Elternseminare

Hier finden Sie alle Elternangebote thematisch nach Stichworten sortiert:

A ADHS, Aufmerksamkeit, Aufklärung| B | CComputer, Computerspiele | DDrogen | EElternbeirat,Elternabend | FFacebook | G | H Hausaufgaben | IInternet | J | KKonzentrationshilfen | LLehrergespräch, Lehrersprechstunde, Lernen | MMedienkompetenz | NNachhilfe zuhause | O | PPorno | Q | R | SSex,  Suchtprävention, Spielsucht | T | U | V | W | X | Y | Z

Elternbeiratsarbeit - selbstbewusst, überzeugend und zielführend

Wochenendseminar für angehende und erfahrene Elternbeiräte aller Schularten

Elternbeiräte leisten durch ihr Ehrenamt einen wichtigen Beitrag fürs Schulleben. Ihr Einsatz und ihr Engagement sind ein wesentlicher Baustein für das Schulklima.

Ziel des Wochenendseminars ist, Elternbeiräte zu einer positiven Eltern-Schul-Kooperation zu befähigen, damit alle Glieder der Schulfamilie durch die Gestaltung einer effektiven Beziehungs- und Lernkultur für eine positive Entwicklung der Kinder zusammenwirken.

Neu gewählte ebenso wie erfahrene Elternbeiräte erhalten konkrete und praxisrelevante Hinweise zu folgenden Themenbereichen:

  • Am Freitagabend erfahren Sie mehr zu Rechten, Pflichten und Gestaltungsmöglichkeiten eines Elternbeirats. Referent ist der Vorsitzende des Bayerischen Elternverbands, Martin Löwe, der anhand von Praxisbeispielen mit Ihnen den Handlungsspielraum der Elternbeiratsarbeit auslotet.
  • Der Samstag steht im Zeichen der Kommunikation: Wie moderiere ich einen Meinungsbildungsprozess im Elternbeirat? Wie äußere ich meine Überzeugung so, dass sie klar und überzeugend ist? Wie argumentiere ich bei Gesprächen mit Lehrern/innen und Schulleitern/innen - auf der Sachebene und zielführend? Was hilft im Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern, Vorwürfen und Schuldzuweisungen? Der Kommunikationstrainer Toni Gschrei ist selbst Lehrer - und gibt Ihnen respektvolles Feedback.

 

Termin
Freitag, 1.12.2017, - Samstag, 2.12.2017

Ort
Georg-von-Vollmar-Akademie e.V., Schloss Aspenstein, Kochel

Teilnahmebeitrag
60 Euro, inkl. Übernachtung im DZ und Vollverpflegung

 

Eine Kooperation der Georg-von-Vollmar-Akademie und der BLLV-Akademie

>> ausführliche Information

>> zur Anmeldung

Der Sucht keine Chance - Einmaleins der Suchtprävention

Fokus: Stoffgebundene Sucht

Dauer: 2 Stunden
Kosten: 350,- €

Die Veranstaltung vermittelt Eltern auf einprägsame Weise die nötige Kenntnis über Suchtmittel, ihre Wirkungen, Gefahren und Konsequenzen. Wir helfen bei der Einschätzung, wie Sie Drogenkonsum erkennen und geben Tipps zur Prävention von Suchtverhalten, spezifiziert auf das häusliche und schulische Umfeld.

Inhaltlich werden u.a. folgende Punkte thematisiert:

  • Informationen über die verschiedenen Suchtmittel und deren mögliche Folgen
  • Wie entsteht Sucht?
  • Woran erkenne ich Suchtverhalten?
  • Was sind Sucht auslösende Faktoren?
  • Welche Möglichkeiten habe ich, zuhause Suchtverhalten vorzubeugen?
  • Entwicklungsaufgaben von Jugendlichen und mögliche Schwierigkeiten
  • Wie verschaffe ich mir Akzeptanz bei meinem Kind?
  • Wie etabliere ich ein offenes Verhältnis?
  • Umgang mit der emotionalen Nähe in Konfliktsituationen
  • Wie spreche ich mein Kind auf eventuellen Suchtmittelkonsum an?
  • Welche Hilfen gibt es?
  • Wo kann ich mir Hilfe holen?

    Sie erhalten ein ausführliches Handout mit ausführlichen Informationen über die einzelnen Suchtmittel und eine Liste mit themenspezifisch ausgewählten Hilfsangeboten verschiedener Einrichtungen.

Da Suchtprävention/Medienerziehung sehr stark vom Alter der Kinder abweicht, empfehlen wir dringend, nicht einen Elternabend zusammen für mehrere Schularten abzuhalten.

