SchiLf - Schule gestalten

 

 

2018 E1 - Workshop*, 3 Stunden

Coaching an Schulen – Coachende Gesprächsführung als Kernkompetenz für Lehrkräfte

Eine coachende Haltung und Gesprächsführung gehören zu den Kernkompetenzen Ihrer Lehrtätigkeit, z.B. bei Elterngesprächen, bei der Zusammenarbeiten im Kollegium, bei der individuellen Potentialentwicklung von Schülern/innen oder beim Erkennen der eigenen Selbstwirksamkeit.

Im Workshop erhalten Sie einen genauen Überblick über das Konzept „Coaching und coachende Gesprächsführung“, verschiedene Anwendungsformen (Einzel-, Team- und Gruppencoaching) und erkennen den Nutzen für sich selbst und Ihr schulisches Umfeld. Daneben erleben Sie die Demonstration eines Coachinggesprächs.

Praktische Übungssequenzen zeigen Möglichkeiten und Grenzen den Coachings im Schulalltag auf.

In Kooperation mit der Coaching Initiative Bildung & Zukunft

Workshop: 3 Std.
Kosten 400.- €

Mehr Infos / Buchung

2018 E2 - Workshop*, 3 - 4 Stunden

Teamarbeit und Schulentwicklung

Teambildungs- oder Schulentwicklungsprozesse stärken eine Herausbildung von und Identifikation mit der Schule sowie das Zusammengehörigkeitsgefühl. Schulentwicklung ist daher auch Teamentwicklung.

Die Fortbildung dient dazu, unter anderem die folgenden Fragen zu klären: Wer sind wir? Was können wir (leisten)? Was wollen wir? Wie werden wir zum Team?

Darüber hinaus kann die Fortbildung weitere Fragen klären: Wie lösen wir Konflikte? Was wird gemacht? Wann wird es gemacht? Wer macht es?

Workshop: 3 - 4 Std.
Kosten: 400.- bzw. 450.- €

Mehr Infos / Buchung

2018 E3 - Workshop*, 3 Stunden

Interkulturelle Kompetenz gezielt aufbauen

Multikulturalität professionell begegnen und nutzen

Schulen sind heute geprägt von Multikulturalität und damit einhergehenden unterschiedlichen Perspektiven, Haltungen und Handlungsweisen. Lehrer/innen und Schulen müssen ihren interkulturellen Berufsalltag aktiv managen, um die Klippen sprachlicher und kultureller Hürden zu umschiffen. Interkulturelle Kompetenzen für die berufliche Praxis sind daher unerlässlich – für Lehrer/innen, aber auch für Schulen.

Der Workshop sensibilisiert für das Thema Interkulturalität. Sie erhalten Tipps, wie Sie Ihre eigene interkulturelle Handlungskompetenz nachhaltig ausbauen können. Ihre schulspezifischen Herausforderungen werden berücksichtigt.

Workshop: 3 Std.
Kosten: 400.- €

Mehr Infos / Buchung

2018 E4 - Workshop*, 2 Tage à 8 Stunden (incl. Pausen) (kostenlos)

"Maßhalten" - Aktiv gegen Sucht

Interaktive Multiplikatorenschulung zur Suchtprävention

In der zweitägigen Multiplikatorenschulung lernen Sie als Lehrer/in und erwachsene Bezugsperson, wie Sie Jugendliche für Probleme im Zusammenhang mit Sucht und Drogenkonsum sensibilisieren können. Sie erfahren, wie Sie Jugendliche dazu bewegen können, sich aktiv mit dem Thema auseinanderzusetzen. Die Fortbildung gliedert sich in die drei Themenblöcke „Sucht", „Drogenkonsum und Recht" und „Lebenskompetenzen". Die Wissensvermittlung wird in Rollenspielen, Übungen, Diskussionen, Kurzvorträgen und Reflexionen interaktiv umgesetzt.

