Motto nimmt Gestalt anStartseite

„Herz. Kopf. Hand.“ konkret: BLLV-Mitglieder setzen ganzheitliches Motto um

In einem Großgruppenprozess haben BLLV-Delegierte zum LDV-Motto in einem „Denkraum“ programmatische Thesen und in zwei „Kreativräumen“ Gestaltungsobjekte kreiert – und so mit Herz, Kopf und Hand gezeigt, wie ganzheitliche Bildung praktisch gelingt.

  • INDIVIDUELLE FÖRDERUNG mit Herz, Kopf, Hand bedeutet: frühzeitiges ERKENNEN, UNTERSTÜTZEN bei Schwächen und Ausbau von STÄRKEN.

  • Individuelle Förderung braucht individuelle, SOUVERÄNE SCHULEN. GANZHEITLICH.

  • Zum Gelingen INDIVIDUELLER FÖRDERUNG bedarf es der gesellschaftlichen Akzeptanz der Notwendigkeit, einer professionellen pädagogischen DIAGNOSTIK und die Faktoren für die Bereitstellung der aktiven UMSETZUNG.

  • Mehr Lehrkräfte und pädagogisches Personal zur KOOPERATION -> MEHR ZEIT. Der SUE-Bereich kann nur durch ANSPRACHE wachsen.

  • LEISTUNG: KULTURTECHNIKEN + LEBENSTÜCHTIGKEIT + KREATIVITÄT in GEMEINSCHAFT. Leistung muss MOTIVIEREND (FREUDE an Leistung), prozessbezogen, individuell und in der Gruppe erbracht werden. Leistungsmessung ergänzt um INDIVIDUELLEN LERNFORTSCHRITT. Übung an beispielhaftem Wissen.

  • DEMOKRATIEPÄDAGOGIK funktioniert (nur?) in einer demokratischen Schule mit DEMOKRATISCH AGIERENDEN Lehrkräften. Ziel: Mitglieder der SCHULGEMEINSCHAFT müssen in der Schule Demokratie ERLEBEN können.

  • VIELFALT als Bereicherung für ALLE Schularten und dadurch eine GESAMTGESELLSCHAFTLICHE Bewältigung anstoßen.

  • INTEGRATION erfolgt über 1. HERZ und 2. HAND, dazu braucht es ausreichend PERSONAL! Die Attraktivität des Lehrerberufs muss gesteigert werden: Rezo|Youtube für Lehrer!

  • DIGITALE SCHULE braucht MOTIVIERTE und KUNDIGE Lehrkräfte, funktionierende Technik. Art. 131 bay. Verf. (Werte).

  • Moderne GANZTAGSSCHULE ist keine Utopie – und gibt es NICHT zum Nulltarif.

  • GANZTAG braucht eine Aufwertung durch FINANZIELLE und PERSONELLE RESSOURCEN, um ein PROFESSIONELLES, GANZHEITLICHES Angebot darzustellen! PÄDAGOGIK statt Aufbewahrung!

  • Gelebter GANZTAG braucht mehr ZEIT, mehr PERSONAL, viel BEZIEHUNGSARBEIT, weniger Bürokratie, damit es mit HERZ, KOPF und HAND gelingt!

  • Regional angepasste Lösungen in den Bildungsregionen gelingen leichter mit LÄNGERER GEMEINSAMER SCHULZEIT!

  • Ein verändertes Verständnis von LEISTUNG nur mit einer LÄNGEREN GEMEINSAMEN SCHULZEIT möglich! MUT, NICHT mehr in NOTEN zu DENKEN!

  • WOHNORTNAHE SCHULE fordert längere gemeinsame Schulzeit! -> EINE SCHULE FÜR ALLE!

  • Das LEHRERBILDUNGSMODELL bildet Kopf, Herz und Hand in der Lehrerbildung ab. Der BLLV muss sich mit Herz, Kopf und Hand für die UMSETZUNG einsetzen: VERÄNDERUNGEN! ZEIT FÜR MENSCHEN! JETZT!

  • Bekanntheitsgrad von VERSTÄNDNISINTENSIVEM LERNEN (VIL) steigern durch: ViL in der LEHRERBILDUNG (Uni, Staatsinstitute …), REGELMÄßIGE Angebote (ViL-Tag …), Angebot von Modulen über AKADEMIE DILLINGEN, BERICHTE in den BLLV-Zeitungen/Presse, Öffentlichkeitsarbeit.

  • Mehr Zeit und Geld für die zusätzliche, spezielle Ausbildung für nachhaltige ZWEITQUALIFIZIERUNG.

  • Der BLLV soll sich dafür einsetzen, dass aufgrund der Fürsorgepflicht des Dienstherren in jedem Regionalbezirk ein „GEWALTBEAUFTRAGTER“ zu installieren ist. Ebenso ist dieses Thema im BLLV-Bildungsprogramm intensiver aufzunehmen.

  • GEWALT gegen Lehrkräfte auf allen Ebenen ERNST nehmen und die entsprechenden STRUKTUREN schaffen und umsetzen: ANSPRECHPARTNER bei Regierung, KM und regional, SUPERVISIONSANGEBOTE, automatische ANZEIGE des Dienstherren, Ressourcen für Schulpsychologen, Teambildungsmaßnahmen an Schulen, SCHUTZ vor sprachlicher Gewalt in den SOZIALEN MEDIEN.

  • SCHULLEITUNG benötigt optimale RAHMENBEDINGUNGEN und viel mehr ZEIT, ZEIT, ZEIT!

  • Schule ist LERN- und LEBENSRAUM. Das erfordert einen PÄDAGOGISCHEN SCHULBAU. Die pädagogische PLANUNG und UMSETZUNG unter EINBEZIEHUNG aller Protagonisten überragt die Fachplanung und –umsetzung.

Die Landesdelegiertenversammlung des BLLV ist das höchste Beschlussorgan. 600 Delegierte vertreten 64.000 Mitglieder. Sie wählen Präsidium und Landesvorstand und beschließen die Ziele, Inhalte und Strategien für die Bildungs- und Lehrerpolitik des Verbandes. 2019 lautet das Motto „Herz.Kopf. Hand. Bildung ist Zeit für Menschen“.


Weitere Informationen