12. Januar 2018

Projekt Erinnern: Gedenkfeier und Fortbildung

Zur Erinnerung an jüdische Lehrkräfte

Während der NS-Zeit wurden in Bayern über 100 jüdische Lehrerinnen und Lehrer deportiert und ermordet. Am 25. Januar wollen wir ihrer im Rahmen einer Feier gedenken. Schulen stellen an diesen Tag Projekte zur Erinnerung an sie vor.

 

 

Fortbildung: Die Zukunft der Erinnerung

Initiativen und Projekte bayerischer Schulen zur Erinnerung an die Verfolgten des NS-Regimes  

Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer
25. Januar 2018, 14:00 bis 18:00 Uhr
NS-Dokumentationszentrum, Auditorium, Brienner Straße 34, 80333 München

 

» Anmeldung und Programm

(Hinweis: Die Seite ist aus technischen Gründen von 16.1 bis 19.1. 2018 nicht verfügbar)

 

Die Erinnerung an die Verbrechen der nationalsozialistischen Diktatur ist auch vier Generationen nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs von zentraler Bedeutung für das Selbstverständnis der Bundesrepublik. Auf vielen Ebenen wird versucht, diese Geschichte jüngeren Generationen zu vermitteln. Entgegen wiederholter Behauptungen ist bei den heutigen Jugendlichen durchaus Interesse an dieser Geschichte vorhanden.

 

In der Bildungsarbeit spielen die Erinnerungen von Überlebenden der NS-Verfolgung dabei bis heute eine prägende Rolle. Sie vermitteln Schülerinnen und Schülern unmittelbar und persönlich, was Ausgrenzung und Verfolgung für sie bedeuteten und welche Folgen damit verbunden waren. Die Generation der Zeitzeugen wird die Erinnerungsarbeit nicht mehr lange begleiten. Wie aber kann diese an den Schulen fortgeführt und weiterentwickelt werden? Welche Formate und Methoden bieten sich für eine zeitgemäße Erinnerungsarbeit an? Diese Fragen greift die Fortbildung auf und stellt den Teilnehmenden aktuelle Projekte schulischer Erinnerungsarbeit vor. 

 

 

Gedenkfeier

25. Januar 2018, 19:00 Uhr
NS-Dokumentationszentrum München, Briennerstr. 34

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

 

Während der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft wurden nachweislich mindestens 146 jüdsiche Pädagoginnen und Pädagogen deportiert und ermordet. Andere verstarben vor ihrer Deportation oder konnten emigrieren.

 

An diese Opfer des Nationalsozialismus wollen wir als Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) zusammen mit dem Verein Gedächtnis Buch für die Häftlinge des KZ Dachau und dem NS-Dokumentationszentrum München anlässlich des Holocaustgedenktages erinnern.

 

» Programm

(Hinweis: Die Seite ist aus technischen Gründen von 16.1 bis 19.1. 2018 nicht verfügbar)

 

 

 



Suche

Im Blickpunkt

Wartungsarbeiten an BLLV.de

Am BLLV-Webauftritt werden vom 16. bis 19. Januar 2018 Wartungsarbeiten durchgeführt. Einzelne Inhalte sind in dieser Zeit nicht abrufbar. Wir bitten um Verständnis.

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni

Services/Hilfe

Seminare für angehende Referendare

Sie beginnen im Februar das Referendariat? Dann kommen Sie zu unseren Ref-Check-Seminaren! Weitere Informationen