Technik: CD-Player, Computer mit Lautsprechern, Beamer, Flipchart mit Papier, Schreibutensilien und Papier für Teilnehmer/innen

>> zur Anmeldung

Im Bann des Bildschirms

Was Sie über Computerspiele wissen sollten

Dauer: 3 Stunden (auf Wunsch auch kürzer)
Kosten: 350 €

Exzessive Mediennutzung bei Kindern und Jugenlichen stellt eine häufige Problematik dar. Oft wissen Erwachsene wenig über dieses Thema und können dadurch keine angemessene Prävention betreiben. Das Seminar beleuchtet jugendtypische Mediennutzung von mehreren Seiten:

Einblick in die Welt der Computerspiele
Geschichte der Computerspiele, Vorführung und Erklärung bekannter Spiele, Erläuterung der Faszination für den Spielenden, Youtube und seine Stars, Grundlagen sozialer Netzwerke wie Facebook, die Rolle des Smartphones.

Die Computerspielsucht
Entstehung, üblicher Ablauf und Folgen der Sucht, verhaltensanalytische und medizinische Bedingungen und Erklärungsversuche.

Prävention und Intervention
Grundlegende Einstellung zur Mediennutzung, Gedanken zu Präventionsmaßnahmen in Hinblick auf Computer und Smartphone, Möglichkeiten der Intervention bei bestehender Sucht, offene Diskussion mit den Teilnehmern rund um hilfreiches Elternverhalten.

Ausstattung: Internetanschluss (möglichst frei von Sperren), Beamer.

 

 

Facebook, World of Warcraft, Minecraft, League of Legends…

Medienkompetenz bei Jugendlichen – für Erwachsene

Dauer: 2,5 Stunden
Kosten: 375,- €

Das Ziel dieser Veranstaltung ist es, Ihnen als Eltern einen ersten und kurzen Einblick in den Bereich „Medienkompetenz bei Jugendlichen“ zu geben.

Nicht zuletzt durch alarmierende Zahlen und Studien sind Eltern häufig verunsichert und besorgt über den Mediengebrauch ihrer Kinder. Wie dramatisch ist die Situation aber wirklich? Ist der Grund zur Sorge tatsächlich gegeben?

Eltern fühlen sich oft hilflos, weil ihnen das nötige „Know How“ in diesem Bereich fehlt. Sie wünschen sich Informationen und Unterstützung, um bei ihren Kindern die Grenze zwischen „leidenschaftlichem Hobby“ und süchtigem Verhalten ziehen zu können – und adäquat zu reagieren. Die sogenannte Medienkompetenz ist hier wichtig – für Jugendliche und Erwachsene.

Der Fokus im Seminar liegt darauf, Perspektiven für einen offenen und konstruktiven Umgang zwischen Erwachsenen und Jugendlichen zu schaffen – um so wichtige emotionale und „technische“ Schutzfaktoren für einen suchtfreien, altersgemäßen und bereichernden Computer- und Internetkonsum entwickeln zu können.

Da Suchtprävention/Medienerziehung sehr stark vom Alter der Kinder abweicht, empfehlen wir dringend, nicht einen Elternabend zusammen für mehrere Schularten abzuhalten.

Ausstattung: CD-Player, Computer mit Lautsprechern, Beamer, Flipchart mit Papier, Pinnwand, Internetanschluss, Schreibutensilien und Papier für Teilnehmer/innen

Let's talk about Porno

Vom Aufwachsen in sexualisierten Lebenswelten*

Dauer: 2 Stunden
Kosten: 350,- €

in Kooperation mit pro familia

Jugendliche wissen heutzutage viel mehr über Sexualität als noch vor dreißig Jahren – und deswegen ist Aufklärung gar nicht mehr so wichtig wie früher. Eine weit verbreitete Ansicht. Aber ist das wirklich so?

Stimmt es wirklich, dass Jugendliche immer früher mit dem Sex anfangen? Wie ist das mit der Zunahme der Teenager-Schwangerschaften, die immer wieder behauptet wird? Schauen Jungen und Mädchen beide gleichermaßen Pornos im Internet? Welche Auswirkungen der „Sexbilder-Flut“ werden vermutet, was lässt sich belegen, was sind tatsächlich nur unbegründete Befürchtungen? Nehmen Jugendliche tatsächlich nur noch über soziale Netzwerke wie facebook Kontakt miteinander auf, und werden sie dadurch diskreditierbar?

