MedienkompetenztagStartseite

Digitale Medien sinnvoll einsetzen: BLLV begleitet Fachtagung des BR

Lernen via Tablets, Podcasts, Messenger oder Virtual Reality: Beim Medienkompetenztag geben Profis des Bayerischen Rundfunks Praxistipps. BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann diskutiert mit Kultusminister und Experten über Medienkonzepte an Schulen.

Der Digitalpakt steht. Damit die Mittel sinnvoll eingesetzt werden, erstellen alle bayerischen Schulen bis Ende des Schuljahres ihr Medienkonzept. Wie das in der Praxis gelingen kann, ist Thema des Medienkompetenztages, bei dem der Bayerische Rundfunk am 10. April 2019 seine Türen für etwa 150 Pädagogen öffnet.

Die Podiumsdiskussion „Das Medienkonzept an Schulen: Vom Papier in die Praxis“ bringt dazu Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) mit Experten aus Wissenschaft, journalistischer und pädagogischer Praxis zusammen und beleuchtet den aktuellen Stand der Dinge sowie Potenziale der Digitalisierung. BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann wird dabei insbesondere auf die zentrale Rolle von Lehrerinnen und Lehrern im modernen Unterricht eingehen, den dringenden Fokus auf Aus- und Weiterbildung sowie die nötigen Rahmenbedingungen wie erhöhte Stundenkontingente und professionellen, externen IT-Support und Systembetreuung.

Anschließend vermitteln Medienprofis des Bayerischen Rundfunks Pädagogen in verschiedenen Workshops praxisnah, wie digitale Medien im Unterricht konkret eingesetzt werden können und übergeordnete Medienkompetenz vermittelt werden kann. Themen sind beispielsweise Lernvideos drehen, Mobiles Lernen via Tablet, Wissensvermittlung mit Messenger, Podcast oder Virtual Reality, Filmen mit dem Smartphone, Fake-Informationen im Netz oder Medienrecht in der Schule.

Der BLLV hat die Digitalisierung in seiner Expertise Zeit für Bildung - gerecht.investieren als eins der wichtigen Handlungsfelder aufgeführt und den konkreten Handlungsbedarf benannt.