02. Februar 2018

Keine Macht den Drogen: Fortbildung zur Suchtprävention

Für Beauftragte an Schulen - 5. März / 16. April

Wie funktioniert wirksame Suchtprävention? Wie handle ich im Notfall? Antworten darauf gibt es bei der Fortbildung am 5. März in München und am 16. April in Nürnberg. 

 

Seit mehr als 25 Jahren betreibt KEINE MACHT DEN DROGEN e.V. Suchtprävention für Kinder und Jugendliche. Um die Präventionsarbeit für Heranwachsende noch nachhaltiger zu gestalten, ist die suchtpräventive Weiterbildung ihrer erwachsenen Bezugspersonen ein zentraler Baustein der Präventionsarbeit. In Kooperation mit dem BLLV bietet die Initiative nun die beiden Fortbildungstage an.

 

» Anmeldeformular

 

Zielgruppe der Fortbildung
Beauftragte für Suchtprävention an Schulen und Schulsozialarbeiter/Jugendsozialarbeiter an Schulen, die eine wirksame und nachhaltige Suchtprävention durch ein Gesamtkonzept an ihrer Schule etablieren wollen.

 

Fortbildungsinhalte
Die Fortbildung gliedert sich in mehrere Inhaltsblöcke, u.a.:

  • Grundlagen zum Thema Sucht
  • Wirksame suchtpräventive Maßnahmen
  • Von der Suchtprävention zur gesunden Schule
  • Versetzen in die Schülerperspektive:Konsummotive von Jugendlichen verstehen
  • Gesetzlicher Rahmen: Gesetz (BtMG/Schulordnung), Interventionsmöglichkeiten
  • Diskussion und erste Schritte in die Praxis
  • u. v. m.

Jeder Teilnehmer erhält umfangreiche Fortbildungsunterlagen zur Nachbereitung und als Grundlage für die Konzeptionierung eines eigenen schulischen Suchtpräventionskonzepts.

 

Termine und Veranstaltungsorte

  • 5. März 2018 in München, Landesgeschäftsstelle des BLLV, Bavariaring 37,80336 München
  • 16. April 2018 in Nürnberg, Geschäftsstelle des NLLV, Weidenkellerstr. 6, 90433 Nürnberg

Die Fortbildungen beginnen jeweils um 9.30 Uhr und enden gegen 17.00 Uhr.

 

» Anmeldeformular

 

Die Fortbildung ist für die Teilnehmer kostenlos!



Suche

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni