Arbeitskreise - Hinweise für Delegierte der LDV

Sie werden bei der Einschreibung gefragt werden, welchen Arbeitskreis Sie am Donnerstag, den 2. Juni, 20:00 Uhr besuchen wollen. Wir brauchen diese Information dringend, weil wir die entsprechende Raumzuteilung vornehmen müssen.

 

Es werden folgende sechs Arbeitskreise von 20:00 bis 21:30 Uhr stattfinden:


AK 1: "Entwicklung der Schulstruktur in Bayern" (Dr. Fritz Schäffer)

Das Hauptschulsterben schreitet fort, der Übertrittsdruck in der Grundschule nimmt immer groteskere Formen an und die wohnortnahe Schule ist in Gefahr. An sich Gründe genug, um über Alternativen zum dreigliedrigen Schulsystem nachzudenken. Doch wie sehen die Alternativen aus und mit welchen Strategien lassen sie sich umsetzen?


AK 2: "Lernen im 21. Jahrhundert" (Simone Fleischmann)

Schule ändert sich, wenn innere Schulentwicklung und äußere Veränderungen aufeinandertreffen. Ein moderner Lernbegriff lässt sich professionell beschreiben - wie lässt er sich aber konkret leben?
Der Leitantrag der ABW muss diskutiert und dann systematisch und strategisch umgesetzt werden. Diskutieren Sie mit und lassen Sie uns Strategien der Realisierung thematisieren.


AK 3: "Neues Dienstrecht in Bayern" (Rolf Habermann)

Das Neue Dienstrecht Bayern bringt für Lehrkräfte an Grund-, Haupt- und Förderschulen viele Verbesserungen. So wurden im Vorgriff mit dem Doppelhaushalt 20009/2010 ca. 13.000 Beförderungen und Hebungen an Grund-, Haupt- und Förderschulen geschaffen. Die jüngsten Sparbeschlüsse im Rahmen des Doppelhaushalts 2011/2012 stehen allerdings im diametralen Widerspruch zum Geist des neuen Dienstrechts. Zu diesen Punkten wird der "Vater" des Neuen Dienstrechts Bayern, Herr Ministerialdirigent Wilhelm Hüllmantel vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, den Delegierten Rede und Antwort stehen sowie Vergleiche zu anderen Ländern ziehen.


AK 4: "Aufbrechen - Ehrenamt im 21. Jahrhundert" (Waltraud Lučić / René Borbonus)

Die Arbeit der Bezirke, Kreise, Referate und Fachgruppen lebt vom Ehrenamt. Die Zeiten haben sich verändert. Zeitfenster werden immer knapper, Belastungen werden immer größer. Wie gewinnen wir dennoch Pädagoginnen und Pädagogen fürs Ehrenamt? Wie begeistern wir sie für die Zusammenarbeit? Geänderte Zeiten erfordern immer wieder das Aufbrechen zu neuen Ufern, neuen Ideen, Sichtweisen und Kommunikationsformen. Kommunikationsexperte René Borbonus wird uns mit kraftvoller Rhetorik, überzeugender Souveränität, kreativer und bildhafter Sprache, sicherer und fairer Dialektik die Wirkung der Überzeugungskraft vorleben. Werden Sie unwiderstehlich überzeugend!


AK 5: "Eigenverantwortliche Schule" (Hans Schindele)

Kultusminister Spaenle möchte eine "Eigenverantwortliche Schule" entwickeln. Innerhalb von zehn Jahren sollen in Modellregionen selbstbestimmte Schulen entstehen. Mit erweiterten Möglichkeiten in der Personalauswahl und mit einem eigenen finanziellen Budget. Der BLLV diskutiert zu diesem Projekt seinen Leitantrag.


AK 6: "Ausgrenzung und ihre Folgen" (Prof. Bauer)

Aggression und Gewalt entwickeln sich zu immer drängenderen Problemen des Schulalltages. Studien der Freiburger Forschergruppe um Prof. Bauer ergaben, dass Aggressivität im Klassenzimmer der größte auf die Lehrergesundheit durchschlagende Einzelfaktor ist. Prof. Bauer wird in diesem Arbeitskreis darlegen, warum fehlende Bindungen, soziale Ausgrenzung und Demütigungserfahrungen Aggression stimulieren. Worauf sollten Lehrkräfte achten, um der Gewaltbereit-schaft in der Schule entgegenzuwirken?


Suche

Im Blickpunkt

Wartungsarbeiten an BLLV.de

Am BLLV-Webauftritt werden vom 16. bis 19. Januar 2018 Wartungsarbeiten durchgeführt. Einzelne Inhalte sind in dieser Zeit nicht abrufbar. Wir bitten um Verständnis.

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni

Services/Hilfe

Seminare für angehende Referendare

Sie beginnen im Februar das Referendariat? Dann kommen Sie zu unseren Ref-Check-Seminaren! Weitere Informationen