel ist es, Konflikte mit Gewinnern auf beiden Seiten zu lösen und Disziplinstörungen zu verringern.

Workshop   3 Std.   400.- € 

Mehr Infos / Buchung



C5 Grundlagendes Deutsch-als-Zweitsprache-Unterrichts

Die sprachlichen Kompetenzen der heutigen Schülergeneration weisen zunehmende Lücken

Die Vermittlung von Deutsch als Zweitsprache gilt als (wenig geliebter) Aufgabenbereich des Deutschunterrichts mit einer starken Ausrichtung auf die Grammatik und einer kontrastiven Berücksichtigung der Muttersprache. Studien zeigen jedoch die Ineffizienz dieser traditionellen Sprachförderung. Der Workshop zeigt die Möglichkeiten eines effizienten und motivierenden Unterrichts auf und illustriert diese anhand erprobter, vielseitiger und leicht einsetzbarer Lernmaterialien. Von der Diagnose über die Unterrichtsgestaltung bis zum fächerübergreifenden Unterricht.

Der Workshop ist ausdrücklich für Lehrer/innen aller Schularten und Fächer geeignet, wird auf Ihren konkreten Bedarf abgestimmt und interaktiv moderiert.

Studien zeigen die Ineffizienz der traditionellen Sprachförderung. Lernen Sie Möglichkeiten eines effizienten und motivierenden Unterrichts anhand von Lernmaterialien kennen!

 

Workshop    3 Stunden    400.- €

Mehr Infos / Buchung

 

In Kooperation mit der LMU

 

 



C6 Handlungsorientierter und integrativer (Sprach-)Unterricht

Die Vermittlung von Deutsch als Zweitsprache gilt als (wenig geliebter) Aufgabenbereich des Deutschunterrichts mit einer starken Ausrichtung auf die Grammatik und einer kontrastiven Berücksichtigung der Muttersprache. Studien zeigen jedoch die Ineffizienz dieser traditionellen Sprachförderung. Der Workshop zeigt die Möglichkeiten eines effizienten und motivierenden Unterrichts auf und illustriert diese anhand erprobter, vielseitiger und leicht einsetzbarer Lernmaterialien. Von der Diagnose über die Unterrichtsgestaltung bis zum fächerübergreifenden Unterricht.

Der Workshop ist ausdrücklich für Lehrer/innen aller Schularten und Fächer geeignet, wird auf Ihren konkreten Bedarf abgestimmt und interaktiv moderiert.

Studien zeigen die Ineffizienz der traditionellen Sprachförderung. Lernen Sie Möglichkeiten eines effizienten und motivierenden Unterrichts anhand von Lernmaterialien kennen!

Workshop   3 Stunden   400.- €

Mehr Infos / Buchung

 

In Kooperation mit der LMU

 




D   Lernen



D 1 ViL - eine Chance für unser Kollegium

Basismodul zum kompakten Einstieg in das "Verständnisintensive Lernen"

Im Workshop erhalten Sie Einblicke in das Modell des „verständnisintensiven Lernens“, das die Verstehensprozesse von Schüler/innen sowie Lehrpersonen in den Mittelpunkt stellt. Verständnisintensives Lernen verbindet Theorie und Praxis. Die Erkenntnisse, Ansätze und Haltungen verbinden Sie direkt mit Ihrem eigenen Handeln als Lehrer/in.
Die entschleunigende Beschäftigung mit Ihrer eigenen Person ist dabei grundlegend. Dadurch wird ein Prozess angebahnt, der Ihnen bei der Förderung von Verstehensprozessen sowohl im Unterricht als auch in anderen Kommunikationssituationen hilfreich sein kann.

("ViL" steht für Verständnisintensives Lernen. Dahinter verbirgt sich ein lerntheoretischer und fortbildungsdidaktischer Ansatz, der die Verstehensprozesse von Schüler/innen wie auch die der Lehrpersonen in den Mittelpunkt stellt. Der BLLV engagiert sich stark für diesen Ansatz und bildet Trainer/innen und Multiplikatoren/innen für ViL aus).

