Geldwerte Tipps

Im BLLV-Sozialbrief stellt das Team des BLLV-Sozialreferates regelmäßig Tipps rund ums Wohnen, den Verkehr, die Finanzen und die Gesundheit zusamment, mit denen Sie bares Geld sparen und sich Ihre Rechte sichern können. 

 

BLLV-Sozialbrief 3/2018

Sonderausgabe "Finanztipps": Es geht um Hausratversicherung, Erbschaftssteuer und Grabsanierung. Ein weiteres Hauptthema ist der Artikel über notwendige Versicherungen im Ruhestand.Außerdem erfahren Sie Neues vom Rechtsschutz für Mitglieder  undmehr...

BLLV-Sozialbrief 2/2018

Sonderausgabe "Absetzbarkeit von Pflegekosten": Pflegende Angehörige müssen einiges stemmen, nicht nur physisch und psychisch, sondern auch in finanzieller Hinsicht. Manches kann aber von der Steuer abgesetzt werden.mehr...

BLLV-Sozialbrief 1/2018

KFZ-Versicherung: Wer hat sich nicht schon geärgert, dass fast jedes Jahr die Beiträge zur KFZ-Versicherung steigen! Doch dagegen kann man etwas tun. Und: Eine Mitgliedschaft im BLLV zahlt sich auch finanziell aus. Bezirkssozialreferent Arthurmehr...

 

 

BLLV-Sozialbrief 4/2017

SPEZIAL VOSORGE - Die Herbstausgabe des BLLV-Sozialbriefs widmet sich dem Schwerpunkt „Vorsorgen“ und hält Informationen rund um die „Vorsorgevollmacht“ und die „Patientenverfügung“ bereit. Außerdem: Wie man den digitalen Nachlass regelt, Beispielmehr...

BLLV-Sozialbrief 3/2017

HÄUSLICHE PFLEGE - Was tun, wenn die Pflegeversicherung medizinische Hilfsmittel verweigert? Wo bekomme ich Zuschüsse für pflegebedingte Umbauten? Außerdem: Begutachtung im Pflegefall, Informationen der Bundesarbeitsgemeinschaft dermehr...

BLLV-Sozialbrief 2/2017

Gewerbsmäßig organisierte Betrugsstraftaten aus türkischen Call-Centern zum Nachteil älterer Menschen. Deshalb befasst sich dieser Sozialbrief in zwei Beiträgen mit dieser Problematik. Außerdem:  Handynutzung im Ausland und absetzbaremehr...

BLLV-Sozialbrief 1/2017

PFLEGE - Seit Januar 2017 gilt das neue Pflegestärkungsgesetz II. Die wichtigsten Änderungen erklärt der neue BLLV-Szialbrief. Weitere Themen: Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung, Hilfen für Pflegebedürftige, Reform des Betreuungsrechts und einmehr...