Simone Fleischmann zur Projektwoche AlltagskompetenzStartseite

Schulen nicht mit ständig neuen Aufgaben überfordern!

"Wer ein neues Schulfach will, der hat die personelle Situation an Bayerns Schulen nicht verstanden", warnt Simone Fleischmann vom Lehrerverband BLLV: Oft sei dort bereits der Regelunterricht kaum noch zu stemmen.

Es wird kein Schulfach Alltagskompetenz geben. Wer aber in der derzeitigen Situation des Lehrermangels die Schulen mit zusätzlichen Aufgaben belastet, hat die personelle Lage nicht verstanden. Oft ist dort bereits der Regelunterricht kaum noch zu stemmen. Dass nun kein eigenes Fach umgesetzt wird liegt auf der Hand: das hätte Lehrerstellen gebunden - ein schwieriges Unterfangen in Zeiten des Lehrermangels.

Mit den nun angekündigten Projektwochen können die Schulen zwar besser leben, als mit einem eigenen Schulfach. Ohnehin geschieht so etwas oft bereits freiwillig und Lehrerinnen und Lehrer greifen aktuelle Themen in den Schulen längst auf. Es geht allerdings nicht, dass die Schulen immer mehr verpflichtende Aufgaben on Top leisten. Vor allem nicht jetzt! Jetzt sollen die Schulen noch schnell ein Team gründen und eine tolle Projektwoche planen. Dafür braucht es Zeitressourcen, z.B. für das Planungsteam. Wer soll das jetzt auch noch leisten? Was ist das für ein Zeitpunkt! Wenn die politisch Verantwortlichen gerade in Zeiten des Lehrermangels die Schulen auch noch zusätzlichen Belastungen aussetzen, dann haben sie die Realität an den Schulen vor Ort eindeutig nicht kapiert!

Zum Artikel in der Mainpost

Zum Kommentar der Mainpost

Zum Artikel bei News4Teachers