PM_Gute Nachrichten für Bayerns Schulleitungen
11.04.2018 - Entlastung für SchulleitungenSchulleitung

Gute Nachrichten für Bayerns Schulleitungen

PRESSEMITTEILUNG - BLLV fährt großen Erfolg ein: Bayerns Schulleitungen werden entlastet / Präsidentin Fleischmann begrüßt Umsetzung aus dem Kultusministerium ausdrücklich

München - Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) freut sich über einen großen Erfolg, der nun auch amtlich bestätigt ist: "Es gibt sowohl 150 Stellen für die Schulleitungen als auch 150 Stellen für die Verwaltungsangestellten für alle Schularten", sagte BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann. "Wir haben das dringend gebraucht: Eine Entlastung, die in den Schulen ankommt, die spürbar ist."

Der Schritt sei dringend nötig, denn Schulleiter/innen und Verwaltungsangestellte arbeiteten seit Jahren am Limit. "Das wurde vom Kultusministerium selbst immer wieder anerkannt. Dennoch gab es über viele Jahre keine echten Erleichterungen, sagte Fleischmann. Der vom BLLV im Februar 2017 initiierte Brandbrief mit dem Titel "Mehr geht nicht mehr!" an den damaligen Ministerpräsidenten Seehofer habe seine Wirkung gezeigt.

Besonders lobenswert seien die Schwerpunksetzungen auf Inklusion, Migration und kleine Grundschulen. Bei aller Freude sei eines aber auch klar: "Stehen bleiben dürfen wir da nicht. Es braucht weitere Maßnahmen für eine nachhaltige Entlastung dieser Berufsgruppen", forderte Fleischmann.

Der Brandbrief ist nachzulesen unter http://schulleitung.bllv.de/brandbrief .

 

Andrea Schwarz, BLLV-Pressereferentin M.A. Tel: 089/ 72 100 129, presse (at) bllv.de