Buchtipps im September 2017Schule und UnterrichtBuchtipps

Neonazi mit 14 Jahren

Timo F. war war jahrelang Neonazi. Mit 14 Jahren stieg er in die Szene ein. In seiner Autobiographie erzählt er, wie er den Absprung schaffte. Einer von unseren beiden Buchtipps im September.

Oma Pauli muss mit!

Von Barbara van den Speulhof
Illustriert von Frau Annika

FISCHER Duden Kinderbuch, Reihe "Leseprofi"; 43 Seiten, 7,99 Euro, ISBN: 978-3-7373-3332-0

Altersempfehlung: ab 7 Jahren

 

Inhalt:
Die Erstklässler Jakob, Elif, Finn und Lea steigen wie jeden Tag in den Bus ein. Da bemerken sie, dass die nette Oma Pauli mit dem Rollator langsam herbeikommt. Sie gibt ein Zeichen, dass sie noch mit möchte. Aber der Busfahrer kann nicht auf sie warten, er muss seinen Zeitplan einhalten. Die Kinder entwickeln einen Plan, um dem Busfahrer seine Rücksichtslosigkeit bewusst zu machen.

Bewertung:
Das Kinderbuch geht mit viel Humor und Sprachwitz auf so wichtige Themen wie Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft oder Teamgeist ein. Aber auch sprachlich ist es für Erstklässler wunderbar geeignet.

Neonazi

Von Timo F.

Arena Verlag; 232 Seiten, 9,99 € ISBN: 978-3-401-60294-3

Altersempfehlung: ab 13 Jahren

Inhalt:
Fasziniert von dem Gedanken, Anschluss an eine Gemeinschaft zu finden, beginnt Timo bereits als 14-Jähriger, sich immer mehr mit den Ideen und der Weltanschauung des rechten Lagers zu beschäftigen, und nimmt schließlich auf eigene Faust auch Kontakt zu NPD-Funktionären in seiner Umgebung auf. Bei Veranstaltungen der Partei zieht er trotz seines jugendlichen Alters rasch durch seinen besonderen Eifer Aufmerksamkeit auf sich.

Bewertung:
Der autobiographische Roman, der durch Expertenaussagen zu Beginn der einzelnen Kapitel ergänzt wird, verdeutlicht sehr gut, welche Faktoren für den Einstieg in die rechte Szene verantwortlich sind und wie diese Szene Jugendliche für sich ködert.

Am: 24.08.2017