Die Multiplikatorenschulung "Maßhalten" - Aktiv gegen Sucht richtet sich an Lehrer/innen, die mit Jugendlichen zwischen 11 und 18 Jahren arbeiten.

Geleitet wird die Multiplikatorenschulung von den beiden Präventionsfachkräften Nicolo Witte und Ralph Kappelmeier. Beide können als Kriminalhauptkommissare am Polizeipräsidium München langjährige Erfahrungen als Trainer und Referenten für die Themenbereiche Sucht-, Drogen- und Gewaltprävention vorweisen. Nicolo Witte ist zudem stellvertretender Vorsitzender von KMDD e. V.

Bitte beachten Sie: Die Vorlaufzeit für eine Veranstaltung liegt in der Regel bei 6 Monaten.
Die maximale Teilnehmerzahl bei diesen Workshops liegt bei 30 Personen.

In Kooperation mit „Keine Macht den Drogen e.V.

Workshop: 2 Tage á 8 Std. (inklusive Pausen)
kostenlos

Mehr Infos / Buchung

2018 E5 - Workshop*, 4 Stunden

Design Thinking für Schulentwicklung nutzen

Design Thinking ist einer der Trends der letzten Jahre: Eine Methode, um neue Ideen und Lösungen für individuelle Problemstellungen zu finden. Dabei ist der "Nutzer" im Fokus - und damit praxisnahe Lösungen. Auch jede Schule ist einzigartig - und Schüler/innen, Lehrer/innen und die Schulgemeinschaft verlangen individuelle, leicht umsetzbare Antworten. Im Schulalltag ist jedoch meist nicht ausreichend Zeit, um die vielen an Schulen vorhandenen Ideen zielführend zu bearbeiten. In der Fortbildung lernt Ihr Kollegium die Prinzipien des Design Thinking und der agilen Prozessentwicklung kennen, die sich bestens für eine partizipative Schulentwicklung eignen:

  • Sie bekommen einen Einblick in die Prinzipien von Design Thinking (u.a. Nutzerzentrierung, Heterogenität, Kollaboration, Iteration, Fehlerkultur).
  • Sie reflektieren, wie Innovation entsteht und wie wirklich neue Ideen und Lösungen entstehen, sobald Schule konsequent aus den unterschiedlichen „Nutzer“-Perspektiven (Kinder, Eltern, Lehrkräfte, Schulleitung, etc.) betrachtet wird.
  • Sie erfahren, was das iterative/agile Vorgehensmodell bedeutet – und wie wichtig das „Anfangen“ ist, die Lösung muss nicht gleich perfekt sein.
  • Sie erkennen Kreativität als eine Art zu Denken – und lernen vor allem einige sofort im Schulalltag nutzbare Kreativitätstechniken kennen, die Sie bei der Unterrichtsgestaltung, bei Fach- oder Projektgruppenarbeit oder in der Schulentwicklung nutzen können.
  • An Hand von Beispielen erfahren Sie, wie Design Thinking für die Schul- und Unterrichtsentwicklung genutzt werden kann.
  • An Hand von Beispielen erfahren Sie, wie Design Thinking für die Schul- und Unterrichtsentwicklung genutzt werden kann.

Die Fortbildung wird durchgeführt von einem erfahrenen Innovations-Trainer der Initiative Neues Lernen. (http://www.initiative-neues-lernen.de/
Bei Bedarf und Interesse ist auch eine vertiefende und längerfristige Begleitung Ihres Schulentwicklungsprozesses möglich. Materialkosten sind inklusive. Design Thinking zielt auf praxisnahe Lösungen. Auch jede Schule ist einzigartig - und Schüler/innen, Lehrer/innen und die Schulgemeinschaft verlangen individuelle, leicht umsetzbare Antworten. Erfahren Sie, wie sich die innovativen Methoden für Ihre Schule nutzen lassen.

In Kooperation mit der Initiative Neues Lernen e.V.

Workshop: 2 - 4 Std.
Kosten: 450.- €

Mehr Infos / Buchung