Maskenpflicht zum Schulstart nach den Herbstferien 08.11.2021 ThemenMaskenpflicht

"Es trifft nicht überall auf Freude"

Nach den Herbstferien müssen Schülerinnen und Schüler in der ersten Zeit wieder Masken im Unterricht tragen. An Schulen kommt es da immer wieder zu vereinzelten Fällen von Widerstand.

Mehr zum Thema

Schlagwörter:
#Maskenpflicht
Themen:
Corona

Die Infektionszahlen steigen - mit der Folge, dass jetzt eine erweiterte Maskenpflicht gilt. Die Maske muss am Platz im Unterricht sowie in der Mittagsbetreuung getragen werden. Diese Maßnahme gilt in der Grundschule die erste Woche nach Schulbeginn, in den weiterführenden Schulen zwei Wochen lang.

"Es gibt auch Regionen hier, wo es Widerstände gibt", so Norbert Trütschel, BLLV-Kreisvorsitzender Oberfranken, im Interview mit TV Oberfranken. An seiner Mittelschule hat er bis jetzt aber noch keine Vorfälle erlebt. An Grundschulen könne das aber auch durchaus anders aussehen, glaubt Trütschel.

"Eines ist klar: Die Schulen müssen offen bleiben!", dafür setzt Trütschel sich ein. Da seien Anweisungen der Gesundheitsexperten gefragt.

Nur schleppend geht die Ausstattung der Klassenzimmer mit Luftfiltern voran - derzeit verfügen ein Drittel der bayerischen Klassenzimmer über ein solches Gerät.

>> Beitrag auf TV Oberfranken: Maskenpflicht in der Schule ab Montag: Maßnahme muss binnen kurzer Zeit in die Tat umgesetzt werden

Weitere Informationen

Isener Schulleiter berichtet über den Corona-Alltag

Lehrermangel im BR-Faktencheck: Die Lösung ist einfach: bessere Arbeitsbedingungen.

Statement von Simone Fleischmann zur aktuellen Corona-Situation an Schulen: Erneut gehen Lehrkräfte mit mulmigem Gefühl in die Ferien