Der Ball will, dass alle gegen ihn treten

 

Ich unterstütze das Manifest: HALTUNG ZÄHLT, weil...


... ich mich als Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes und 1. DFB-Vizepräsident für Fairness, Toleranz, Respekt und Miteinander einsetze – die unverzichtbaren Grundwerte unseres Lebens.

 

Der Sport und vor allem der Fußball bringen jedes Wochenende Millionen von Menschen in ganz Deutschland auf spielerische Weise zusammen. Sport vereint und gibt für jeden dieselben Spielregeln vor. Vereine bieten Räume für persönliche Entfaltung, Interaktion und soziale Integration, denn gemeinsames Sporttreiben fördert Vertrauen und den kulturellen Austausch.

 

Freundschaften überbrücken Unterschiede

Sport vermittelt das nötige Selbstbewusstsein, sich auch in anderen Bereichen der Gesellschaft zu engagieren. Freundschaften zwischen Spielern und Spielerinnen verschiedener sozialer und kultureller Herkunft unterstreichen Gemeinsamkeiten und überbrücken Unterschiede.

Sportvereine sind wichtige soziale Begegnungsstätten, die für alle gesellschaftlichen Gruppen generationenübergreifend offen sind und vielfältige nachhaltige Potenziale der sozialen, kulturellen und alltagspolitischen Integration bieten. Der Sport und insbesondere der Fußball besitzen eine enorme Integrationskraft. Mehr als andere Sportarten spricht der Fußball Menschen unabhängig von Herkunft,

Geschlecht, Religion, Kultur und Alter an, denn: Dem Ball ist es egal, wer gegen ihn tritt. Vielmehr: Der Ball will sogar, dass alle gegen ihn treten.


Fußball bringt Menschen zusammen

Zahlreiche Vereine bestehen aus Spielerinnen und Spielern unterschiedlicher Herkunft, die heute wie selbstverständlich miteinander ihren Sport ausüben. Fußball bringt Menschen zusammen. Machen wir gemeinsam deutlich, dass niemand ausgegrenzt wird und Platz ist für alle. Sagen wir gemeinsam jeglicher Anbahnung von Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit den Kampf an. In der Gemeinsamkeit liegt unsere Kraft, denn nur gemeinsam können wir Vorurteile abbauen und den Gedanken der Freundschaft vertiefen.

 

Ich freue mich, dass Fußball mit Abstand die beliebteste Sportart in unserem Land ist. Dabei ist es nicht nur der Sport an sich, der die Menschen so begeistert. Zusammengehörigkeitsgefühl, die Mannschaftsfeiern und das Vereinsleben – auch das gehört zum Fußball.

 

Der Bayerische Fußball-Verband appelliert an alle Vereine, die Werte des Fußballs offensiv zu vertreten, zur Zivilcourage aufzurufen und sich nach dem Motto „Gemeinsam und Fair“ zusammen aktiv gegen Gewalt, Rassismus, Diskriminierung und Intoleranz einzusetzen. Jedoch sind in Zeiten von sozialen Medien die Hemmschwellen für Beleidigungen, Aggressionen, Diffamationen und Hass-Kommentare gesunken. Diese Entwicklung macht natürlich auch nicht vor dem Sport und dem Fußball Halt. Aus diesem Grund ist es mir wichtig, das Manifest: HALTUNG ZÄHLT persönlich zu unterstützen.

 

Wir müssen uns trauen, die positiven Werte des Sports auch in unserer Gesellschaft offensiv einzufordern: Selbstbehauptung und Fairness, das Akzeptieren von Regeln, die Achtung des sportlichen Gegners, Gewaltfreiheit und Toleranz, Solidarität mit dem Schwächeren. Sport und Fußball sind das Spiegelbild unserer Gesellschaft. Miteinander statt gegeneinander, gemeinsam und fair! Daher ist es von enormer

Bedeutung, Haltung zu zeigen, um die unverzichtbaren Grundwerte unseres Lebens erhalten zu können.

 

 

Suche

Im Blickpunkt

Wartungsarbeiten an BLLV.de

Am BLLV-Webauftritt werden vom 16. bis 19. Januar 2018 Wartungsarbeiten durchgeführt. Einzelne Inhalte sind in dieser Zeit nicht abrufbar. Wir bitten um Verständnis.

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni

Services/Hilfe

Seminare für angehende Referendare

Sie beginnen im Februar das Referendariat? Dann kommen Sie zu unseren Ref-Check-Seminaren! Weitere Informationen