24.10.17 / Süddeutsche Zeitung - Bayern

Ist die bayerische Lehrerbildung veraltet? Sascha Neumann geht davon aus, sein Staatsexamen zu bestehen, wenn nicht einiges schief geht. Er studiert im dritten Semester Geschichte und Deutsch - auf Lehramt am Gymnasium. Sorgen um einen möglichen "Plan B" macht er sich aber trotzdem. Staatsexamen und Master-Abschluss müssen laut Neumann also vereint werden. Es ist eine von mehreren Forderungen, die er am Montag bekräftigte. Als zweiter Vorsitzender der Studierendengruppe Augsburg des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV) unterstütze er ein neues BLLV-Reformkonzept für die Lehrerbildung.>> weiter lesen 

23. 10. 17 / Süddeutsche Zeitung - Bayern - Kommentar

Die Lehrerverbände schwächen sich selbst: Die Lehrer kritisieren sich häufig untereinander. Dabei ist das Konzept des BLLV tauglich und vernünftig - und eine Reform der Lehrerbildung ohnehin überfällig. Auch bei dieser Debatte geht es vor allem ums Geld. Das ist logisch, aber schade, denn das neue Konzept des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands zur Ausbildung des Nachwuchses könnte eine Lösung für viele Probleme bieten. Kommentar von Anna Günther >>weiter lesen

23.10.17, 16.30 und 18 Uhr / BR Rundschau - Beitrag von Nina Rieger

>> zum Podcast

Der Beitrag beginnt mit Minute 18:44

 

 

24.10.17 / Augsburger Allgemeine - Schule

Der Bayerische Lehrerverband will die Revolution: Lehrer sind in Bayern ein höchst ungleich verteiltes Gut. Während an Gymnasien und Realschulen die Bewerber Schlange stehen, fehlen an den Grund- und Mittelschulen mehrere hundert Lehrkräfte. Um dieses Problem zu lösen, hat der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) jetzt ein Konzept vorgestellt, das die Ausbildung der Lehrkräfte revolutionieren würde. >>weiter lesen

www.bildungsklick.de - 23.10.17

Mit einem sechs-Punkte-Programm mit dem Titel „Das Flexible Lehrerbildungsmodell“ will der BLLV die Qualität der Lehrerbildung steigern.

Qualitätsvoll und flexibel: Die beiden Worte skizzieren die Inhalte einer Reform der Lehrerbildung, die der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) heute in München vorgestellt hat. „Die Anforderungen an Schule haben sich in den letzten Jahren deutlich verändert und werden sich weiter ändern. Deshalb muss sich auch die Ausbildung der Lehrerinnen und Lehrer ändern“, erklärte BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann. >>weiter lesen

Focus online - München - 23.10.17

Bayern bildet seine Lehrer mit Blick auf die Anforderungen der Praxis an den Schulen aus - Staatsexamen hat sich bewährt" - Kultusministerium zu Überlegungen eines Lehrerverbandes zur Lehrerbildung. (...) Den Vorschlag des BLLV nimmt das Ministerium zur Kenntnis und interpretiert ihn als Anregung, die bestehenden Möglichkeiten für Studierende, während des Studiums flexibler die angestrebte Schulart zu wechseln, in den Blick zu nehmen. >> weiter lesen

weitere Beiträge zum Thema

  • Mainpost - Überregional - Bayern - Lehramt: Vorschläge gegen den Lehrermangel. Der BLLV will das Lehramtsstudium grundlegend umbauen. Anfänger sollen sich nicht gleich für eine Schulart entscheiden, sondern sich erst einen Überblick verschaffen. >>weiter lesen
  • OVB Heimatzeitungen - Bayern: PÄDAGOGEN-STUDIUM SOLL FLEXIBLER WERDEN BLLV fordert Master-Abschluss für alle Lehrämter >>weiter lesen