17. Juli 2017

Wilhelm Ebert verstorben

Am 28. Juni 2017 verstarb Dr. h.c. Wilhelm Ebert im Alter von 94 Jahren. Der BLLV trauert um seinen Ehrenpräsidenten. Präsidentin Simone Fleischmann: „Ebert war einer der markantesten Bildungspolitiker Bayerns im 20. Jahrhundert.“ 

„Wir trauern um Wilhelm Ebert, der den BLLV von 1955 bis 1963 und von 1967 bis 1984 als Präsident führte. Wir verneigen uns vor einem der markantesten Bildungspolitiker Bayerns im 20. Jahrhundert und einer der profiliertesten Personen der Lehrerbewegung in Deutschland und weltweit.“

Mit diesen Worten würdigte die Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Simone Fleischmann, den Verstorbenen. „Wir gedenken eines großen Demokraten und Humanisten, dessen Handeln von der Überzeugung geleitet war, dass Bildung ein Menschenrecht ist und dass unsere Demokratie nur auf der Grundlage von Bildung funktionieren kann. Wir verlieren einen außergewöhnlichen Menschen und großen Freund.“  

Einsatz für den „Volksschullehrer“ 

In der Nachkriegszeit trieb Wilhelm Ebert maßgeblich die Akademisierung der Lehrerbildung in Bayern voran ebenso wie die Überwindung der konfessionellen Teilung der Volksschulen in Bayern. Ihm fällt der Verdienst zu, die Verbesserung des Status und des Ansehens der Volksschullehrer über Jahrzehnte erfolgreich vorangetrieben zu haben.

Er wirkte über Jahrzehnte auf internationaler Ebene an führender Stelle der Lehrerbewegung; Höhepunkt war die Präsidentschaft im Weltlehrerverband von 1974 bis 1978. Er war von 1979 bis 1994 Vorsitzender des Dachverbandes des BLLV Verband Bildung und Erziehung (VBE).

In den Jahren nach der Wiedervereinigung hatte er sich gemeinsam mit Dr. h.c. Albin Dannhäuser mit größter Kraft für den Aufbau unabhängiger Lehrerorganisationen in den neuen Bundesländern eingesetzt. Bis in die letzten Tage verfolgte er die Bildungspolitik mit großer Aufmerksamkeit.

Kultusminister Ludwig Spaenle zum Tod des BLLV-Ehrenpräsidenten

 

zum Video-Porträt des BLLV-Ehrenpräsidenten

 

dazu: Wilhelm Eberts Memoiren
„Mein Leben für eine pädagogische Schule“, Band 1 und 2

Eine spannende Lebensgeschichte, gefüllt mit wichtigen Informationen und unterhaltsamen Anekdoten. Restexemplare gibt es für Mitglieder zum Sonderpreis von 25 € (Ladenpreis 49,90 €). Bestellung bitte an versand (at) bllv.de.




Suche

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni

Services/Hilfe

Seminare für angehende Referendare

Sie beginnen im Februar das Referendariat? Dann kommen Sie zu unseren Ref-Check-Seminaren! Weitere Informationen