Klare Worte im Thema des Tages auf B5:Startseite

„Die Karre steckt im Dreck“

BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann hinterfragt den Kurs von Michael Piazolo im Kampf gegen den Lehrermangel und fordert von ihm längerfristige Maßnahmen.

Auch B5 aktuell berichtete ausführlich über den BLLV-Aktionstag. In einem Themenschwerpunkt wurden die von Kultusminister Piazolo angekündigten Entlastungsmaßnahmen im Detail vorgestellt - und kritisch hinterfragt. BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann stellt im Interview auf B5 aktuell klar, dass ihr die Maßnahmen nicht weit genug gehen. Und sie übt Kritik am Kurs des bayerischen Kultusministers im Kampf gegen den Lehrermangel.

Angesichts neuer Herausforderungen wie Digitalisierung, Inklusion oder der Ganztag brauche es deutlich mehr Women- und Manpower. Es könne doch nicht immer alles On-Top aufgelegt, und sich dann gewundert werden, dass die Kolleginnen und Kollegen das nicht schaffen. „Wir müssen jetzt gucken, wie wir längerfristig die Besten in den Lehrerberuf bekommen. Und da stell ich mir schon die Frage, ob die Maßnahmen, die man jetzt aufsetzt, reichen – und sage: Nein!“

Die BLLV-Präsidentin fasst die derzeitige Situation zusammen: „Die Karre steckt im Dreck.“ Sie könne nicht sagen, dass sie zufrieden sei, „denn es fehlen definitiv die längerfristigen Maßnahmen. Was sei denn zum Beispiel mit der Attraktivitätssteigerung in der Lehrerbildung?“

 

Zum Nachhören:

Simone Fleischmann auf B5 aktuell