Münchner Schulpreis 2019Startseite

"Demokratie erleben"

DEMOKRATIEPÄDAGOGIK - "Demokratie erleben" zählt 2019 erstmals zu den sechs Qualitätsbereichen, die der Jury als Auswahlkriterium für den Münchner Schulpreis dienen.

Die Ergänzung ist der Initiative des Münchner Lehrer- und Lehrerinnenverbands (MLLV) zu verdanken. Weitere Qualitätsbereiche, die der Jury als Auswahlkriterien dienen, sind: Entwicklung der Unterrichts- und Lernkultur; Nachhaltiger Bildungserfolg; Umgang mit Diversität; Multiprofessionelle Zusammenarbeit verschiedener Bildungsakteure und Schule als lernende Institution. 

Stadtschulrätin Beatrix Zurek bedankte sich in der Münchner Lehrerzeitung (MLZ) für den Initiativantrag des MLLV und sagte: „Um Erziehungsprozesse demokratisch zu gestalten, braucht es Bildungs- und Erziehungsansätze, die Inhalte über die Demokratie vermitteln oder demokratische Verhaltensweisen einüben sollen. Das zeigt sich im demokratischen Selbstverständnis der Schule, dem selbstbestimmten Handeln der Schülerinnen und Schüler, Verantwortung für sich und die Gesellschaft zu übernehmen, Solidarität zu üben und auch um Partizipation erlebbar zu machen.“

Bewerbungsschluss für den Münchner Schulpreis 2019 ist der 28. September 2018.