Digitale Medienwelt

Wie sich unser demokratischer Diskurs verändert

 

Kamingespräch mit BR-Intendant Ulrich Wilhelm*

 

Unsere Kommunikation hat sich gewandelt. Der Austausch von Argumenten und Standpunkten findet immer häufiger in sozialen Netzwerken wie Facebook oder twitter statt.

In der Flut von Informationen sorgen zunehmend die Algorithmen globaler Internet-Konzerne für Orientierung. Klassische Medien wie Zeitung und Fernsehen sind hingegen gerade dabei, ihre Informations- und Deutungshoheit zu verlieren.

Was bedeutet dies für unsere demokratische Gesellschaft, wenn traditionelle Diskurs-Plattformen erodieren, wenn unterschiedliche Interessengruppen immer stärker in ihren „Filterblasen“ leben und politische Akteure immer kurzatmiger auf Trends im Netz reagieren? Wie kann der öffentlich-rechtliche Rundfunk mit diesen Herausforderungen umgehen?

 

 

Unser Gast:

*Ulrich Wilhelm ist seit 1. Februar 2011 Intendant des Bayerischen Rundfunks. Seit seinem Amtsantritt treibt er den umfassenden Umbau des BR zu einem trimedialen Sender voran, in dem Hörfunk, Fernsehen und Internet eng vernetzt sind. Am 19. März 2015 wählte ihn der Rundfunkrat mit großer Mehrheit für eine zweite Amtszeit, die am 1. Februar 2016 beginnt.

Der gebürtige Münchner ist Absolvent der Deutschen Journalistenschule und studierte Rechtswissenschaften in Passau und München. 1991 trat der Volljurist in den Staatsdienst ein. Nach Stationen im Bayerischen Staatsministerium des Innern, in der Bayerischen Staatskanzlei und als Pressesprecher des Ministerpräsidenten und der Bayerischen Staatsregierung wurde Wilhelm 2004 Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst. 2005 wechselte er nach Berlin, wo er Chef des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung sowie Regierungssprecher im Rang eines beamteten Staatssekretärs war.

Wilhelm vertritt seit Anfang 2013 ARD und ZDF im höchsten Entscheidungsgremium der Europäischen Rundfunkunion (EBU), dem Executive Board. Er ist u.a. Mitglied des Senats der Max-Planck-Gesellschaft, des Hochschulrats der Technischen Universität München sowie des Universitätsrats der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Bild: Ulrich Wilhelm (Intendant Bayerischer Rundfunk), Oktober 2013.  BR/Andreas Müller

 

 

 

 

Suche

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni

Seminare