Dieser Elternabend bringt Licht ins Dunkel. Außerdem geht es darum, was Sie als Eltern selbst zu einer gelungenen psychosexuellen Entwicklung Ihrer Kinder beitragen können. Ist die Pubertät tatsächlich der passende Zeitpunkt für das große Aufklärungsgespräch über die Tatsachen des Lebens? Wie können Eltern mit der Mediennutzung ihrer Jugendlichen umgehen, welche positiven Einflussmöglichkeiten haben sie, und wann ist es auch sinnvoll, Zurückhaltung an den Tag zu legen?

Nach einem Vortragsteil können auch aktuelle Fragen von Eltern aufgegriffen und Lösungsmöglichkeiten gemeinsam besprochen werden.

Ausstattung: Internetanschluss, Flipchart

* Diese Veranstaltung kann auch für Schüler/innen konzipiert werden.

Gemeinsam an einem Strang ziehen

Wie Gespräche mit Lehrern gelingen

Dauer: 2 Stunden
Kosten: 350,- €

Die Kommunikation zwischen Schule und Eltern ist häufig konfliktbehaftet, obwohl beide Seiten doch das Beste für die Kinder wollen. In diesem Vortrag erfahren Sie, wie Sie die eigene Position vertreten können, ohne Konflikte auszulösen bzw. zu verstärken. Ziel ist es, gemeinsam mit der Schule an einem Strang zu ziehen – zum Wohle einer positiven Entwicklung Ihrer Kinder.

Inhalt:

  • Gesprächsführung: Grundlagen und Tipps helfen!
  • Umgang mit Vorwürfen und Schuldzuweisungen: aber wie?
  • Die emotionale Ebene: wie damit umgehen?
  • Wünsche des Gesprächspartners: erkennen und wahrnehmen!
  • "WinWin": so Konflikte lösen!
  • Körpersprache: nutzen!

Ausstattung: Laptop, Beamer, Flipchart

Lernen muss gelernt sein?!

Tipps und Tricks für ein entspanntes Lernen zu Hause

Dauer: 1,5 Stunden
Kosten: 325,- €

Der Vortrag führt in die Bedeutung von Lernstrategien ein. Ausgehend von dem Gedanken, wie Lernen abläuft, werden Bedingungen für ein gutes und erfolgreiches Lernen dargestellt. Neben grundlegenden Faktoren, wie eine lernförderliche Ernährung, wird vor allem auf konkrete Vorgehensweisen bzw. Strategien eingegangen sowie typische Probleme beim Erledigen der Hausaufgaben thematisiert.

Ablauf:

  • Kurze Einführung in die Thematik: Lernen und Lernstrategien
  • Bedingungen für ein erfolgreiches Lernen (psychisches Wohlbefinden, Ernährung, Bewegung, Umgang mit Medien)
  • Allgemeine Lerntipps für das Lernen zu Hause
  • Typische Lernprobleme und mögliche Hilfe
  • Zeit für Fragen

Ausstattung: Laptop, Beamer, Flipchart

 

 

„Aufgepasst!"

Förderung von Konzentration und Aufmerksamkeit

Dauer: 1,5 Stunden
Kosten: 325,- €

Der Vortrag widmet sich dem Aspekt von Konzentration und Aufmerksamkeit. Beides ist eine wichtige Voraussetzung für erfolgreiches Lernen. Für viele Schülerinnen und Schüler ist dies aber auch eine sehr große Herausforderung. Im Mittelpunkt des Vortrages steht daher die Frage, wie Konzentration und Aufmerksamkeit zu Hause gefördert werden können.

Ablauf:

  • Kurze Einführung in die Thematik: Konzentration und Aufmerksamkeit
  • Besondere Probleme und Herausforderungen für Konzentration und Aufmerksamkeit (AD(H)S, …)
  • Förderung von Konzentration und Aufmerksamkeit: Längerfristige Maßnahmen
  • Förderung von Konzentration und Aufmerksamkeit: Kurzfristige Strategien Zeit für Fragen

Ausstattung: Laptop, Beamer, Flipchart

 

 

AD(H)S

Wo hört ein bisschen zappelig auf? Wo fängt AD(H)S an?

Dauer: 2 Stunden
Kosten: 350,- €

Die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung – kurz AD(H)S – ist in aller Munde:

  • Doch was genau ist AD(H)S?
  • Und wie wird AD(H)S zweifelsfrei erkannt und diagnostiziert?
  • Wie sieht die Wahrnehmungsfähigkeit von betroffenen Kindern mit AD(H)S aus?
  • Wie kann man die Betroffenen im Alltag besser integrieren und motivieren?

Daneben bleibt auch Raum für offene Fragen und Fallbesprechungen.

Ausstattung: Laptop, Beamer, Flipchart