Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München lud zum TreffenVerstädnisintensives Lernen

Frühstückslotsen und Frühstücksermöglicher bilden sich weiter

Der Einladung des Referats für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München folgten mehr als 40 Frühstückslotsen.

Jornitz Foth, Projektleiterin des denkbar Schulfrühstücks, bedankte sich ganz herzlich bei den Frühstückslotsen, denn ohne sie wäre die Durchführung des Frühstücks an unseren Schulen nicht möglich.

Eine Lehrerin an der Mittelschule Fernpaßstraße gab Auskunft von ihren Erfahrungen und die besondere Bedeutung des Frühstücks an Übergangsklassen. Neben der Verbesserung der Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit leistet hier das Frühstück einen besonderen Beitrag zur Integration in das heimische Kulturgut sowie zur Erweiterung des Sprachschatzes. Viele Ziele des Lehrplans im Fach Deutsch als Zweitsprache können hier am praktischen Beispiel verwirklicht werden.

Kostenlos erhielten die Frühstückslotsen zusätzlich die gesetzlich vorgeschriebene Nachschulung nach dem Infektionsschutzgesetz und die jährlich vorgeschriebene Hygieneschulung.