Im Gespräch mit Adolf Präbst - 27.06.17 20.02.2018 BLLV im Gespräch

G8: Nicht alle Erwartungen erfüllbar

Adolf Präbst ist neuer Leiter der Gymnasialabteilung im Bayerischen Kultusministerium. Grund genug für einen Besuch.

Zu einem ersten Kennenlerngespräch besuchten die Präsidentin des BLLV, Simone Fleischmann, und der Leiter der Abteilung Schul- und Bildungspolitik im BLLV, Fritz Schäffer, den neuen Leiter der Gymnasialabteilung im Kultusministerium, Adolf Präbst. Im Zentrum des Gesprächs mit dem leitenden Ministerialrat stand natürlich die Konzeption des auf nunmehr neun Jahre verlängerten Gymnasiums. Präbst stellte die verschiedenen Aspekte vor, die es bei der Gestaltung der neuen Stundentafel und der Überarbeitung des auf das neunjährige Gymnasium angepassten Lehrplans zu berücksichtigen gelte. Selbstverständlich seien mit der Verlängerung der Schulzeit zahlreiche Erwartungen verknüpft, aber nicht alle dieser Erwartungen seien erfüllbar. Insbesondere die Sachfächer könne man nicht in jeder Jahrgangsstufe kontinuierlich mit mindestens zwei Wochenstunden anbieten. Nach Ansicht des Gymnasiallehrers Fritz Schäffer würde sich in diesem Punkt fächerübergreifender Projektunterricht als Ausweg aus diesem Dilemma anbieten. Simone Fleischmann erinnerte in diesem Zusammenhang an den Vorschlag des BLLV, ein modulares Konzept zu etablieren, und forderte das Kultusministerium auf, zumindest Schulversuche in diese Richtung zu ermöglichen. bs