SchiLf - Demokratie leben

 

 

2018 F1 - Workshop*, mindestens 3 Stunden (auf Wunsch ganztätig)

Rechtsextremismus und (Alltags-)Rassismus: Hinsehen, erkennen, handeln

Wissen und Handlungsansätze für Lehrer/innen

In der Fortbildung lernen Sie, extrem rechte und rassistische Propaganda, ihre Aktionen, Akteure und Inhalte zu erkennen. Sie erhalten die Werkzeuge, die Sie im Umgang mit Rechtsextremismus und (Alltags-)Rassismus benötigen. So werden Sie handlungssicher und gestärkt für den Umgang mit rassistischen und extrem rechten Parolen und mit extrem rechts orientierten Jugendlichen.

Sie bekommen einen Überblick über die extrem rechte Parteien- und Organisationslandschaft in Bayern – vor allem über jugendkulturell ausgerichtete Angebote sowie die Auseinandersetzung mit dem äußeren Erscheinungsbild, Lifestyle, Symbolik und Codes der Neonaziszene.

Sie arbeiten daran, vorhandene Kompetenzen zu stärken und auszubauen. So werden Sie handlungssicher und gestärkt für den Umgang mit rassistischen und extrem rechten Parolen und mit extrem rechts orientierten Jugendlichen.

In Kooperation mit LKS Demokratie leben – Bayern gegen Rechtsextremismus

Workshop: mindestens 3 Std. (auf Wunsch ganztägig)
kostenlos

Mehr Infos / Buchung

2018 F2 - Workshop*, 3 Stunden

Islam, Islamfeindlichkeit und Islamismus

Hilfen für die pädagogische Praxis

Islam und Muslime gehören zu Deutschland. Aber welche Bedeutung hat Religion eigentlich für Muslime/innen? Was heißt „halal“ und „haram“? Wie lässt sich mit Jugendlichen darüber sprechen? Und: Wie unterscheide ich zwischen Provokation und einer möglichen salafistischen Ideologisierung? Das sind Fragen, die sich vielen Pädagogen/innen täglich stellen. In der Fortbildung geht es daher um Religiosität und Identitäten von Muslimen/innen in Deutschland, um Islamfeindlichkeit sowie um Islamismus und Dschihadismus.

Ziele der Fortbildung sind:

  • Lebenswelten von Jugendlichen und Ausdrucksformen muslimischer Religiositäten kennenzulernen
  • für Diskriminierungserfahrungen zu sensibilisieren
  • Handlungskompetenzen von Pädagogen/innen zu fördern und
  • Optionen zur Prävention religiös begründeter Radikalisierung aufzuzeigen

In Kooperation mit ufuq Bayern

 

Workshop: 3 Std.
kostenlos

Mehr Infos / Buchung

2018 F3 - Workshop*, 2 Stunden

Schülerfeedback sinnvoll nutzen

Richtig genutzt ist konstruktives Feedback ein motivationsförderndes Werkzeug – für Schüler/innen und Lehrer/innen gleichermaßen.

Im Workshop lernen Sie anhand von konkreten Beispielen, wie Sie Schülerfeedback gezielt für die Weiterentwicklung Ihres Unterrichts und Ihrer Persönlichkeit einsetzen können – und so die Motivation der Schüler/innen erhöhen. Es werden von Schülern bearbeitete Fragebögen präsentiert, um den praktischen Nutzen von Feedbackprozessen unmittelbar zu zeigen.

Seminarinhalte:

  • Wie können Feedback-Methoden gewinnbringend und praktisch in den Schulalltag integriert werden?
  • Welche innere Haltung muss ich mitbringen, damit ich als Lehrkraft tatsächlich von Schülerfeedback profitieren kann?
  • Warum und wie kann regelmäßiges konstruktives Feedback die gesamte Lern- und Arbeitsatmosphäre in der Klasse verändern?