 

Workshop     ganztägig von 9 Uhr - 15 Uhr       500.- €  

Mehr Infos / Buchung

 

 

 

 
Mehr Infos zum Verständnisintensiven Lernen finden Sie hier

 

 

 



D 2 Mit ViL am Verstehen der Schüler/innen arbeiten

Aufbaumodul zum Perspektivenwechsel

Trainieren Sie auf Grundlage des Basismoduls „ViL – eine Chance für unser Kollegium“ in diesem Workshop gezielt, die Perspektive der Lernenden bewusst einzunehmen und stärker zu beachten. Sowohl bei der Interaktion im Lernprozess als auch bei dessen Planung können Sie so das individuelle Verstehen Ihrer Schüler/innen fördern.

("ViL" steht für Verständnisintensives Lernen. Dahinter verbirgt sich ein lerntheoretischer und fortbildungsdidaktischer Ansatz, der die Verstehensprozesse von Schüler/innen wie auch die der Lehrpersonen in den Mittelpunkt stellt. Der BLLV engagiert sich stark für diesen Ansatz und bildet Trainer/innen und Multiplikatoren/innen für ViL aus).

Workshop    3 Std. (auf Wunsch auch ganztägig)    400.- €

Mehr Infos / Buchung

 

 

 

 

Mehr Infos zum Verständnisintensiven Lernen finden Sie hier

 


D 3 Vom Lehren zum Lernen

Anregungen für mehr Freude und Nachhaltigkeit in Lernprozessen

Schulisches Lernen funktioniert oft nach dem AABV-System: Auswendiglernen – Abfragen – Benoten – Vergessen. Das hat zwar auch mit unserem Schulsystem zu tun, doch trotz ungünstiger systemischer Vorgaben kann Lernen Freude machen, zu echten Bildungsprozessen führen und unsere Persönlichkeit stärken.

In der Fortbildung erhalten Sie Anregungen, wie Sie nachhaltige Bildungsprozesse anstoßen und Ihre Schüler/innen in deren Persönlichkeitsentwicklung unterstützen.


Workshop     3 Stunden    400.- € 

Mehr Infos / Buchung




D 4 Vom Fehlerfahnder zum Schatzsucher

Impulse für eine neue Sichtweise

Die meisten Menschen (nicht nur Lehrer/innen!) sind auf Fehler fixiert. Sie übersehen dabei viele schöne und gute Dinge, die bei jedem/r im beruflichen und privaten Umfeld jeden Tag passieren.
Die können aber lernen, diese positiven Dinge bewusst wahrzunehmen – und schrittweise Ihr Denken und Handeln ändern.
In der Fortbildung erhalten Sie Impulse, wie Sie Ihre Wahrnehmung schärfen und Ihre Bewertung ändern können.


Workshop      3 Std.    400.- € 

Mehr Infos / Buchung





E   Schule gestalten

E 1  Coaching an Schulen – Coachende Gesprächsführung als Kernkompetenz für Lehrkräfte

Eine coachende Haltung und Gesprächsführung gehören zu den Kernkompetenzen Ihrer Lehrtätigkeit, z.B. bei Elterngesprächen, bei der Zusammenarbeiten im Kollegium, bei der individuellen Potentialentwicklung von Schülern/innen oder beim Erkennen der eigenen Selbstwirksamkeit.

Im Workshop erhalten Sie einen genauen Überblick über das Konzept „Coaching und coachende Gesprächsführung“, verschiedene Anwendungsformen (Einzel-, Team- und Gruppencoaching) und erkennen den Nutzen für sich selbst und Ihr schulisches Umfeld. Daneben erleben Sie die Demonstration eines Coachinggesprächs. Praktische Übungssequenzen zeigen Möglichkeiten und Grenzen den Coachings im Schulalltag auf.

