Pädagogische Zeugnisse jetzt umgesetzt Startseite

"Vieles ist jetzt möglich, was vorher undenkbar war"

Das Engagement des BLLV zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Grundschullehrkräften und der Stärkung von Schulkindern hat mit der gestrigen Entscheidung des KM Früchte getragen. Dringend nötig in Corona-Zeiten und angesichts des Lehrermangels.

Weniger Proben, mehr persönlichen Austausch durch mehr Lernentwicklungsgespräche sowie schlankere Zeugnisse hat das Kultusministerium gestern beschlossen. Diese Entscheidung führt nun einerseits zu einer Entlastung von GS-Kräften und kann andererseits die Leistung der Kinder flexibler und gesamtheitlicher darstellen.

Auf süddeutsche.de kommentiert der BLLV die Veränderungen als dringend nötiges Signal in Zeiten von Corona und angesichts eines eklatanten Lehrermangels. Schließlich müsse Pädagogik immer Vorrang vor systemischen Zwängen haben, so BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann. "Seit Corona wissen wir, dass vieles möglich ist, was vorher undenkbar war."

>> der komplette Artikel auf süddeutsche.de zum Nachlesen

>> die BLLV-Pressemitteilung zur gestrigen Entscheidung des KM: "Pressemitteilung: Endlich Leistung neu gedacht: BLLV begrüßt Entlastung für Lehrkräfte und mehr Pädagogik bei Grundschulzeugnissen!"

>> Endlich: Schüler gestärkt, Lehrer entlastet: Erfolg des BLLV: Leistung neu denken - Ja zum pädagogischen Zeugnis!

Am: 11.09.2020