Workshop: 2 Std.
kostenlos

Mehr Infos / Buchung

2018 F4 - Workshop*, 2 - 3 Stunden

Durch den Klassenrat Potentiale fördern

Klassenrat oder „Zeit für uns“, an dem alle Mitglieder einer Klasse (inklusive Lehrer/in) gleichberechtigt teilnehmen, kann – richtig eingesetzt – viele Potentiale fördern:

Das demokratische Miteinander und die Partizipation aller auf Augenhöhe wirken sich positiv auf die Gemeinschaft aus, fördern die kommunikativen sowie sozialen Kompetenzen der Schüler/innen. Durch den Klassenrat/“Zeit für uns“ werden Schüler/innen ermutigt, Verantwortung zu übernehmen, demokratische Diskussions- und Entscheidungsprozesse einzuüben und Konflikte gemeinsam zu lösen. Letztendlich wirkt sich Klassenrat/“Zeit für uns“ so auch positiv auf das Lern- und Schulklima aus.

Im Workshop erfahren Sie, wie Sie Klassenrat/“Zeit für uns“ an Ihrer Schule etablieren können und wie feste Rollen mit klaren Rechten, Anforderungen und Pflichten sowie ein strukturierter Ablauf ein tragbares Gerüst für Diskussionen und Entscheidungsprozesse bilden.

Workshop: 2 - 3 Std.
Kosten: 350.- bzw. 400.- €

Mehr Infos / Buchung

2018 F5 - Workshop*, 2 Stunden

Demokratiepädagogische Prozesse in der Schule gestalten

Wie Demokratie gelernt und gelebt werden kann

Dass Demokratie ein wertvolles Erbe ist, das stets neu erworben werden muss, ist eine Binsenweisheit. Im Workshop erfahren Sie, wie Sie im Schulalltag erfolgreich Demokratie lernen und leben. Dabei geht es nicht nur um Mitbestimmungs- und Mitwirkungsmöglichkeiten für Schüler/innen, sondern auch um Formen konkreter Partizipation für Lehrkräfte und Eltern.

Nach der Darstellung einiger Bedingungen und Voraussetzungen für ertragreiche demokratiepädagogische Prozesse werden zahlreiche praktische und erprobte Beispiele vorgestellt und gemeinsam durchgeführt.

Der Workshop wird für alle Schularten inhaltlich angepasst angeboten.

Workshop: 2 Std.
Kosten: 350.- €

Mehr Infos / Buchung

2018 F6 - Workshop*, 3 Stunden

Schnuppertag: Mit Kindern philosophieren

Fragen, Einsichten und Wertschätzung gezielt fördern

Philosophieren bedeutet … gemeinsam mit anderen nach der Antwort auf eine philosophische Frage zu suchen, die jeden gleichermaßen betrifft. Im philosophischen Gespräch werden Gedanken, Standpunkte und Erfahrungen ausgetauscht und neue Zusammenhänge entdeckt. Die einzelnen Antwortversuche werden überprüft, hinterfragt, begründet oder widerlegt. So entstehen immer neue Fragen, tiefe Einsichten und eine Haltung der Offenheit und der Wertschätzung - Grundlagen für mündige Bürger/innen in einer Demokratie.

Kinder und Jugendliche begeistert am Philosophieren, dass es nicht zweckorientiert ist und dass die Fragen, um die es geht, nicht auf bestimmte Antworten abzielen. Die Offenheit philosophischer Fragestellungen bewirkt eine große Freiheit für das eigene Nachdenken, Sprechen und Urteilen.

In der 3-stündigen Einstiegsveranstaltungen erfahren Sie mehr zum Thema Philosophische Gesprächsführung mit Kindern und Jugendlichen. Sie sprechen nicht nur über das Philosophieren, es geht vor allem um das eigene Erleben und um die Umsetzung in der Praxis. Sie nehmen selbst an einem philosophischen Gespräch zu einem ausgewählten Thema teil - und erhalten aus erster Hand konkrete Anregungen zur Umsetzung in der eigenen Einrichtung. Bei Gefallen bekommen Sie Infos zu weiteren Ausbildungsmöglichkeiten. (Max. 15 Teilnehmer/innen.) Philosophieren bedeutet … gemeinsam mit anderen nach der Antwort zu suchen. Es entstehen immer neue Fragen, tiefe Einsichten und eine Haltung der Offenheit und der Wertschätzung - Grundlagen für mündige Bürger/innen in einer Demokratie.

In Kooperation mit der Akademie Kinder philosophieren

(Max. 15 Teilnehmer/innen.)

Workshop: 3 Stunden
Kosten: 400.- €

Mehr Infos / Buchung


*Die maximale Teilnehmerzahl bei Workshops liegt bei 20 Personen.