Fachliteratur in der Rezension Service

English and beyond

Der Sammelband "English and beyond" nimmt sich gezielt der Mehrsprachigkeit an und zeigt Wege zur Umsetzung.

30.06.2022 Von: Jochen Vatter, ehem. Leiter der Fachgruppe Fremdsprachen im BLLV

"English and beyond" von Christian Ludwig/ Michaela Sambanis (Brigg Verlag, 96 Seiten, 20,80 EUR)

Einsprachig, zweisprachig, mehrsprachig? Unsere Welt ist multilingual, und das merken unsere Schüler schon frühzeitig. Sie kommen mit den verschiedensten Sprachen in Berührung – ob sie wollen oder nicht. Wanderungsbewegungen bringen die verschiedensten Sprachen in die kleinsten Gemeinden. Mehrere Sprachen in einer Klasse sind doch fast schon üblich. Und wir sehen in der Praxis und der Realität: Andere Sprachen schrecken nicht ab, sondern bieten auch Chancen: zur Verständigung und zum Verständnis.                                                                                                                     

Löblich deshalb, dass sich die Autoren ganz gezielt der Mehrsprachigkeit angenommen haben und in dem vorliegenden Sammelband Vorschläge zur Umsetzung aufbereiten. Löblich auch, dass auf diese Weise die Frage von H.J. Vollmer (2000) wieder aufgegriffen wird: Englisch als Basis für Mehrsprachigkeit? Sambanis und ihre Mitstreiterinnen und Mitstreitern geben der positiven Beantwortung der Frage eine gute Chance, wenn auch die didaktische Zielrichtung vielen Fremdsprachen-Praktikern noch etwas fremd vorkommen wird. Trotzdem auf jeden Fall eine gute Richtung, die interessante Erfahrungen verspricht. Das Buch beinhaltet vielfältige Impulse, die jeder Lehrkraft auch Spielraum für individuelle Umsetzungen und zur Vernetzung mehrerer Sprachen bietet.

Es ermutigt und unterstützt durch seine zehn unterschiedlichen Beiträge die verschiedensten Interessenlagen von Lehrkräften. Vielleicht befürwortet dann der/die Leser/in die Aussage der Autor/innen: "Englischunterricht kann mehr als Englisch!" Schön, wenn sich dies bestätigen würde. An einen Folgeband mit weiteren Beispielen sollte durchaus gedacht werden, denn auch Vielfalt und Auswahlangebote können die Zielgruppe überzeugen. Also: Versuchen wir es doch einfach einmal. Das Team der der Englischdidaktik an der FU Berlin hat es mit der Veröffentlichung auch versucht. Lehrkräfte sollen nicht alleine gelassen werden, wenn im Entstehen begriffene Mehrsprachenkonzepte in der Zukunft greifen werden. 

Ein besonderes Zuckerl: Vielfältige Zusatzmaterialien stehen mit direkter Download-Möglichkeit zur Verfügung. Der Titel ist auch als E-Book 448DL verfügbar.