2019-42

Souveräner Umgang mit Disziplinstörungen

Herausforderungen erkennen, Eskalationsfallen vermeiden

Wer die Hintergründe von störenden Verhaltensweisen kennt und richtig einordnet, kann besser auf sie reagieren. Wichtig ist dabei eine angemessene Kommunikation, um Eskalationsspiralen und entmutigende Kreisläufe zu durchbrechen.

Module aus dem Jugend-Coaching helfen Ihnen, selbst eine souveräne Haltung einzunehmen und dabei beratend und lösungsorientiert zu agieren. Ziel ist, trotz der vielfachen Kontroversen, die Jugendliche und Erziehende oft haben, die bestehende Beziehungsebene zu festigen und zeitgleich das Selbstwertgefühl des Jugendlichen nicht zu verletzen, sondern zu stärken und Einsicht anzubahnen. Denn: Ist der Lehrer flexibel und kann schwierige Situationen moderieren, zeichnet er nach außen ein souveränes Selbstbild mit effektivem empathischen und zielgerichteten Handlungsrepertoire.

Seminarinhalte:

  • Ursachen von Disziplinstörungen
  • Gruppendynamik erkennen
  • Ziele anstelle von Regeln
  • Was hat mein Unterricht mit Disziplinstörungen zu tun?
  • Grade von Disziplinstörungen - Reaktionsrepertoire erweitern
  • Die Kunst der Moderation
  • Verhaltens- und Personenzentrierter Ansatz: Wann was?
  • Der dritte Punkt - Meta - mein bester Freund, sowohl in der Vorbereitung als auch mitten im Stress
  • Mittler zwischen Streithähnen - oder (!) Hilfe zur Selbsthilfe
  • Austausch - Übungen - Reflexion
  • Arbeit mit Ihren Beispielen

Termin:
Samstag, 19.10.2019
09:30 bis 16:30 Uhr

Referentin:
Iris Christina Steinmeier

Ort: 
Seidlvilla - Das Haus für Schwabing
Gorbach/Turmzimmer
Nikolaiplatz 1b
80802 München

Zielgruppe:
Förderschule, Grundschule,
Gymnasium, Kindergarten,
Mittelschule, Realschule,
Sonstige

Teilnahmegebühr:
Für BLLV-Mitglieder: 54 Euro
Für BLLV-Mitglieder im Studium oder Ref: 27 Euro
Für Nicht-Mitglieder: 74 Euro
Für Nicht-Mitglieder im Studium oder Ref: 37 Euro