Workshop    3 Std.    400.- €  

Mehr Infos / Buchung


In Kooperation mit der Coaching Initiative Bildung & Zukunft




E 2 Teamarbeit und Schulentwicklung

Teambildungs- oder Schulentwicklungsprozesse stärken eine Herausbildung von und Identifikation mit der Schule sowie das Zusammengehörigkeitsgefühl. Schulentwicklung ist daher auch Teamentwicklung.
Die Fortbildung dient dazu, unter anderem die folgenden Fragen zu klären: Wer sind wir? Was können wir (leisten)? Was wollen wir? Wie werden wir zum Team?
Darüber hinaus kann die Fortbildung weitere Fragen klären: Wie lösen wir Konflikte? Was wird gemacht? Wann wird es gemacht? Wer macht es?


Workshop   3 - 4 Std.   400.- bzw. 450.- € 

Mehr Infos / Buchung



E 3  Interkulturelle Kompetenz gezielt aufbauen

Multikulturalität professionell begegnen und nutzen

Schulen sind heute geprägt von Multikulturalität und damit einhergehenden unterschiedlichen Perspektiven, Haltungen und Handlungsweisen. Lehrer/innen und Schulen müssen ihren interkulturellen Berufsalltag aktiv managen, um die Klippen sprachlicher und kultureller Hürden zu umschiffen. Interkulturelle Kompetenzen für die berufliche Praxis sind daher unerlässlich – für Lehrer/innen, aber auch für Schulen.

Der Workshop sensibilisiert für das Thema Interkulturalität. Sie erhalten Tipps, wie Sie Ihre eigene interkulturelle Handlungskompetenz nachhaltig ausbauen können. Ihre schulspezifischen Herausforderungen werden berücksichtigt.

Workshop    3 Std.    400.-€

Mehr Infos / Buchung



E 4  "Maßhalten" - Aktiv gegen Sucht 

 

Interaktive Multiplikatorenschulung zur Suchtprävention

In der zweitägigen Multiplikatorenschulung lernen Sie als Lehrer/in und erwachsene Bezugsperson, wie Sie Jugendliche für Probleme im Zusammenhang mit Sucht und Drogenkonsum sensibilisieren können. Sie erfahren, wie Sie Jugendliche dazu bewegen können, sich aktiv mit dem Thema auseinanderzusetzen. Die Fortbildung gliedert sich in die drei Themenblöcke „Sucht", „Drogenkonsum und Recht" und „Lebenskompetenzen". Die Wissensvermittlung wird in Rollenspielen, Übungen, Diskussionen, Kurzvorträgen und Reflexionen interaktiv umgesetzt.

Die Multiplikatorenschulung "Maßhalten" - Aktiv gegen Sucht richtet sich an Lehrer/innen, die mit Jugendlichen zwischen 11 und 18 Jahren arbeiten.

Geleitet wird die Multiplikatorenschulung von den beiden Präventionsfachkräften Nicolo Witte und Ralph Kappelmeier. Beide können als Kriminalhauptkommissare am Polizeipräsidium München langjährige Erfahrungen als Trainer und Referenten für die Themenbereiche Sucht-, Drogen- und Gewaltprävention vorweisen. Nicolo Witte ist zudem stellvertretender Vorsitzender von KMDD e. V.

Bitte beachten Sie: Die Vorlaufzeit für eine Veranstaltung liegt in der Regel bei 6 Monaten.
Die maximale Teilnehmerzahl bei diesen Workshops liegt bei 30 Personen.

 

Workshop    2 Tage á 8 Std. (inklusive Pausen)      kostenlos


Mehr Infos / Buchung

 

 

 

 
In Kooperation mit „Keine Macht den Drogen e.V.“

 

 

 



E 5 Design Thinking für Schulentwicklung nutzen

Design Thinking ist einer der Trends der letzten Jahre: Eine Methode, um neue Ideen und Lösungen für individuelle Problemstellungen zu finden. Dabei ist der "Nutzer" im Fokus - und damit praxisnahe Lösungen. Auch jede Schule ist einzigartig - und Schüler/innen, Lehrer/innen und die Schulgemeinschaft verlangen individuelle, leicht umsetzbare Antworten.

Im Schulalltag ist jedoch meist nicht ausreichend Zeit, um die vielen an Schulen vorhandenen Ideen zielführend zu bearbeiten. 

