2019 C4

Grundlagen des Deutsch-als-Zweitsprache-Unterrichts

Die sprachlichen Kompetenzen der heutigen Schülergeneration weisen zunehmende Lücken Die Vermittlung von Deutsch als Zweitsprache gilt als (wenig geliebter) Aufgabenbereich des Deutschunterrichts mit einer starken Ausrichtung auf die Grammatik und einer kontrastiven Berücksichtigung der Muttersprache. Studien zeigen jedoch die Ineffizienz dieser traditionellen Sprachförderung. Der Workshop zeigt die Möglichkeiten eines effizienten und motivierenden Unterrichts auf und illustriert diese anhand erprobter, vielseitiger und leicht einsetzbarer Lernmaterialien. Von der Diagnose über die Unterrichtsgestaltung bis zum fächerübergreifenden Unterricht. Der Workshop ist ausdrücklich für Lehrer/innen aller Schularten und Fächer geeignet, wird auf Ihren konkreten Bedarf abgestimmt und interaktiv moderiert.

Studien zeigen die Ineffizienz der traditionellen Sprachförderung. Lernen Sie Möglichkeiten eines effizienten und motivierenden Unterrichts anhand von Lernmaterialien kennen!

In Kooperation mit der LMU

Workshop: 3 Std.
Kosten: 400 €


Die maximale Teilnehmerzahl bei Workshops liegt bei 20 Personen.