Unterstützen ebenfalls das "Manifest: HALTUNG ZÄHLT": Die Delegierten des Thüringer Lehrerverbands.

09.09.2016

VBE unterstützt den Aufruf des BLLV gegen Verrohung der Sprache

„Mit seinem Manifest: HALTUNG ZÄHLT legt der bayerische Landesverband (BLLV) des Verbands Bildung und Erziehung (VBE) den Finger in die Wunde einer, mit Worten immer sorgloser umgehenden, Gesellschaft“, unterstreicht VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann.

 

Beckmann weiter: „Mit seinem Manifest macht der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband auf eine gesellschaftliche Entwicklung aufmerksam, die seit Jahren zu beobachten ist und sich unter dem Gesichtspunkt der Diskussion um Integration erheblich beschleunigt hat. Der Verrohung der Sprache Einhalt zu bieten, ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Diese Aufgabe ernst zu nehmen, heißt, den eigenen Sprachgebrauch genauer unter die Lupe zu nehmen. Hier ist es auch wichtig, dass Politik- und Medienvertreter genauer hinschauen, wie sie welche Dinge formulieren und beschreiben.“

 

Der Bundesverband des VBE wird das Manifest zum Anlass nehmen, dieses auf seiner Bundesvorstandssitzung am 23. September zu beraten. „Es ist unter anderem Aufgabe von Schule – aber eben nicht nur von Schule – der Verrohung der Sprache entgegen zu wirken“, so Udo Beckmann. „Hier sind alle Institutionen und insbesondere alle Personen, die in der Öffentlichkeit stehen und Öffentlichkeit schaffen, gefordert.“

 

Neben dem Bundesverband unterstützten auch alle anderen 15 Landesverbände des VBE das Manifest: HALTUNG ZÄHLT.

 

Mehr zum Thema


Mitmachen: Unterschreiben auch Sie!

Das Manifest: HALTUNG ZÄHLT kann jede und jeder unterzeichnen. Nicht nur Lehrerinnen und Lehrer. Sondern alle, die unsere Demokratie schützen wollen. Sind Sie dabei?(weiter lesen...)


Suche

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni

Services/Hilfe

Seminare für angehende Referendare

Sie beginnen im Februar das Referendariat? Dann kommen Sie zu unseren Ref-Check-Seminaren! Weitere Informationen