Enge AbstimmungStartseite klein

Fachgruppe Seminar diskutiert faire Beurteilung, A14, Digitalisierung und regt überregionalen Austausch an

Die Anliegen des BLLV in der 2. Phase der Lehrerbildung noch effizienter vorantreiben: Das will die Fachgruppe Seminar durch stärkere interne Vernetzung bezüglich wichtiger Forderungen erreichen, ebenso wie durch Informationsaustausch zwischen Bezirken.

Zur ersten Sitzung nach der Landesdelegiertenversammlung (LDV) traf sich die Fachgruppe Seminar von 5. bis 6. Juli in München. Durch den Rückblick auf die Anträge der Fachgruppe auf der LDV ergaben sich neue Themenfelder wie der Austausch mit anderen Fachgruppen und Abteilungen wie dem Jungen BLLV, der Fachgruppe Ausbildungslehrer oder der Abteilung Dienstrecht und Besoldung, um zu den gemeinsamen Themen die jeweiligen Positionen zu diskutieren.

Bisher bestehende Forderungen wie die Änderung der Beurteilungsformulare und eine Ablehnung der Beurteilung der Seminarrektoren durch die Schulaufsicht wurden vehement bekräftigt. Weiter verfolgt wird der Ausgleich der Ungerechtigkeiten, die den Seminarrektorinnen bei der Dienstrechtsreform entstanden sind. Wir fordern weiterhin den Ausbau der Stellen in A14 und AZ.

Arbeit in den Seminaren: Große Chance für die Digitalisierung nutzen!

Das Vorgehen bzw. die Berücksichtigung der Grund-, Mittel- und Förderschul-Seminare bei der Digitalisierung ist ein weiteres Thema, das die Fachgruppe genau beobachten und vorantreiben will. Die Fachgruppe Seminar bietet den Kolleginnen und Kollegen immer auch die Plattform, Informationen aus den anderen Bezirken zu bekommen, damit die Seminarausbildung in Bayern vergleichbar bleibt.

Gerd Nitschke, der als Vizepräsident für die Fachgruppe Seminar zuständig ist, sagte der Fachgruppe Seminar seine volle Unterstützung zu.

Personell wird sich die Fachgruppe etwas breiter aufstellen. Aus den Regierungsbezirken können in Zukunft je zwei Vertreter entsandt werden. Außerdem suchen wir noch eine Kollegin/einen Kollegen aus dem Bereich der Fachlehrer- oder Förderlehrerseminare, um auch diese Positionen besser in die Arbeit der Fachgruppe einzubeziehen.