BLLV kontrovers: Inkusive Schule (2010)Denkanstöße

Jeder will die inklusive Schule – aber wie sieht sie aus und wie kommt man dorthin?

Bayern hat sich – wie alle Bundesländer und die Bundesrepublik Deutschland als ganzes – verpflichtet, die UN-Behindertenrechtskonvention umzusetzen. Ganz Deutschland diskutiert über die inklusive Schule.

Niemand bestreitet, dieses Ziel erreichen zu wollen. Aber bei der Umsetzung gehen die Vorstellungen weit auseinander. Wie viele Jahre braucht es, um das Ziel zu erreichen? Gibt es einen individuellen Rechtsanspruch, ein Recht auf freie Schulwahl für die Eltern? Wie muss das Erziehungsund Unterrichtsgesetz geändert werden? Was wird aus den Förderschulen?

Der BLLV will die Diskussion um die Umsetzung der Behindertenrechtskonvention in Bayern befördern und zu einer Versachlichung der aktuellen öffentlichen und politischen Diskussion beitragen. Es ist uns gelungen, zwei renommierte Referenten für BLLV kontrovers zu gewinnen: Frau Irmgard Badura, Behindertenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, und Herrn Prof. Dr. Reinhard Lelgemann vom Lehrstuhl Sonderpädagogik II / Körperbehindertenpädagogik der Universität Würzburg. Dass beide unterschiedliche Vorstellungen davon haben, wie ein inklusives Schulsystem aussehen und wann es erreicht werden kann, versteht sich von selbst.