Forum Lesen: Buchtipps im JanuarStartseite kleinBuchtipps

Weihnachtsschafe, Mozart & Malala

Die Weihnachtsgeschichte mal ganz anders: aus den Augen einer Schafherde im charmant-witzigen Januar-Buchtipp "Das letzte Schaf". Das Sachbuch "Von Mozart bis Malala" bringt Jugendlichen wichtige Persönlichkeiten als Ratespiel näher.

Das letzte Schaf

Von Ulrich Hub
Illustriert von Jörg Mühle

Carlsen Verlag
Seiten: 69
Preis: 13,00 Euro
ISBN: 978-3-551-55384-3
Altersempfehlung: ab 9 Jahren

Die Schafe werden mitten in der Nacht von einem hellen Licht geweckt und müssen entsetzt feststellen, dass ihre Hirten alle verschwunden sind. So nach und nach finden sie heraus, dass diese wohl eine seltsame Nachricht erhalten und sich nun aufgemacht haben, um nach einem dubiosen Kind zu suchen, welches die Welt retten wird. Spontan beschließen die Schafe, dass auch sie unbedingt dieses Baby besuchen wollen.

Die Weihnachtsgeschichte wurde schon unzählige Male erzählt. „Das letzte Schaf“ stellt eine ganz eigene, sehr humorvolle und moderne Fassung dar. Aus Sicht der Schafe wird berichtet, wie sie diese ganz besondere Nacht erleben.

Inhalt

Die Schafe werden mitten in der Nacht von einem hellen Licht geweckt und müssen entsetzt feststellen, dass ihre Hirten alle verschwunden sind. So nach und nach finden sie heraus, dass diese wohl eine seltsame Nachricht erhalten und sich nun aufgemacht haben, um nach einem dubiosen Kind zu suchen, welches die Welt retten wird. Spontan beschließen die Schafe, dass auch sie unbedingt dieses Baby besuchen wollen.

Da es anscheinend lockiges Haar hat, muss es ein süßes Mädchen sein. Aber der Weg zu diesem Baby ist gar nicht so einfach zu finden, vor allem weil die Schafe ständig miteinander streiten und diskutieren. Dann stellt sich auch noch die Frage, was sie dem Baby schenken sollen.

Als sie endlich bei der Unterkunft ankommen, ist es leider zu spät. Die Eltern sind mitsamt ihrem Kind schon wieder weg. Trotzdem singen sie vor der leeren Krippe ihr Lied, das sie mühsam als Geschenk einstudiert haben: „Stille Nacht“ Etwas frustriert machen sie sich auf den Heimweg. Dort erscheint ihnen nun ihre Weide viel größer und schöner als vorher. Die Hirten warten schon auf sie und ein Schaf prophezeit: „Die Geschichte ist noch lange nicht zu Ende. Das ist erst der Anfang.“

Bewertung

Die Weihnachtsgeschichte wurde schon unzählige Male erzählt. Dieses Buch enthält eine ganz eigene, sehr humorvolle und moderne Fassung. Aus Sicht der Schafe wird berichtet, wie sie diese ganz besondere Nacht erleben.

Jedes Schaf hat seine eigene Persönlichkeit und Individualität. Für den Leser sind sie leicht zu unterscheiden: Das letzte Schaf, das Schaf mit der Mütze, das Schaf mit der Zahnspange, usw. Wie auch bei den Menschen gibt es Schafe, die beliebt sind, und solch, die unbeliebt sind, kluge oder ein wenig naive.

Sehr gern verfolgt man deren witzige und pointenreiche Dialoge, so dass die Suche nach dem Kind dabei fast ein wenig in den Hintergrund gerät. Viele kleine Anspielungen bereichern die Erzählung famos. Die Kinder verstehen sie sicherlich nicht alle, aber beim Vorlesen werden sie den erwachsenen Leser ganz bestimmt zum Schmunzeln bringen.

Die farbigen Illustrationen veranschaulichen diese ungewöhnliche Weihnachtsbotschaft meisterlich. Ein wunderbares Buch, das sich besonders gut zum Vorlesen eignet – nicht nur in der Weihnachtszeit!

Von Mozart bis Malala

Von Cordula Thörner
Illustriert von Horst Hellmeier

Carlsen Verlag
Seiten: 183
Preis: 16,00 Euro
ISBN: 978-3-55125113-8
Altersempfehlung: ab 11 Jahren

Das Buch stellt verschiedene berühmte und faszinierende Persönlichkeiten mit ihrem Lebenslauf und ihrem Wirken vor.

Das Sachbuch stellt eine buntgemischte Auswahl berühmter Menschen mit ihren besonderen Fähigkeiten vor. Die kindgemäße und humorvolle Art und Weise, in der das Buch konzipiert ist, macht es zu etwas ganz Besonderem. Es ist amüsant und unterhaltsam geschrieben, zum Mitdenken und Mitraten animierend und trotzdem oder gerade deshalb sehr informativ und bereichernd für Jung und Alt.

Inhalt

Es gibt viele berühmte und faszinierende Persönlichkeiten der Vergangenheit und der Gegenwart, die unsere Welt geprägt und verändert haben. Dieses Buch stellt einige von ihnen vor. Dabei wurden bewusst ganz unterschiedliche Personen ausgewählt: Künstler, Wissenschaftler, Politiker, Sportler, Weltentdecker und viele andere mehr. Um einige Namen zu nennen: Mozart, Albert Einstein, Barack Obama, J. K. Rowling, Angela Merkel oder Malala sind neben vielen anderen bekannten Persönlichkeiten vertreten.

Dabei werden die Personen in ungewöhnlicher Weise vorgestellt: Es wird nicht einfach ihr Lebenslauf erzählt, sondern dem Leser wird ein Rätsel aufgetragen: Anhand der präsentierten Informationen soll er erraten, um wen es sich handelt.

Bewertung

Jede Persönlichkeit wird zum Mitraten im ersten Teil des Buches beschrieben, und zwar in Form eines witzigen Lebenslaufes. Dabei wird stets auf eine kindgemäße und ansprechende Wortwahl geachtet, der Leser wird durch direktes Ansprechen zum Raten ermuntert.

Die farbigen Illustrationen sind eine Augenweide, ebenso die comicartigen Schwarz-Weiß-Zeichnungen, die die Erzählung auflockern und veranschaulichen. Schwierige Wörter werden, farbig hinterlegt, gut verständlich erklärt. Am Ende jedes Rätsels wird auf die ausführliche Lösung verwiesen. Eine Kurzbiographie in Stichworten rundet das Werk ab.

Das Sachbuch stellt eine buntgemischte Auswahl berühmter Menschen mit ihren besonderen Fähigkeiten vor. Die kindgemäße und humorvolle Art und Weise, in der das Buch konzipiert ist, macht es zu etwas ganz Besonderem. Es ist amüsant und unterhaltsam geschrieben, zum Mitdenken und Mitraten animierend und trotzdem oder gerade deshalb sehr informativ und bereichernd für Jung und Alt.