Klassenfahrt zur Jugendherberge: Hier lernt man fürs Leben

Unterricht an außerschulischen Lernorten gilt als besonders effektiv. Schüler lernen dabei selbstständig und mit allen Sinnen, zugleich sammeln sie Lebenskompetenzen. Klassenfahrten bilden den idealen Rahmen für außerschulisches Lernen. Jugendherbergen bieten hierfür anspruchsvolle und maßgeschneiderte Programme zu den unterschiedlichsten Themen an.

Schüler vergessen schnell, was sie nur gesehen, gehört oder gelesen haben. Außerschulische Lernorte ermöglichen aktives, interdisziplinäres Lernen mit allen Sinnen. Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen die Effektivität außerschulischen Lernens. Obendrein bieten sie Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit, ihr Sozialverhalten zu trainieren und Lebenskompetenzen zu erwerben.

Klassenfahrten zu Jugendherbergen bieten sich hierfür als idealer Rahmen an. Kinder und Jugendliche erwerben spielerisch Wissen und erleben Abenteuer, die sie so schnell nicht vergessen werden. Am einen Tag lernen sie, wie man effizient für die Schule büffelt, am nächsten holen sie sich den Adrenalin-Kick im Hochseilklettergarten. Die Programme der Jugendherbergen in Bayern erfüllen die unterschiedlichsten Ansprüche und sind von Ort zu Ort verschieden. Jede Jugendherberge hat ihre eigenen Schwerpunkte entwickelt.

 

Zeitreise in die Erdgeschichte mit dem GPS

Die Jugendherberge Eichstätt bietet Programme rund um die Themen Geologie, Erdgeschichte, Fossilien und Dinosaurier an. Klassen unternehmen Zeitreisen in die Erdgeschichte. Mit modernsten GPS Geräten gehen die Schüler auf Geocaching Tour oder erkunden den Fluss mit dem Kanu.

 

Schnitzeljagd hilft dem Teamgeist

In der Jugendherberge Lindau am Bodensee steht Soziales Lernen im Mittelpunkt. Im Programm „Wir sind Klasse“ lernen Schüler bei einer Schnitzeljagd durch Lindau, sich zu einem Team zusammenzuraufen oder wie man Streitereien gewaltfrei löst. Programme zur Berufsvorbereitung und Bewerbungstrainings helfen den Umstieg von der Schule in den Beruf erfolgreich zu bewältigen.

 

Sport als Übung für Fairness

Wer in der Jugendherberge Bad Tölz absteigt, lernt nicht nur, wie man elegant Ski fährt. Sport ist Mittel zu mehr Fairness und zur Teambildung in einer Klasse. Schüler klettern in einer Kletterhalle, paddeln mit einem Schlauchboot über die Isar und erradeln sich mit dem Mountainbike den schönen Umgebung des Isarwinkels.

 

Bayerische Jugendherbergen im Internet:

Portal der Jugendherbergen speziell für Lehrkräfte