Lehrerin im Klassenzimmer
15.03.2018 - Positionspapier zum neuen Pflichtfach InformatikSchule und Gesellschaft

Grundschulen dürfen nicht "außen vor" bleiben

PRESSEMITTEILUNG - BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann unterstützt die geplante Einführung des neuen Pflichtfachs zur Informatik an weiterführenden Schulen. „Mit dem Kompetenzerwerb muss aber so früh wie möglich begonnen werden."

Pressemitteilung/München - Die Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Simone Fleischmann, hält wenig davon, Grundschulen von der Einführung des neuen Pflichtfachs Informatik/Informationstechnologie auszunehmen. "Mit der Vermittlung dieser wichtigen Kenntnisse sollte so früh wie möglich begonnen werden", erklärte sie heute in München. Das Kultusministerium plant, zum Schuljahr 2018/19 an allen Mittelschulen, Realschulen und Gymnasien das Fach im Rahmen der Initiative "Bayern Digital II - Digitalisierung an Schulen" zu installieren. "Wir tragen das grundsätzlich mit - allerdings knüpfen wir an unsere Zustimmung ein paar Bedingungen", erklärte sie.

So ist es aus Sicht Fleischmanns auch zu kurz gesprungen, wenn sich das Pflichtfach ausschließlich auf Inhalte aus der Informatik beziehen würde. "Vielmehr müssten auch umfassend Inhalte der Themenfelder Medien und Digitalisierung einfließen. Das neue Fach sollte daher 'Medienkunde und Informationstechnologie', kurz MIT, heißen." "Wir fordern darüber hinaus, dass das Wahlfach 'Informatik' mit seinen speziellen informationstechnischen Bereichen erhalten bleibt."

Fleischmann pocht außerdem darauf, umgehend mit der Qualifizierung von Lehrkräften zu beginnen. "Auch die Implementierung in die Lehrerbildung muss sofort geschehen."

Dass die Grundschulen "außen vor bleiben" sollen, sieht Fleischmann kritisch: "Je früher Kinder diese Kompetenzen erwerben können, umso besser ist es doch", sagte sie. "Die Grundschullehrerinnen und -lehrer brauchen dafür aber Zeit." Deshalb sei eine Stunde zusätzlich in die Stundentafel aufzunehmen. An allen weiterführenden Schulen sollte das neue Fach ab dem Schuljahr 2018/19 in den fünften Klassen beginnen. 

Ein entsprechendes Positionspapier des BLLV ist nachzulesen unter www.bllv.de/positionen/mit. Der Landesvorstand des BLLV hat es vor wenigen Tagen einstimmig verabschiedet.

 

Andrea Schwarz, BLLV-Pressereferentin M.A., presse(at)bllv.de Tel: 089/ 72 100 129,