In der Fortbildung lernt Ihr Kollegium die Prinzipien des Design Thinking und der agilen Prozessentwicklung kennen, die sich bestens für eine partizipative Schulentwicklung eignen:

  • Sie bekommen einen Einblick in die Prinzipien von Design Thinking
    (u.a. Nutzerzentrierung, Heterogenität, Kollaboration, Iteration, Fehlerkultur).
  • Sie reflektieren, wie Innovation entsteht und wie wirklich neue Ideen und Lösungen entstehen, sobald Schule konsequent aus den unterschiedlichen „Nutzer“-Perspektiven (Kinder, Eltern, Lehrkräfte, Schulleitung, etc.) betrachtet wird.
  • Sie erfahren, was das iterative/agile Vorgehensmodell bedeutet – und wie wichtig das „Anfangen“ ist, die Lösung muss nicht gleich perfekt sein.
  • Sie erkennen Kreativität als eine Art zu Denken – und lernen vor allem einige sofort im Schulalltag nutzbare Kreativitätstechniken kennen, die Sie bei der Unterrichtsgestaltung, bei Fach- oder Projektgruppenarbeit oder in der Schulentwicklung nutzen können.
  • An Hand von Beispielen erfahren Sie, wie Design Thinking für die Schul- und Unterrichtsentwicklung genutzt werden kann.

Die Fortbildung wird durchgeführt von einem erfahrenen Innovations-Trainer der Initiative Neues Lernen http://www.initiative-neues-lernen.de/. Bei Bedarf und Interesse ist auch eine vertiefende und längerfristige Begleitung Ihres Schulentwicklungsprozesses möglich.

Materialkosten sind inklusive.

 

Design Thinking zielt auf praxisnahe Lösungen. Auch jede Schule ist einzigartig - und Schüler/innen, Lehrer/innen und die Schulgemeinschaft verlangen individuelle, leicht umsetzbare Antworten. Erfahren Sie, wie sich die innovativen Methoden für Ihre Schule nutzen lassen.

Workshop     4 Std.     450.- €

Mehr Infos / Buchung

 

 

      In kooperation mit der "Initiative Neues Lernen"

 

 

 



F   Demokratie leben



F 1 Rechtsextremismus und (Alltags-)Rassismus

Hinsehen, erkennen, handeln

Wissen und Handlungsansätze für Lehrer/innen

 

In der Fortbildung lernen Sie, extrem rechte und rassistische Propaganda, ihre Aktionen, Akteure und Inhalte zu erkennen. Sie erhalten die Werkzeuge, die Sie im Umgang mit Rechtsextremismus und (Alltags-)Rassismus benötigen. So werden Sie handlungssicher und gestärkt für den Umgang mit rassistischen und extrem rechten Parolen sowie mit extrem rechts orientierten Jugendlichen.
Sie bekommen einen Überblick über die extrem rechte Parteien- und Organisationslandschaft in Bayern – vor allem über jugendkulturell ausgerichtete Angebote sowie die Auseinandersetzung mit dem äußeren Erscheinungsbild, Lifestyle, Symbolik und Codes der Neonaziszene.
Sie arbeiten daran, vorhandene Kompetenzen zu stärken und auszubauen. So werden Sie handlungssicher und gestärkt für den Umgang mit rassistischen und extrem rechten Parolen und mit extrem rechts orientierten Jugendlichen.


Workshop     mindestens 3 Std. (auf Wunsch ganztägig)    kostenlos 

Mehr Infos / Buchung  


 


 


In Kooperation mit LKS
Demokratie leben – Bayern gegen Rechtsextremismus



F 2 Islam, Islamfeindlichkeit und Islamismus

Hilfen für die pädagogische Praxis

 

Islam und Muslime gehören zu Deutschland. Aber welche Bedeutung hat Religion eigentlich für Muslime/innen? Was heißt „halal“ und „haram“? Wie lässt sich mit Jugendlichen darüber sprechen? Und: Wie unterscheide ich zwischen Provokation und einer möglichen salafistischen Ideologisierung? Das sind Fragen, die sich vielen Pädagogen/innen täglich stellen. In der Fortbildung geht es daher um Religiosität und Identitäten von Muslimen/innen in Deutschland, um Islamfeindlichkeit sowie um Islamismus und Dschihadismus.

