MIT MUT! Der BLLV-Salon. Für starke Frauen

Der BLLV-Salon ist stark besetzt. Zugesagt haben die Staatsministerin a.D. Christa Stewens, die Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler und die Schauspielerin, Moderatorin und Autorin Tanja Mairhofer. Sie werden am 20. Juli 2018 in den Räumen der BLLV-Landesgeschäftsstelle in München mit Frauen aus dem BLLV ins Gespräch kommen und in drei Salongesprächen Einblicke in ihr Leben gewähren. Das Ziel: gegenseitige Unterstützung, Stärkung und Hilfe.

Susanne Breit-Keßler, Regionalbischöfin

Susanne Breit-Keßler ordinierte 1984 nach dem Studium zur Pfarrerin und arbeitete zunächst im Schuldienst. Sie schloss eine journalistische Ausbildung bei der Süddeutschen Zeitung und beim BR an und war als Publizistin u.a. auch für den BR als Korrespondentin tätig. Seit 1988 ist sie Rundfunkpredigerin und Autorin für den BR. 1994 wechselte Breit-Keßler als Publizistikreferentin ins Landeskirchenamt und sprach ab 1995 bis 1998 das „Wort zum Sonntag“. Seit 2001 ist Susanne Breit-Keßler Oberkirchenrätin und Regionalbischöfin für München und Oberbayern; seit Dezember 2003 Ständige Vertreterin des Landesbischofs. Sie bekleidet zahlreiche weitere Ämter und Funktionen, u.a. ist sie Schirmfrau der Evangelischen Stiftung Hospiz und Mitglied der Bioethik-Kommission der Bayerischen Staatsregierung.

Links
http://www.kirchenkreis-muenchen.de/die-regionalbisch%C3%B6fin-susanne-breit-ke%C3%9Fler
https://de-de.facebook.com/regionalbischoefin/
https://www.br.de/mediathek/video/gipfeltreffen-werner-schmidbauer-trifft-susanne-breit-kessler-av:58b40ecdbef26f00113cc527
https://chrismon.evangelisch.de/personen/susanne-breit-kessler-4233

Tanja Mairhofer – Moderatorin, Schauspielerin und Autorin

Tanja Mairhofer verbrachte ihre ersten Lebensjahre in Frankreich und Südafrika. Aufgewachsene ist sie aber im oberösterreichischen Braunau. Mit 15 Jahren verließ sie die Schule und übernahm Gelegenheitsjobs. Als 21-Jährige holte sie das Abitur nach und begann zu studieren. Mittlerweile ist sie diplomierte Journalistin und Kommunikationswirtin. Außerdem machte sie einen Master of Arts im Fach „Internationale Beziehungen“. Am Anfang ihrer Fernseh-Karriere arbeitete sie unter anderem bei MTV und VIVA Zwei, wo sie das Magazin 2Rock moderierte und parallel dazu ein Volontariat als TV-Redakteurin über das Grimme Institut absolvierte. Als Schauspielerin war sie in diversen Fernsehserien zu sehen, u. a. SOKO 5113, Wilde Jungs; weitere Rollen in der ProSieben-Serie Märchenstunde und bei der Vorabendserie Marienhof folgten. Darüber hinaus moderierte sie zwei Jahre lang bei ATVplus das Jugendformat Xpress.tv. Von 2005 bis 2009 war sie bei KiKA als Moderatorin der Sendung KIKA Live aktiv. Ebenfalls beim KiKA moderiert sie seit September 2007 „Die Sendung mit dem Elefanten“ Seit 2008 ist sie international anerkannte Yogalehrerin (Yoga Alliance).

Links:
http://www.tanja-mairhofer.de/wp/?intro
https://de-de.facebook.com/tanja.mairhofer.94/
https://www.youtube.com/watch?v=qybSUPHuV30

 

Christa Stewens, Staatsministerin a.D.

Christa Stewens gehörte als Abgeordnete der CSU zwischen Oktober 1994 und Oktober 2013 dem Bayerischen Landtag an. Von 1998 bis 2008 war sie in verschiedenen Funktionen Mitglied der Bayerischen Staatsregierung und von 2007 bis 2008 zusätzlich stellvertretende Ministerpräsidentin in Bayern. 2013 wurde sie zur Vorsitzenden der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag gewählt, bevor sie im Oktober 2013 von Thomas Kreuzer abgelöst wurde.

"Als Mutter von 6 Kindern und Großmutter von 24 Enkelkindern bin ich wieder da gelandet, wo ich vor 50 Jahren angefangen habe. Mein ehrenamtliches Engagement hat sich jedoch erweitert. Kinder und Karriere schließen sich nicht aus, im Gegenteil sie passen zueinander, denn gelebte Erfahrung ist in allen Lebensbereichen, vor allem in der Politik wichtig. Wir Frauen müssen uns stärker vernetzen und gegenseitig helfen!“

Links:
https://regiowiki.pnp.de/wiki/Christa_Stewens
https://de.wikipedia.org/wiki/Christa_Stewens