Lebenslanges Lernen im Lehrerberuf

Ziele

Die BLLV-Akademie ist ein gemeinnütziger Verein mit folgendem Zweck

  • die Förderung von Fort- und Weiterbildung von Lehrern/innen und anderen Pädagogen/innen und von Personen, die sich in Ausbildung für pädagogische Berufe befinden
  • die präventive Information über belastende und gesundheitsgefährdende Faktoren im Berufsalltag
  • sowie die akute Unterstützung von Lehrern/innen und anderen Pädagogen/innen in solchen Situationen die Förderung der pädagogischen Wissenschaft und Forschung

Diese Aufgaben erfüllt die BLLV-Akademie durch vielfältige Fortbildungs- und Beratungsmaßnahmen sowie die Angebote des Arbeitsbereichs BLLV Gesundheit. Die Förderung der pädagogischen Wissenschaft wird verwirklicht durch Tagungen und die Verleihung des Bayerischen Pädagogikpreises.

Ausgehend von der Überzeugung, dass erfolgreiches Lernen nur auf Basis guter Beziehungen möglich ist, bieten wir – neben fachlichen Fortbildungen - ganzheitliche, persönlichkeitsorientierte Fortbildungen für alle werdenden und aktiven Pädagogen/innen an.
Kleine Gruppen mit einer angenehmen Lernatmosphäre und kompetenten Referenten/innen sowie einem direkten Praxisbezug sind uns wichtig.
Unsere Angebote richten sich sowohl an BLLV-Mitglieder als auch an Nichtmitglieder.

Historischer Abriss

Im Jahr 1910 gründete der Münchner Lehrerverein das Pädagogisch-psychologische Institut. In einer bewegten mehr als 100-jährigen Geschichte wurde es zur heutigen BLLV-Akademie. Als größter und ältester Berufsverband von Pädagogen/innen in Bayern ist es für den BLLV ein zentrales Anliegen, aktiv zur Stärkung und Weiterentwicklung der Professionalität unserer wichtigen Berufsgruppe beizutragen.

Anliegen der Gründer war, Zugang zu den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen der Pädagogik und Psychologie zu ermöglichen. Die Münchner Lehrerschaft sammelte in kürzester Zeit 14.000 Mark Gründungskapital, so dass die Gründung am 29.10.1910 erfolgte.

1937 ging das Pädagogisch-psychologische Institut in die Lehrer-Hochschule in Pasing über. 1946 wurde es auf Anregung der Berufswissenschaftlichen Hauptstelle des BLLV erneut gegründet. Schwerpunkt war die Beratung von Schülern/innen, Eltern und Lehrern/innen.

In den 1990er Jahren wurde das Programm um alternative Fort- und Weiterbildungsangebote erweitert. Persönlichkeitsunterstützende und lösungsorientierte Themen standen im Mittelpunkt, ergänzt durch Beratung und Supervision. 1997 wurde das Pädagogisch-Psychologische Institut in den Verein Bildungswerk und Akademie des BLLV e.V. überführt.

Seit 2010 wurde das Portfolio um Schulhausinterne Lehrerfortbildungen, Fortbildungen für Eltern und Studierende, dezentrale Veranstaltungen für Kreis- und Bezirksverbände sowie Angebote im Gesundheitsbereich erweitert. Die Verleihung des Bayerischen Pädagogikpreises sowie die Gründung eines Wissenschaftlichen Beirats stellen die Vernetzung mit aktuellen Forschungserkenntnissen sicher.

Seit einer Satzungsänderung 2013 ist der offizielle Name BLLV-Akademie e.V., der das Institut für Gesundheit in pädagogischen Berufen (IGP) angehört.

Die Räumlichkeiten der BLLV-Akademie und des IGP befinden sich in der Geschäftsstelle des BLLV an der Theresienwiese in München.