Schule kollegial leiten und profilierenStartseite

Lernforum „Schulentwicklung 2019“ am 10. Juli in Nürnberg

Schule kollegial leiten und profilieren: Beim kostenlosen Lernforum der Deutschen Schulakademie stellen Experten aus Schule und Wissenschaft in Themenworkshops Strategien zur schulischen Qualitätsentwicklung vor, die sich in der Praxis bewährt haben.

Die Gesellschaft wandelt sich rapide und die Anforderungen an die Bildung junger Menschen wachsen stetig. Also muss sich Schule entwickeln, und zwar jede einzelne vor Ort gemäß der jeweiligen Gegebenheiten. Die aktive Gestaltung des Wandels ist eine Herausforderung insbesondere für Schulleitungen, die Motor der Innovation sind.

Dazu veranstalten die Deutsche Schulakademie und der Deutsche Schulpreis am 10. Juli 2019 an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen das Lernforum "Schulentwicklung 2019 - Schule kollegial leiten und profilieren".

Eröffnet wird das Lernforum mit einer Keynote zum Thema "Wie gute Schulen geleitet werden" von Prof. Dr. Michaela Gläser-Zikuda, vom Lehrstuhl Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt empirische Unterrichtsforschung der FAU. Anschließend bieten Experten aus Schule und Wissenschaft in Themenworkshops Strategien zur schulischen Qualitätsentwicklung vor, die sich in der Praxis bewährt haben. An konkreten Beispielen wird nachvollziehbar, wie Schulen, wenn sie sich als lernende Organisationen begreifen, Vorhaben insbesondere im Bereich der Unterrichtsentwicklung gemeinsam planen, umsetzen und evaluieren.

Zielgruppe: Das Lernforum „Schulentwicklung 2019“ richtet sich an alle öffentlichen und privaten Schulen aller Schularten. Besonders angesprochen sind Schulleitungen, Mitglieder der kollegialen Schulleitung sowie Kolleginnen und Kollegen, die in unterschiedlichen verantwortlichen Funktionen an ihren Schulen tätig sind. Ziel ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern praxisgesättigte Impulse und Anregungen für ihre Arbeit zu geben.

Es ist deshalb ausdrücklich erwünscht, dass jede Schule mit kleinen Teams oder mehreren Personen teilnimmt. Es besteht die Möglichkeit, sich in den Workshops mit Lehrkräften anderer Schulen auszutauschen und sich über Unterstützungsmöglichkeiten durch die Deutsche Schulakademie zu informieren.

Programm

  • ab 09:30 Ankommen, Anmeldung und Willkommenskaffee

  • 10:00 Begrüßung

    • Vizepräsidentin Education Prof. Dr. Bärbel Kopp (FAU)
    • Bereichsleiter Johannes-Jürgen Saal (Regierung von Mittelfranken)
    • Geschäftsführer Dr. Roman Rösch (Deutsche Schulakademie)

  • 10:15 Keynote

    • Prof. Dr. Michaela Gläser-Zikuda (FAU)
      "Wie gute Schulen geleitet werden"

  • 11:00 Information

    • Unterstützung innerer Schulentwicklung durch die Kompetenzstelle für Schulentwicklung und Evaluation
      Prof. Dr. Manfred Pirner (Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des Evangelischen Religionsunterrichts, FAU)

    • Unterstützung von Schulentwicklung durch die Deutsche Schulakademie und den Deutschen Schulpreis
      Dr. Klaus Wild und Johannes Schubert (Regionalbüro Nürnberg des Deutschen Schulpreises und der Deutschen Schulakademie)

  • 11:30 Praxis-Workshops Phase 1

  • 13:00 Mittagspause

  • 14:15 Workshops Phase 2

  • 15:30 Kaffeepause und Zeit zur Vernetzung

  • 16:15 Abschlussforum
    Was nehmen wir mit? - Was würde uns helfen?

  • 17:00 Ende der Veranstaltung

Workshops

  • WS 1: Netzwerkarbeit und das Arbeiten in multiprofessionellen Teams
    Nicole Schäfer (Franz-Leuninger-Grundschule Mengerskirchen, Preisträgerschule des Deutschen Schulpreises 2018)

  • WS 2: Schule partizipativ gestalten und entwickeln
    Carl Mirwald (Montessori-Fachoberschule München, nominierte Schule des Deutschen Schulpreises 2018)

  • WS 3: Unterrichtsentwicklung durch Lernbüroarbeit
    Kristina Böhm, Irmgard Distler, Sabine Hättich, Sonja Schleicher (Eichendorff-Mittelschule Erlangen, nominierte Schule des Deutschen Schulpreises 2019)

  • WS 4: Schule digital profilieren
    Prof. Dr. Rudolf Kammerl (Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik, FAU

  • WS 5: Die Qualitätsbereiche des Deutschen Schulpreises für die eigene Schulentwicklung nutzen
    Klaus Wenzel (Regionalbüro des Deutschen Schulpreises und der Deutschen Schulakademie)

  • WS 6: Wertorientierte Schulentwicklung zur Profilierung von Schule
    Dr. Klaus Wild (Lehrstuhl Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt empirische Unterrichtsforschung, FAU)

Weitere Informationen

Anmeldung zum Workshop unter: deutsche-schulakademie.de/lernforum-nuernberg-2019

Programm zum Download