Die BLLV-Akademie empfiehlt

Ergänzend zu unseren eigenen Angeboten finden Sie an dieser Stelle Empfehlungen zu weiteren spannenden Projekten und Veranstaltungen unserer Kolleg*innen im BLLV sowie von unseren Kooperationspartner*innen. Aus dem breiten Pool an Angeboten stellen wir Ihnen vor, was uns in der Akademie besonders überzeugt. Bei der Auswahl unserer Empfehlungen achten wir vor allem darauf, dass sie für Sie als pädagogische Fachkraft nützlich für Ihren (Berufs-)Alltag und sind und einen entsprechenden Mehrwert bieten können.

Fortbildung für Bayerische Grund- und Förderschulen

Die Lehreraus- und -fortbildungsinitiative „Kunst in der Grundschule“ und „Entwicklung der Schreibkompetenz“ findet in diesem Schuljahr in exklusiver Zusammenarbeit mit dem BLLV und dem Mediastep-Institut unter der Leitung von Stephanie Ingrid Müller im Zeitraum April bis Juli 2022 in Bayern statt. Bewerbungsschluss ist jeweils der 28.02.2022.

>> Bewerbungsinformationen für Kollegien von Grund- und Förderschulen
>> Bewerbungsinformationen für Lehramtsanwärter*innen / Seminare

Fortbildung mit ergänzenden Praxisimpulsen aktueller Entwicklungen aus Curriculum, Entwicklungspsychologie und -physiologie, Ergonomie, Lernforschung und Anwendung. Malen und Zeichnen sind fächerübergreifende, zentrale Fähig- und Fertigkeiten und Grundlagen für den gesamten Lern- und Entwicklungsprozess des Kindes.

Bildnerisches Gestalten ist in Wahrheit für alle Fächer ein enormes Potenzial für die Lernentwicklung der Schüler*innen – wenn es richtig gemacht wird. Kunstunterricht darf nicht nur das illustratorische Beiwerk anderer Fachinhalte sein, Kunstunterricht hat einen ganz konkreten Auftrag für die Lernentwicklung des Kindes! Kinder trainieren im gestalterischen Tun ihre Wahrnehmungsfähigkeit und Feinmotorik. Diese sind bedeutende Voraussetzungen für die kognitive Entwicklung und auch enorm für den Schreiblernprozess.

Um der pädagogischen Aufgabe, die im Bildungs- und Erziehungsauftrag der Grundschule enthalten ist, wirklich gerecht zu werden und aktuelle veränderte, meist aufwändige und differenzierungswürdige Lernsituationen konkret zu bewältigen, muss das bildnerische Gestalten bewusst verstanden, eingesetzt, begleitet und gefördert werden. Es geht in dieser Fortbildung um die immense Bedeutung der musischen Erziehung, die das Kognitive erst entstehen lässt!

Schreiben ist Basiskompetenz für Lernerfolg und alle Fächer! Geschrieben wird in allen Fächern und ist damit grundlegend wichtig für den Lern- und Schulerfolg der Schüler*innen.

Mittlerweile geht der Schriftspracherwerb und das Schreiben-können Schüler*innen nicht mehr einfach von der Hand. Ob es die Stifthaltung, das richtige Schreiben der Buchstaben in ihrer Schreibrichtung, das Treffen der Lineatur, das flüssige Schreiben, das Verfassen von längeren Texten oder die Rechtschreibung ist; alles erfolgt angestrengt, uneffektiv, verkrampft und erschöpft Schüler*innen wie Lehrkräfte.

In dieser Fortbildung wird aufgezeigt, was Schreiben mit der gesamten Lernentwicklung von Grundschüler*innen zu tun hat. Es geht um Lernfaktoren Handschrift – Schriftart – Stifthaltung, die mittlerweile heiß diskutiert werden oder zu denen viele Lehrkräfte nicht wissen, wie es gelingt, ihren Schüler*innen beizubringen. Praxisorientiert am Unterricht und der Aufgabe der Grundschule wird die Komplexität der nötigen Entwicklung aufgezeigt. Diese ist gleichzeitig die Anleitung zur gelingenden Förderung der Schüler*innen. Tipps, mit welchen einfachen Hilfsmitteln, Übungen und Schreibwerkzeugen die Schreibkompetenz der Schüler im Klassenzimmer, der Hausaufgabenbetreuung und zuhause richtig gefördert werden kann und gelingt, ergänzen die Informationen. Gerne können aus neurokognitiver Sicht digitale Methoden des Schriftspracherwerbs diskutiert und geklärt werden. All das Wissen lässt auch die heute so anspruchsvolle Elternarbeit besser gelingen.

Impulsreihe Weiterdenken

Seit Juni 2021 lädt die Impulsreihe Weiterdenken zu Diskussionen rund ums Lernen im 21. Jahrhundert ein. Im Rahmen einstündiger Sessions werden dabei unterschiedliche Aspekte des Themenfelds Lernen genauer unter die Lupe genommen. Nach einem kurzen Input von ausgewählten Expertinnen und Experten diskutieren wir gemeinsam mit Ihnen darüber, was dies für die eigene Praxis und für die Bildungspolitik bedeutet.

Nächster Termin: Lernen in der Einwanderungsgesellschaft
am Dienstag, den 25. Januar 2022, 16-17 Uhr mit Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani, Professor für Erziehung und Bildung in der Migrationsgesellschaft an der Universität Osnabrück. Hier können Sie sich kostenfrei online anmelden.

Weitere Themen:
Februar 2022: Projektorientiert Lernen durch Engagement
März 2022: Nachhaltig(keit) lernen
April 2022: Lernen: kompetenzorientiert, modularisiert & eigenverantwortlich
Mai 2022: Feedbackorientiertes Lernen
Juni 2022: Potenzialorientes Lernen
Juli 2022: Schule im 21. Jahrhundert gestalten

Ausführliche Informationen:
>> https://www.bllv.de/themen/weitere-themen/leistung/impulsreihe-weiterdenken/