Ziele der Fortbildung sind:

  • Lebenswelten von Jugendlichen und Ausdrucksformen muslimischer Religiositäten kennenzulernen;
  • für Diskriminierungserfahrungen zu sensibilisieren;
  • Handlungskompetenzen von Pädagogen/innen zu fördern und
  • Optionen zur Prävention religiös begründeter Radikalisierung aufzuzeigen.

 

Workshop    3 Std.    kostenlos 

Mehr Infos / Buchung



In Kooperation mit ufuq Bayern



F 3 Schülerfeedback sinnvoll nutzen

Richtig genutzt ist konstruktives Feedback ein motivationsförderndes Werkzeug – für Schüler/innen und Lehrer/innen gleichermaßen.

Im Workshop lernen Sie anhand von konkreten Beispielen, wie Sie Schülerfeedback gezielt für die Weiterentwicklung Ihres Unterrichts und Ihrer Persönlichkeit einsetzen können – und so die Motivation der Schüler/innen erhöhen. Es werden von Schülern bearbeitete Fragebögen präsentiert, um den praktischen Nutzen von Feedbackprozessen unmittelbar zu zeigen.
Seminarinhalte:

  • Wie können Feedback-Methoden gewinnbringend und praktisch in den Schulalltag integriert werden?
  • Welche innere Haltung muss ich mitbringen, damit ich als Lehrkraft tatsächlich von Schülerfeedback profitieren kann?
  • Warum und wie kann regelmäßiges konstruktives Feedback die gesamte Lern- und Arbeitsatmosphäre in der Klasse verändern?

Workshop    2 Std.    kostenlos

Mehr Infos / Buchung

 

 



F 4 Durch den Klassenrat Potentiale fördern

 

Klassenrat oder „Zeit für uns“, an dem alle Mitglieder einer Klasse (inklusive Lehrer/in) gleichberechtigt teilnehmen, kann – richtig eingesetzt – viele Potentiale fördern:

Das demokratische Miteinander und die Partizipation aller auf Augenhöhe wirken sich positiv auf die Gemeinschaft aus, fördern die kommunikativen sowie sozialen Kompetenzen der Schüler/innen. Durch den Klassenrat/“Zeit für uns“ werden Schüler/innen ermutigt, Verantwortung zu übernehmen, demokratische Diskussions- und Entscheidungsprozesse einzuüben und Konflikte gemeinsam zu lösen. Letztendlich wirkt sich Klassenrat/“Zeit für uns“ so auch positiv auf das Lern- und Schulklima aus.

Im Workshop erfahren Sie, wie Sie Klassenrat/“Zeit für uns“ an Ihrer Schule etablieren können und wie feste Rollen mit klaren Rechten, Anforderungen und Pflichten sowie ein strukturierter Ablauf ein tragbares Gerüst für Diskussionen und Entscheidungsprozesse bilden.

 

Workshop    2 - 3 Std.    350.- bzw. 400.- €

Mehr Infos / Buchung


 

 



F 5 Demokratiepädagogische Prozesse in der Schule gestalten

Wie Demokratie gelernt und gelebt werden kann

Dass Demokratie ein wertvolles Erbe ist, das stets neu erworben werden muss, ist eine Binsenweisheit. Im Workshop erfahren Sie, wie Sie im Schulalltag erfolgreich Demokratie lernen und leben. Dabei geht es nicht nur um Mitbestimmungs- und Mitwirkungsmöglichkeiten für Schüler/innen, sondern auch um Formen konkreter Partizipation für Lehrkräfte und Eltern.
Nach der Darstellung einiger Bedingungen und Voraussetzungen für ertragreiche demokratiepädagogische Prozesse werden zahlreiche praktische und erprobte Beispiele vorgestellt und gemeinsam durchgeführt.

Der Workshop wird für alle Schularten inhaltlich angepasst angeboten.

Dass Demokratie ein wertvolles Erbe ist, das stets neu erworben werden muss, ist eine Binsenweisheit. Im Workshop erfahren Sie, wie Sie im Schulalltag erfolgreich Demokratie lernen und leben.

