DokEducation 2021 bietet digitale Angebote für den Schuleinsatz 27.04.2021 Startseite

Schulprogramm des Dokfilmfestivals gestartet

Das renommierte Münchner Dokumentarfilmfestival hält ab sofort spannende Formate für den Einsatz im Distanz- und Präsenzunterricht für alle Schulstufen bereit. Für interessierte Lehrkräfte gibt es viel zu entdecken.

Der Dokumentarfilm erzählt wirkliche Geschichten aus aller Welt in filmischen Bildern und vermittelt dabei immer auch gesellschaftliche Perspektiven. Aber ist es wirklich Realität, was wir sehen? Gerade weil man vom Dokumentarfilm oft annimmt, er sei die direkte Abbildung realer Geschehnisse, eignet er sich hervorragend, um den Blick für die mediale Darstellung von Wirklichkeit zu schärfen. Schicken Sie Ihre Schulklasse auf das Internationale Dokumentarfilmfestival München – mit digitalen Unterrichtseinheiten, Begleitmaterial und Gespräch mit den Filmschaffenden im Online-Kinosaal! Mit dem Baukastensystem der Schule des Sehens können Lehrkräfte individuell auf die aktuelle Situation und Bedürfnisse der Klassen im Unterricht reagieren.

Das Programm eignet sich für den Einsatz im Klassenzimmer, im Distanzunterricht oder als Hausaufgabe. Im Online-Kinosaal sehen Schülerinnen und Schüler einen altersgerechten kurzen Dokumentarfilm und erfahren im Interview mit den Filmschaffenden Hintergründe zu den Dreharbeiten und den Regieentscheidungen, die unsere Wahrnehmung des Films beeinflussen: Wie arbeiten Filmemacherinnen und Filmemacher mit Musik oder Bildern, um die Gefühlswelt der Protagonistinnen und Protagonisten zu erzählen? Darf man im Dokumentarfilm die Geschichte gestalten – so wie im Schulaufsatz?

DANCING ABDULLAH Marco Giacopuzzi, DE 2019, 29 Min. Der 11-jährige Abdullah liebt Streetdance. Wenn er Musik hört, muss er tanzen. Das Tanzen lässt ihn an sein Heimatland Syrien denken und seine Sorgen vergessen. Jetzt hat er sich sogar für die Weltmeisterschaft qualifiziert... >> Zum Film mit Videoseminar www.dokfest-muenchen.de/Grundschule_2021

ANNE FLIEGT Catherine van Campen, NL 2010, 20 Min. Die 12-jährige Anne bemüht sich täglich, dass man ihre Tics nicht bemerkt. Das Tourette-Syndrom zwingt sie dazu: Sie muss sich drehen, zucken oder auch Dinge anlecken. Wenn sie es schaffen könnte, offen darüber zu reden, würde das ihr Leben vielleicht erleichtern… >> Zum Film mit Videoseminar www.dokfest-muenchen.de/Unterstufe_2021

JANO & SHIRO, A BROTHERS’ JOURNEY Eefje Blankevoort, Els van Driel, NL 2020, 30 Min. Die Brüder Shiro und Jano begeben sich gemeinsam auf die gefährlich Flucht von Syrien in die Niederlande. Dort angekommen, erfährt Shiro (15) als Minderjähriger viel Unterstützung, während Jano (18) seine Zeit im Auffangzentrum für Erwachsene verbringen und auf eine Entscheidung warten muss... >> Zum Film mit Videoseminar www.dokfest-muenchen.de/Oberstufe_2021

Weitere Infos

Weitere Informationen unter: www.dokfest-muenchen.de .

Einführung und Offene Sprechstunde zur Schule des Sehens: 30. April, 16 – 17 Uhr. Hier können sich interessierte Lehrkräfte via ZOOM zur "Schule des Sehens" informieren. Maya Reichert, Leiterin von DOK.education dem Bildungsprogramm des DOK.fest München, gibt eine Einführung in das Schulklassenprogramm und beantwortet Ihre Fragen. Melden Sie sich hier an: Maya Reichert, reichert(at)dokfest-muenchen.de

Zu den DOK.education Lehrkräftefortbildungen >> Weiterlesen www.dokfest-muenchen.de/Lehrkraeftefortbildung

Downloads