2019-06

Resilienz - das Immunsystem unserer Seele

Stärkung der psychischen Belastbarkeit im (Schul-) Alltag

Im Fokus dieses Seminars steht die Frage, wie wir unsere psychische Belastbarkeit im (Schul-) Alltag stärken können, denn Resilienz ist die Fähigkeit, Ambivalenzen des Lebens auszubalancieren. Resilientes Verhalten beschreibt die Fähigkeit, belastende Lebenssituationen zu meistern und trotz erlebter Verzweiflung, Hilflosigkeit oder Niederlagen gesund zu bleiben. Beleuchtet werden somit unterschiedliche interne und externe Faktoren, die in Krisen- oder Konfliktsituationen unsere seelische Widerstandskraft beeinflussen und positive Verhaltens- und lösungsorientierte Handlungsweisen fördern.

Das Seminar vermittelt eine Vielzahl an Impulsen und Anregungen, wie Lehrerinnen und Lehrer ihre Haltung und Einstellung zu beruflichen und privaten Herausforderungen reflektieren, ihr Vertrauen in die eigene Selbstwirksamkeit stärken und damit salutogene (gesunderhaltende) Eigenschaften wie Veränderungsbereitschaft, Anpassungsfähigkeit oder mentale Stärke erlernen können.

Neben der Darstellung und Erläuterung, wie Stressoren auf unseren Körper wirken, welche physiologischen Prozesse in belastenden Situationen im Organismus in Gang gesetzt werden und welche Methoden und Interventionen helfen können, haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, unterschiedliche Entspannungsverfahren kennen zu lernen. Ansätze und Wirkungen der Progressiven Muskelrelaxation (PRM) und Atemmeditation werden vorgestellt und in praktischen Übungen näher gebracht. Dabei wird ganz besonders auf eine unkomplizierte Übertragbarkeit und Anwendbarkeit im (Schul-) Alltag Wert gelegt.

Termin: Samstag, 02.02.2019
10-16 Uhr

Referent:
Petra Eisenbichler,
Peter Gräter

Ort: BLLV e.V. Landesgeschäftsstelle
Bavariaring 37
80336 München

Zielgruppe:
Förderschule, Grundschule, Gymnasium, Mittelschule, Realschule,
Kindergarten, Verwaltungsangestellte, Sonstige

Teilnahmegebühr:
BLLV Mitglieder 54 Euro
BLLV Mitglieder im Studium oder Ref. 27 Euro
Nicht Mitglieder 74 Euro
Nicht Mitglieder im Studium oder Ref. 37 Euro