 

Workshop     2 Std. 350.-€    

 

Mehr Infos / Buchung

 

 



F 6 Schnuppertag: Mit Kindern philosophieren

Fragen, Einsichten und Wertschätzung gezielt fördern

 

Philosophieren bedeutet … gemeinsam mit anderen nach der Antwort auf eine philosophische Frage zu suchen, die jeden gleichermaßen betrifft. Im philosophischen Gespräch werden Gedanken, Standpunkte und Erfahrungen ausgetauscht und  neue Zusammenhänge entdeckt. Die einzelnen Antwortversuche werden überprüft, hinterfragt, begründet oder widerlegt. So entstehen immer neue Fragen, tiefe Einsichten und eine Haltung der Offenheit und der Wertschätzung - Grundlagen für mündige Bürger/innen in einer Demokratie.

Kinder und Jugendliche begeistert am Philosophieren, dass es nicht zweckorientiert ist und dass die Fragen, um die es geht, nicht auf bestimmte Antworten abzielen. Die Offenheit philosophischer Fragestellungen bewirkt eine große Freiheit für das eigene Nachdenken, Sprechen und Urteilen.

In der 3-stündigen Einstiegsveranstaltungen erfahren Sie mehr zum Thema Philosophische Gesprächsführung mit Kindern und Jugendlichen. Sie sprechen nicht nur über das Philosophieren, es geht vor allem um das eigene Erleben und um die Umsetzung in der Praxis. Sie nehmen selbst an einem philosophischen Gespräch zu einem ausgewählten Thema teil - und erhalten aus erster Hand konkrete Anregungen zur Umsetzung in der eigenen Einrichtung. Bei Gefallen bekommen Sie Infos zu weiteren Ausbildungsmöglichkeiten.

(Max. 15 Teilnehmer/innen.)

Philosophieren bedeutet … gemeinsam mit anderen nach der Antwort zu suchen. Es entstehen immer neue Fragen, tiefe Einsichten und eine Haltung der Offenheit und der Wertschätzung - Grundlagen für mündige Bürger/innen in einer Demokratie. (Max. 15 Teilnehmer/innen.)

 

Workshop    3 Std.    400.- €

 

Mehr Infos / Buchung

 

 

 

 

 

 

In Kooperation mit der
Akademie Kinder philosophieren

 

 



G   Medien



G 1 Im Bann des Bildschirms: Was Sie über Computerspiele wissen sollten

Computerspielsucht stellt eine akute Gefährdung für viele Kinder und Jugendliche dar. Oft wissen Erwachsene zu wenig und können dadurch keine angemessene Prävention betreiben. Im Seminar erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen:

1) Konkreter Einblick in die Welt der Computerspiele
Sie sehen gängige Spiele live per Beamer – und erkennen so, welche sozialen Systeme sich durch die Spiele entwickeln und wie die Spielergemeinschaft im Internet funktioniert.
2) Die Computerspielsucht
Sie definieren die Merkmale einer Computerspielsucht. Welche frühen Warnzeichen gibt es – und worin liegt die Attraktivität dieser Spiele? Sie gewinnen Einblick in das Leben eines Süchtigen und seine Gedanken.
3) Prävention und Intervention
Sie erfahren, wie Sie eine Sucht verhindern oder positiv darauf einwirken können.

Ihre Fragen und Fälle sind willkommen!

Ausstattung: Abdunkelbarer Raum, Beamer


Vortrag/Präsentation    3 Std.    350.- €

Mehr Infos / Buchung



G 2 Facebook, World of Warcraft, Minecraft, League of Legends...

Medienkompetenz bei Jugendlichen - für Lehrkräfte

Ziel dieser Veranstaltung ist es, Lehrer/innen einen ersten Einblick in den Bereich "Medienkompetenz bei Jugendlichen" zu geben.

Nicht zuletzt durch alarmierende Zahlen und Studien sowie durch besorgte Eltern werden Lehrer/innen oft zwangsläufig mit dem Mediengebrauch ihrer Schüler/innen konfrontiert. Wie dramatisch ist die Situation aber wirklich?

