DigitalisierungStartseite klein

Offizielle Informationen zum DigitalPakt Schule

Der DigitalPakt soll Schulen mit dringend benötigten Geldern für die Digitalisierung unterstützen. Auf den Start des Programms wird allerdings noch gewartet. Einen Überblick zum aktuellen Stand gibt das Bundesministerium für Bildung.

Eine bessere Ausstattung mit digitaler Technik – das soll der DigitalPakt für alle Schulen bundesweit bringen. „Wenn alles zügig geht, könnten die ersten Schulen noch in diesem Jahr mit Ihren Investitionsmaßnahmen beginnen“, informiert das Bundesministerium für Bildung. Zuvor müssen allerdings noch die nötigen Strukturen auf Länderebene geschaffen werden. Die Beantragung der Fördermittel findet dann beim jeweiligen Land statt. Insgesamt sollen 5,5 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt werden. Laut dem Bildungsministerium wären dies umgerechnet 500 Euro pro Schüler.

Über die Ziele des DigitalPakts und den aktuellen Stand der Umsetzung informiert das Bundesbildungsministerium umfassend auf seiner Internetseite: Wissenswertes zum DigitalPakt Schule.

BLLV: Neben Technik ist profunde Lehrerbildung wichtig

Das Bildungsministerium stellt dabei klar: "Keine Förderung ohne Qualifizierung". Investitionen in digitale Bildungsinfrastrukturen, pädagogische Konzepte sowie die gezielte Qualifizierung von Lehrkräften sollen demnach Hand in Hand gehen. Auch der BLLV betont, dass es im Rahmen des DigitalPakts um mehr gehen muss als die technische Ausstattung. Denn letztendlich müssen Lehrerinnen und Lehrer den Unterricht halten, stellt BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann klar. Deswegen sind eine profunde Fortbildung und eine gute Ausbildung nötig. Die Ausstattung gibt die Rahmenbedingung für eine digitale Bildung, die Kinder und Jugendliche für die Zukunft fit macht. Digitalen Medien können Hilfsmittel und Werkzeuge für Lehrkräfte sein, durch die sie die heterogene Schülerschaft individuell und bestmöglich fördern.

Der BLLV sieht in dem Themenkomplex Digitalisierung und Schule eine der größten Herausforderungen für die Sozialisation der Schülerinnen und Schüler, die Praxis des Unterrichts und die Professionalität der Lehrerinnen und Lehrer. Den konkreten Handlungsbedarf hat er in der Expertise „Zeit für Bildung – gerecht.investieren“ benannt.

Zum ganzheitlichen Verständnis modernen Unterrichts mehr unter „Lernerfolg braucht mehr als Tablets“.


Mehr Informationen

Informationen des Bundesministeriums für Bildung: FAQ zum DigitalPakt

BLLV-Dossier: Digitalisierung

BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann im Interview: „Lernerfolg braucht mehr als Tablets“

BLLV-Dachverband VBE: „Digitalpakt: VBE fordert Umsetzung mit Kopf, Herz und Hand“