denkbarR-Schulfrühstück

Im November 2013 erklärte der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer in seiner Regierungserklärung zu Beginn der Legislaturperiode. Ziel der neuen Staatsregierung sei es, dass in Bayern kein Kind ohne Frühstück die Schule besuchen müsse. Er kündigte einen dreijährigen Modellversuch an, bedürftige Schülerinnen und Schüler in Grund- und Förderschulen unbürokratisch mit einem "Betreuten Frühstücksangebot" zu versorgen. Die Umsetzung solle durch nicht-staatliche Organisationen erfolgen.

Aus dieser Ankündigung heraus ist das Schulfrühstück denkbarR entstanden, das seit dem Schuljahr 2014/15 existiert, und als ein Pilotprojekt bis zu 70 Grund- und Förderschulen in ausgewählten Regionen fördern kann.

 

Das denkbar-Schulfrühstück gibt es seit dem Schuljahr 2014/15
Die Förderung erfolgt derzeit in folgenden Städten und Landkreisen

  • beraten und betreut von der BLLV-Kinderhilfe
  • gefördert aus den Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

 

 

 


 

 

Suche

Im Blickpunkt

Wartungsarbeiten an BLLV.de

Am BLLV-Webauftritt werden vom 16. bis 19. Januar 2018 Wartungsarbeiten durchgeführt. Einzelne Inhalte sind in dieser Zeit nicht abrufbar. Wir bitten um Verständnis.

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni

Services/Hilfe

Seminare für angehende Referendare

Sie beginnen im Februar das Referendariat? Dann kommen Sie zu unseren Ref-Check-Seminaren! Weitere Informationen