Ist der Grund zur Sorge tatsächlich gegeben und - wenn ja - wo geht Gebrauch in Missbrauch über?

In welcher Form sind Sie als Lehrer/in gefragt einzugreifen?

Erwachsene fühlen sich oft hilflos, weil ihnen das nötige "Know How" in diesem Bereich fehlt. Sie wünschen sich Informationen und Unterstützung, um eine Grenze zwischen leidenschaftlichem Hobby und süchtigem Verhalten ziehen zu können – und adäquat zu reagieren. Die sogenannte Medienkompetenz ist hier wichtig – für Jugendliche und Erwachsene.

Der Fokus im Vortrag liegt darauf, Perspektiven für einen offenen und konstruktiven Umgang zwischen Erwachsenen und Jugendlichen im Umfeld Schule zu schaffen – um so wichtige Schutzfaktoren für einen suchtfreien, altersgemäßen und bereichernden Computer- und Internetkonsum entwickeln zu können.

 

Ausstattung: CD-Player, Computer mit Lautsprechern, Beamer, Flipchart mit Papier, Pinnwand, Internetanschluss, Schreibutensilien und Papier für Teilnehmer/innen.

Dieser Workshop kann auch für Eltern oder Schüler/innen konzipiert werden.
Da wir die Inhalte konkret auf die Alterstufen Ihrer Schülerschaft abstimmen, ist jede Fortbildung nur für Teilnehmer/innen einer Schulart möglich.

Vortrag oder Workshop    2,5 Std.     350.- € 

Mehr Infos / Buchung




G 3   IT-Ausstattung konkret

Ihre vorhandenen didigalen Grundlagen gekonnt nutzen

Jede Schule kennt das Problem: Neue Technik wurde angeschafft, jedoch ist kaum eine(r) im Kollegium in der Lage, diese im vollen Umfang zu nutzen. Im Rahmen dieser SCHILF wollen wir gezielt gegensteuern: Wir kommen direkt an Ihre Schule und besprechen die Grundlagen und Möglichkeiten Ihrer neuen Technik direkt vor Ort – genau da, wo diese auch genutzt werden soll. Ziel ist eine Erklärung der technischen und didaktischen Möglichkeiten, die den Lehrkräften mit der vorhandenen Ausstattung zur Unterstützung des Unterrichtsalltags zur Verfügung stehen.

Wir kommen direkt an Ihre Schule und besprechen die Grundlagen und Möglichkeiten Ihrer neuen Technik – so dass Sie die technischen und didaktischen Unterstützungsoptionen für Ihren Unterrichtsalltag nutzen können.

Termine sind an Nachmittagen und auch an Samstagen möglich.
Die Fortbildung dauert mindestens 3 Stunden, besser aber 4 Stunden.

Workshop    3 - 4 Std.   350.- €

Mehr Infos / Buchung




H   Recht


H 1 Notengebung und Notendokumentation

Notengebung und Notendokumentation sind oft Gegenstand von Elterngesprächen und -beschwerden. Im Seminar erfahren Sie kompakt und praxisorientiert, was Sie wissen müssen über rechtliche und formale Voraussetzungen für Notengebung und -dokumentation, Aufbewahrungsfristen und Spielräume der Lehrerkonferenz. Sie erhalten Tipps zu Zeugnisbemerkungen und Hilfestellungen im Falle eines Verfahrens. Erfahren Sie, wie Sie souverän und rechtssicher das Thema Noten handhaben!

Vortrag     2 Std.     350.- € 

Mehr Infos / Buchung




H 2   Richtiges Verhalten bei Elternbeschwerden

Schwerpunkt dieses Seminars sind massive Elternbeschwerden bei Schulamt, Regierung oder Kultusministerium. Informieren Sie sich im Seminar über Rechte der Eltern, aber auch über Ihre eigenen! Sie erfahren, wie Sie korrekte schriftliche Stellungnahmen verfassen, wie Sie souverän bei Besuchen der Eltern mit Rechtsbeistand reagieren, welche Möglichkeiten Sie und Ihre Schulleitung bei massiven Angriffen haben ...
Lernen Sie Ihre Möglichkeiten und Rechte kennen, um einvernehmliche Lösungen zu erreichen!

Vortrag     2 Std.     350.- € 

Mehr Infos / Buchung





H 3  Alles was R/recht ist: Schulrechtliches Grundwissen für Lehrkräfte

Im Seminar besprechen Sie aktuelle und häufig auftretende Schulrechtsfragen anhand der einschlägigen Vorschriften und erarbeiten konkrete Lösungsmöglichkeiten. Sie lernen, wie Sie Klassenfeste, Unterrichtsgänge, Schullandheimaufenthalte, Handys in der Schule u.v.m. unangreifbar meistern. Sie erfahren auch, wie Sie medizinische Maßnahmen oder Notfallsituationen souverän handhaben. Ihre eigenen Fälle sind willkommen!

Vortrag     2 Std.     350.- € 

Mehr Infos / Buchung




H 4 Die Lehrerdienstordnung (LDO)

Basiswissen und Orientierung für jede Lehrkraft

 

Die Lehrerdienstordnung (LDO) fasst die wichtigsten Pflichten jeder Lehrkraft zusammen. Da ein Verstoß dieser Pflichten zu disziplinarrechtlichen Folgen und ggf. Schadenersatzansprüchen führen kann, gehören zur Professionalität einer Lehrkraft auch die Kenntnisse dieser verbindlichen rechtlichen Maßgaben des Dienstherrn. Erfahren Sie in diesem Referat mehr zu wichtigen Einzelpflichten als Lehrkraft (schulische Veranstaltungen, außerunterrichtliche Dienstpflichten, Aufsichtspflicht, Fernbleiben vom Dienst, Nebentätigkeit, Verschwiegenheitspflicht und Auskunftserteilung …).
Bringen Sie gerne Ihre Fragen mit!

Vortrag    2 Std.   350.-

Mehr Infos / Buchung


H 5 Aufsicht - die wichtigste Dienstpflicht

In diesem Seminar erfahren Sie alles Wissenswerte zur Aufsichtspflicht: Von den Vorschriften in Schulordnung und Lehrerdienstordnung über besondere Gefahrenmomente bis hin zu fahrlässigen, grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Aufsichtspflichtverletzungen – und ihren Konsequenzen für Schule und Lehrkraft. Die Rolle des Schulleiters wird ebenso beleuchtet wie die Frage der Haftung und der Notwendigkeit einer Diensthaftpflichtversicherung. Erfahren Sie, wie Sie sich absichern!

Vortrag     2 Std.         350.- €  

Mehr Infos / Buchung





H 6  Zum Umgang mit schwierigen Schülern aus rechtlicher Sicht

Ordnungsmaßnahmen werden in diesem Seminar eingehend besprochen. Einige Schlagworte sind rechtliche Voraussetzungen sowie deren Auslegung, Zweck und Entscheidungsbefugnis sowie die verwaltungsrechtlichen Vorgaben zur Ordnungsmaßnahme, Anhörung des Schülers/der Erziehungsberechtigten/des Elternbeirates. Die Fallbeispiele reichen von der Wegnahme von Handys bis hin zur körperlichen Gefährdung. Lernen Sie konkrete Formulierungshilfen für Ordnungsmaßnahmen kennen!

Vortrag   2 Std.    350.- € 

Mehr Infos / Buchung




H 7   Dienstliche Beurteilung: Was ich als Lehrer/in wissen muss

Die Dienstliche Beurteilung ist wichtig für die leistungsbezogenen Beförderungsämter. Im Seminar lernen Sie nicht nur die Richtlinien kennen, sondern erfahren auch, was Zwischen- und Anlassbeurteilung bedeuten, wie ein Mitarbeitergespräch mit Zielvereinbarungen oder ein Gespräch nach einem Unterrichtsbesuch – einschließlich der entsprechenden Dokumentation - aussehen soll. Welche Möglichkeiten der Anfechtung einer Beurteilung haben Sie als Lehrer/in?

Vortrag   2 Std.    350.- € 

Mehr Infos / Buchung



Suche

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Seminare